» »

Keine einschätzung gegenüber vertragbarem Alkoholkonsum

DlennixsSJhxadow hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Gemeinde,

ich hoffe mit meinem anliegen bin ich hier im richtigen Forenbereich gelandet.

Ich bin 21 Jahre circa 1,76cm Groß und wiege 60kg, also bin sehr schlank obwohl ich verhältnismäßig extrem viel esse wenn ich meinen Umkreis an Leuten betrachte, übrigens nehme ich seit einem halben Jahr Jod in Tablettenform ein, da ich an leichter Unterfunktion der Schilddrüse leide (Wobei ich denke das dies der Grund für mein nicht zunehmen ist)

Nun ist die Karnevalszeit, da trinke ich natürlich auch gern mal etwas mehr, wobei ich sagen muss das ich nicht wirklich viel trinke natürlich mal zwischendurch ein Bier oder mal in die Kneipe, inzwischen esse ich immer was vor dem trinken gehen und meist klappt das dann auch ganz gut, wenn ich wirklich überhaupt nichts esse trinke ich einen halben Liter bier und merke davon schon gut was.

Donnerstag war ich mit ein paar Freunden in der Altstadt und trank natürlich für meine Verhältnisse sehr viel, von morgens an um 10 bis Nachts um 23 Uhr.

Ich bin ohne Probleme eingeschlafen al ich zuhause war und außer kopfschmerzen hatte ich am nächsten Morgen nicht viel.

Gestern Abend trank ich was mit Familie und bekannten, im gegensatz zu Donnerstag trank ich hier weniger, als ich dann aber nach ca. 5 Stunden nach Hause kam schlief ich wie gewohnt ein, wachte aber mitten in der Nacht mit Hitzewallungen und extremer Übekleit auf und übergab mich auch (Wenn ich mich wegen Alkohol mal übergeben muss dann habe ich komischerweise die Hitzewallungen immer in Verbindung mit der starken übelkeit) Danach konnte ich einwandfrei schlafen und nun geht es mir wieder ''ganz'' gut.

Was ich sehr seltsam finde ist das ich, sobald ich Hunger bekomme und das ist morgens extrem, mir so schlecht ist das ich was essen muss. Also Knurrt mein Magen wirklich extrem und es fühlt sich einfach nur komplett leer im Magen an, selbst wenn ich mir den Abend davor noch soviel Essen reinhaue das ich Morgens eigentlich davon noch was zu Verdauen haben muss bringt es nichts.

Sobald ich Nahrung egal in welcher Art aufgenommen habe verschwinden diese schrecklichen Bauchweh eben. Also stand ich heute auf, hatte die gewohnten Bauchweh und ass was, auf die schnelle 4 Frikadellen und eine gute Portion Kartoffelsalat, das Problem hierbei, mir ist Übel, wahrscheinlich wegen dem Alkohol von gestern Abend, nicht wirklich dolle aber ich möchte eigentlich meines wohlbefindes nach garnicht essen, mein Magen gibt auch komische Geräusche von sich.

Mit Gewalt habe ich nun Praktisch 3 Frikadellen und die Portion Kartoffelsalat gegessen, da ich gleich nochmal mit ein paar freunden in die Stadt will. Mir ist nun nicht schlecht aber es fühlt sich sehr seltsam in der Magen gegend an, und so habe ich natürlich auch nicht wirklich das bedürfnis jetzt gleich noch was zu trinken.

Nun stell ich mir folgende Fragen:

Wieso vertrage ich mal soviel mal soviel? Meiner Meinung nach unabhängig von der zuvor eingenommenen Nahrung.

Die meisten Menschen schätzen ja ein wieviel sie vertragen können und das sollte dann auch wunderbar funktionieren.

Wieso ist mir mal schlecht, übel etc. nach dem Trinken wobei die Menge überhaupt keine Rolle spielt?

Das ganze bringt einfach nur mit sich, das ich nie wirklich weiß wieviel ich überhaupt trinken kann, so das es mir in Anschluss noch wunderbar geht oder eben gehen sollte.

Antworten
M>el,C77


Es gibt eine ganz einfache Lösung für Dein Problem.

Keinen Alkohol mehr!

M]r. pForeFskin


Helau (oder so).

Ich würde einfach mal den Konsum auf eine vorher festgelegte Menge drosseln und schauen was passiert. Zum Beispiel ein Glas Bier pro Stunde.

u/vg4x1


Hm, es geht hier doch gar nicht um Alk sondern eher um Magenprobleme?

Es gibt wohl irgendwelche Formen von Magengeschwüren, die vor allem bei leerem Magen Schmerzen und Unwohlsein auslösen. Daran hab ich gedacht beim Lesen Deines Textes. Lass doch mal Deinen Magen untersuchen.

MmelC7x7


Ein Magengeschwür schließe ich aus, denn sonst würde er den Alkohol gar nicht erst lange drinne behalten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH