» »

Essensplan bei Gestationsdiabetes

E_h+emaXligevr Nutrzer (#52x8611)


Ok.

Danke @:)

AFleon{or


Bei der Stevia Cola wird auch nur ein Teil des Zuckers ersetzt.

E^hemaGli[ger Nwutzer x(#528611)


Naja. Ich wollte ja nur 1 Glas, den Rest hätte mein Freund getrunken.

Aber hatten die im Netto eh nicht. Und Light und Zero empfunden de ich als wirklich abartig vom Geschmack.

Habe mir stattdessen 1 KG Erdbeeren und Ömur Joghurt gekauft ;-D

AlufDner(Ar3beixt


Das mit dem Trinken finde ich auch super doof als Diabetiker.

Coca Cola Life ist immer noch eine Zuckerbombe... das mit dem Stevia ist eher ein Marketing-Gag als wirklich eine Hilfe.

Leider sind Süssstoffe auch misst... in jeder Beziehung. Ich bekomme davon Hunger und das Zeug ist auch nicht gerade förderlich für die Gesundheit. Ich trinke die Light-Sachen trotzdem gerne... aber immer mit schlechten Gewissen.

[[http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-suessstoff.html]] <- da vergeht einem der Appetit.

Vielleicht kannst du es mit Tees versuchen? Die kann man ja auch kalt stellen, und son Früchtetee ist von sich aus ja schon recht süss.

E'hemalPiger NuZtzer (#52@86x11)


Bah... Tee... Ich muss ja auch gucken, was ich trinke, da zB Himbeerblättertee die Wehen fördern kann...

Pfefferminztee geht angeblich nicht wegen der Minze...

Und ich liebe Kräutertee, aber man darf ja auch wegen Teein auch net so viel usw...

E'h~emaliger eNutze6r (#|528611)


Kann irgendwie mal jemand helfen?

Ich komm iwie nicht klar.

Ich habe BioBio Vollkornspaghetti gekauft. Ich will 200 Gramm haben.

Habe die natürlich roh abgewogen.

Aber wie viel Kohlenhydrate haben die denn nach dem kochen?

Gibt es da ne Formel?

Die haben bei 100 Gramm roh 63 Gramm Kohlehydrate.

Und gekocht?

Oder ist das garnicht wichtig?

Ich dreh hier noch ab mit dieser scheiß Rechnerei >:(

MHeist;er_G3lanxz


Da findest du bei fddb.info nützliche Werte.

Wenn du da nach gekochten Nudeln suchst, siehst du, dass die pro 100g massiv weniger KH enthalten. Ist auch klar, die Nudeln saugen sich ja mit Wasser voll. Heisst, du kannst mehr essen für dieselbe Menge KH.

Hier zum Beispiel Vollkornspaghetti. Sind vielleicht nicht dieselben wie bei dir, aber die enthalten in der Regel ja ungefähr dieselbe Menge KH.

[[http://fddb.info/db/de/lebensmittel/aldi_vollkornspaghetti_gekocht/index.html Link]]

E3hem$aliKger (Nutze8r (#5x28611)


Das Problem ist, dass ich nur Internet über Handy habe und diese Seiten alle nicht laden... >:(

Downloadvolumen alle...

A(ufD-eruArbexit


Vielleicht an der Stelle wichtig zu verstehen: durch das Kochen ändern sich die Kohlenhydrate nicht!

Wenn du 100g rohe Nudeln kochst werden sie dabei schwerer, weil sie Wasser aufnehmen.

Wieviel Wasser sie dabei aufnehmen, ist unterschiedlich und hängt von der Nudelsorte etc. ab.

Nehmen wir mal an, das sich die Nudeln beim Kochen vom Gewicht verdreifachen (durchschnittlicher Wert). (Du kannst das selbst mal probieren und die Nudeln vor und nach dem Kochen wiegen.)

Also: Du kochst 100g Nudeln. Dort sind nach der Liste 25g KH enthalten.

Nach dem Kochen wiegen die gleichen Nudeln 300g. Dann haben sie aber immer noch 25g KH! Nicht mehr und nicht weniger. Die Nudeln sind nur durch das Wasser schwerer geworden.

Ich würde immer die Rohware wiegen - die Nährwertangaben stehen in der Regel auch auf den Packungen - für das Rohprodukt!

Ob 100g rohe Nudeln später 300g, 200g oder 400g wiegen kann von deiner Zubereitung abhängen. (Beispiel: Wenn du gekochte Nudeln bräts, werden sie wieder leichter. Aber dadurch enthalten sie nicht weniger KH)

In der Regel sind die meisten Inhaltsangaben auf das Rohprodukt bezogen - nur das ist einigermassen genau.

AWufDelrAArbexit


Achherjeh. Die 25g KH in 100g rohe Nudeln sind nur ein Beispiel zum Rechnen gewesen. Rohe Nudeln enthalten natürlich viel mehr KH.

Echtes Beispiel:

Du kochst 100g rohe Nudeln. Diese haben 69g KH in 100g.

Nach dem Kochen wiegen die gleichen Nudeln 300g. Die ganze Portion hat dann immer noch 69g KH. In 100g gekochten Nudeln sind dann aber rechnerisch nur noch 23g KH.

Jetzt passt es hoffentlich :)

MVeis,ter_Gclanxz


Wenn man 100g Nudeln kocht, hat man die 63g KH des Rohprodukts natürlich auch im gekochten drin, das stimmt. Wenn man aber nicht die gesamte gekochte Menge isst, sondern auch für andere mitkocht oder Reste einplant, muss man die Menge abwiegen. Und dann ausrechnen, wie viele KH man nun gegessen hat. Da das Rechnen für die Benutzerin mühsam ist (kann ich sehr gut nachvollziehen), kann man auch von den Durchschnittswerten ausgehen, die für gekochte Nudeln geliefert werden. Die sind natürlich nicht ganz genau. Hängt von einigen Faktoren ab. Aber für den Alltagsgebrauch geht das ganz gut. Hab ich am Anfang auch so gemacht. Meine Ernährungsberaterin hat mir einen Zettel gegeben mit den ungefähren Mengen pro KE (10g KH). Damit gings bei mir gut. Im Zweifelsfall, vor allem, wenn man nicht spritzt, isst man dann einfach ein paar Nudeln weniger, damit man auf der sicheren Seite ist.

ApufDnerArPbei>t


Gerade wenn man nicht rechnen möchte, würde ich nur mit den Rohgewichten arbeiten.

Dann kann ich eine Portion Nudeln kochen mit 21 BEs. Und dann gebe ich meinen Mann 2/3 und ess selbst 1/3 und weiss das ich 7 BE habe.

Das wird nicht einfacher, wenn ich die Nudeln nach dem Kochen wiege und dann rechne. Vor allem ist das Wiegen von gekochten Nudeln ungenau - Abweichungen von 50% ist da Möglich je nach Nudelsorte und Zubereitung.

M+eister)_Glanxz


Wir haben oft die ganze Packung gekocht, um dann mit den Resten noch einen Auflauf zu machen. Dann wars halt nicht gut möglich, die Gesamtmenge auf die gegessene Menge zu übertragen. Blieb ja viel übrig. Mit der Zeit kennt man dann die Mengen, kann schätzen, kochts immer ähnlich, damits vergleichbar bleibt ... wobei man sich vielleicht auch fragen kann, obs Sinn macht, sich diesen Aufwand für einen (hoffentlich) nach der Schwangerschaft wieder verschwindenden Diabetes zu machen. Finds aber gut, wenn hier verschiedene Möglichkeiten gezeigt werden, dann hat die Benutzerin was zur Auswahl. ;-)

M1eist.er_Gxlanz


Ah, vergessen:

Es gibt nahezu kohlenhydratfreie Nudeln aus Konjakmehl. Im Asiashop zB. Die sehen aus wie Glasnudeln, sind etwas glibbriger, aber mit der entsprechenden Zubereitung schmecken sie fast gleich. Falls du mal was ausprobieren möchtest.

ABufD-erArxbeit


Wenn man Thunfisch und/oder Kichererbsen mag: Es gibt Pizzarezepte mit Thunfisch / Kichererbsenboden. Hab ich selbst noch nicht probiert, soll aber ganz lecker sein.

Kichererbsen und rote Bohnen sind übrigens generell sehr gute Eiweisslieferanten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH