» »

Gewichtsabnahme über Nacht

EWlsizaqbetha hat die Diskussion gestartet


Hi,

mir ist aufgefallen, dass ich seit Beginn meiner Diät über Nacht viel weniger abnehme als vorher. Jetzt wiege ich morgens 300-600g weniger als abends, während es sonst 1-2 Kilo waren.

Woran liegt das?

Gruß

Antworten
Mcr.Z -Fore-skiOn


Du hast ohne Diät 1-2 kg pro Nacht abgenommen?

N@adenxia


Kann ich mir nicht vorstellen.

Bin morgens auch etwas leichter aber max.1/2 kg.

Weil da der Magen leer ist und die blase vorher entleert wurde

M%elCx77


Der Magen ist zwar leer, aber der Darm ist voll ;-D ;-D ;-D

M=r. FToreskxin


Und in der Blase waren 500 ml Urin.

S.apifent


man schwitzt ja nachts auch und verliert dadurch nicht unerhebliche mengen an flüssigkeit. das dann natürlich proportional zur körpermasse. wer mehr wiegt, verliert mehr "flüssigkeit" weil die körperoberfläche einfach grösser ist und, das klingt nun vielleicht wieder bisschen gemein, wer "dick" ist, schwitzt i d r auch mehr als ein dünner mensch. auch nachts.

E'lizab/etha


Stimmt zwar, aber die paar Kilo weniger oder mehr erklären den großen Unterschied nicht.

A,uf9DeSrAxrbeit


Trinkst du genug? Es könnte sein, das dein Körper zuwenig Flüssigkeit hat.

Noullac]htfiuenxfzehn


Jede Nacht 1-2 kg? Dann wären ja alle Menschen schlank, wenn das so einfach wäre ;-D Man soll sich übrigens sowieso nicht so oft wiegen, und Schwankungen von abends zu morgens sind normal, das hat nichts mit Abnahme an sich zu tun, sondern mit Magen- und Darminhalt und Flüssigkeitszufuhr.

E8liQzabehtha


Naja der Haken ist halt, dass ich abends 1-2 Kilo mehr gewogen habe als morgens. Ist ja auch logisch, dass man durch Schlafen nicht abnimmt.

ATufDer?Arbxeit


Nicht DURCH schlafen. Aber BEIM schlafen.

Der Körper kann Fett nur abbauen, wenn der Insulin-Spiegel unten ist. Nachts futtert man nicht - das ist gut fürs Insulin und damit auch gut für den Fettabau. Der Körper baut also nachts das Körperfett ab, um Brennstoff für die Muskeln zu produzieren, damit die am nächsten Tag wieder arbeiten können.

Natürlich nur, wenn du Tagsüber weniger gefuttert als verbrannt wurde. Wenn noch genug Muskelbenzin verhanden ist, weil man den ganzen Tag gefuttert hat, bei dem wird Nachts auch nichts abgebaut. (eher aufgebaut)

Diese Gewichtsschwankung ist aber der Wasserhaushalt. Deswegen prüfe dich: trinkst du genug?

E[lizabYethxa


Also diesen hohen Gewichtsverlust über Nacht erlebe ich gerade dann, wenn ich mir abends noch ne Pizza und Jumbo-Packung Marsriegel reingeschoben habe.

E]liz2ab)ethxa


Ach so ich trinke genug.

A|ufMDerAUrbxeit


Also diesen hohen Gewichtsverlust über Nacht erlebe ich gerade dann, wenn ich mir abends noch ne Pizza und Jumbo-Packung Marsriegel reingeschoben habe.

Natürlich. Weil der Gewichtsverlust nichts mit dem Auf- oder Abbau von Muskeln, Fettzellen oder Knochen zu tun hat. Es ist NUR dein Flüssigkeitshaushalt. Du kannst da futtern was du willst: das ändert nichts daran das du schwitzt und über deine Atmung eine Menge Flüssigkeit verlierst.

Epliza*b=etxha


Und wieso verliere ich dann nicht mehr so viel Flüssigkeit seitdem ich mich gesünder ernähre?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH