» »

Pickel Hals - Ernährung; Verdauung

bdirxgXitp hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt.

Seit circa einem halben Jahr leide ich massiv unter Pickel.

Im Gesicht zwar auch; aber am Hals seitlich ist es ganz schlimm; muss mich immer am Hals schminken und die Haare offen

Nun habe ich gelesen dass genau da wo ich die Pickel habe die Lymphbahnen liegen und es da in Zusammenhang geben kann.

Ich trinke ~ 2,5 bis 3 Liter Wasser am Tag; 2 Kaffee mit Laktosefreien Milchschaum; 1 Automaten-Kakao und hin und wieder selbst gepressten Fruchtsaft (Orange; Äpfel; Karotte;...) ohne Zucker.

Ich esse max 3 mal pro Woche Fleisch; daher versuche ich auch viel Gemüse zu essen.

Süßigkeiten esse Ich auch; versuche aber es minimieren.

Meine Verdauung ist sehr träge; irgendwie sehe ich da schon einen Zusammenhang....

Was kann ich tun um Pickel und Verdauung in den Griff zu bekommen bzw. die lymphbahnen?

Antworten
pArisnses|saxlle


Ganz viel Ballaststoffe, Antioxidantien und Mineralstoffe, außerdem leicht verdauliche Lebensmittel wie Bananen. Obst nur reif essen, bei Bananen heißt das, dass sie langsam braune Flecken bekommen.

Mir persönlich geht es mit meiner Haut besser, wenn ich wenig Fett esse (am besten sehr wenige Öle) und auf alle tierischen Produkte verzichte, da die auch meist sehr fettig sind und keine Ballaststoffe enthalten.

Koffein ist auf Dauer schlecht für die Verdauung, generell sollte man für eine gute Verdauung lieber auf Stimulantien, Abführmittel, usw verzichten.

bWirg9i~tp


Danke - Abführmittel nehme ich keine.

Ansonsten esse ich wie gesagt viel Gemüse und Obst; dunkles Brot etc.

bei Milchprodukten tu ich mir sehr schwer; ich liebe Käse und zum Kochen braucht man hin und wieder auch etwas; ich nehme so gut es geht auf laktosefreie Produkte; da die angeblich bekömmlicher sind.

Ich hab aber das Gefühl je mehr Gemüse und Obst ich esse desto träger wird die Verdauung.... und dann wird die haut noch schlechter. Ist das möglich?

Ich hab für nächsten Freitag mal einen Termin zur Lxmphdrainage im Gesicht; hab gelesen das kann auch helfen bei meinem Hautproblem....

Ich versuch nun wirklich alles; bin schon ziemlich fertig wegen der Haut und der Verdauung.... ich muss das nun in dem Griff kriegen.

p^rPinsvessallxe


Auch laktosefreie Produkte enthalten viel Fett, tierische Proteine und vor allem viele Hormone.

Isst du denn genug Obst und Gemüse? Man muss schon eine ordentliche Menge essen, damit die Verdauung in Schwung kommt.

Isst du eher roh oder eher gekocht? Ist dein Obst reif? Bewegst du dich genug?

bpirgVitxp


Also mein normaler Tag sieht so aus:

Morgens zuhause Kaffee

In der Arbeit ganztags Wasser gekühlt ohne Kohlensaure

um halb zehn der Automaten-Kakao

zu Mittag 2 Stück Obst: je nachdem was da ist; wird von der Arbeit gesponsert; meist Äpfel, Orangen

Abends Hauptmahlzeit - frisch gekocht zb GemüsePfanne mit Zucchini; Paprika;....

Danach irgendwann noch der Kaffee mit was süssen

Bewegung 2-3 mal die Woche fix (bbp; tae bo; bodywork) so gut es geht dann noch Spazieren gehen; Garten Arbeit

bXirEg7itp


Zu roh oder gekocht - ich glaube das hält sich die Waage; je nach Gericht.

Salat gibt's auch immer zb Vogerl; Tomate; Ruccula

p@rinses:salxle


[[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3408989/]]

Ich weiß nicht, inwieweit du der englischen Sprache mächtig bist, aber hier wird näher auf die Effekte von tierischen Proteinen auf die Haut eingegangen.

p<riknses5sallxe


Hui, Frühstück ist absolut wichtig für gute Darmaktivität!

Und du isst sehr sehr wenig, hast du nicht die ganze Zeit Hunger?

Hast du es mal eine Zeit ohne Kaffee probiert?

b{irg8ixtp


Wenn ich frühstücke ist's eigentlich schlimmer; da hab ich dann den ganzen Tag lang Hunger und dir Verdauung ist noch schlimmer.

Ohne Kaffee hab ich ausprobiert; als unsere Maschine kaputt war; circa 2-3 Wochen; keine Veränderungen, ausserdem trinke ich nur die 2 Tassen das ist glaub ich pro Tag nicht mal ein Achtel Liter.

Nein Hunger hab ich keinen den ganzen Tag; ich hätte lange Zeit eine Art Kaugummi-Sucht; bis zu 10 Stück am Tag; das hab ich mir nun auch abgewöhnt.

bqir'gixtp


Es gibt mittlerweile ja auch eine Studie; die von der 16/8 Regel spricht. 16 Stunden Pause zwischen dem Essen damit sich dir Bauchspeicheldrüse erholen kann; von daher denke ich dass eine Hauptmahlzeit am Tag nicht schlimm ist.

pLrinsGess|allxe


Aber wie nimmst du dann 2000kcal+ am Tag zu dir?

Hunger ist doch gar nicht schlimm, der ist sehr wichtig. Du bremst deinen Stoffwechsel ab, wenn du bis abends kaum was isst.

perinIsessGalle


Zu dem 16/8 habe ich nichts Wissenschaftliches (also Studien und Berichte) gefunden. Es gibt nur einen Haufen Internetseiten, die natürlich in den Ergebnissen voreingenommen sind.

Hast du Primärquellen zu dieser Ernährungsweise?

Tkraur1igerNCesa


Pickel entstehen , unabhängig wo , wenn der Körper sich nicht im Gleichgewicht befindet. Um dagegen etwas unternehmen zu können sollte man sich erst einmal bewusst werden, dass einem die momentane Ernährungsweise nicht bekommt. Nicht nur die Ernährung ist wichtig, sondern auch die Stressregulierung . Probleme etc. spielen auch eine entscheidende Rolle. Nur mit einer großen Änderung meines Lebensstiles wurden meine Pickel im Gesicht, Rücken , etc. besser.

Mein Tag sieht nun so aus: Morgens Tee ( Grüner Tee + Ingwer ( hilft dem Magen) ) + Suppe. Mittags Reis + Gemüse(entscheidend bei der Wahl der Gemüseart ist die Jahreszeit!! und trockene Mangoscheiben ; Trinken: Mineralwasser , normales Wasser oder Tee ( September-->Mitte April : Nur Tee); Abends: Suppe oder Reis+ Fleisch mit Gemüse; Trinken : s.o

Mein Tagesablauf ist nur ein Beispiel und sollte natürlich variiert werden und nicht 7 Tage die Woche durchgezogen werden.

Man kann morgens mit der Suppe noch Ei, Reis , Gemüse etc. essen. Um der Stressregulierung erfolgreich entgegenwirken zu können würde Ich Qigong, Joga oder Schwimmen empfehlen.

p.s. Ich esse immer weniger Brot , da sehr gutes Brot, was nicht "manipuliert" wurde , ungefähr 6€ kostet.

bDirxgitp


Mir ist natürlich bewusst; dass Pickel ein Ausdruck eines Ungleichgewichts sind.

Dass es bei mir stressbedingte Pickel sind; glaube ich eher nicht; mit Stress komm ich klar bzw versuche ich mir keinen zu machen; man ist dadurch ja auch nicht effizienter; eher im Gegenteil.

Bei mir sind die Hormone auf jeden Fall nach absetzen der Pille noch nicht im Gleichgewicht (kürzer Zyklus mit SB); einen richtigen Ansatz dazu hat meine Gyn noch nicht; werde nächsten Monat nochmals zur Blutabnahme gehen.

Schilddrüse ist auch immer wieder ein Thema; einmal ist's grenzwertig mit UF; einmal nicht.

Ich glaube jedoch auch; dass die Ernährung ein Problem ist bzw. ich vielleicht etwas nicht vertrage. Alles auf die Hormone zu schieben; ist glaube ich zu einfach.

Da ich keine Kalorien zähle und das Essen auch nicht abwiege; weiss ich nicht wie viele kalorien ich zu mir nehme; aber ich bin sicher über den Grundumsatz. Meine Hauptmahlzeit ist ja einfach grösser und wo andere einen Teller essen; esse ich dann halt 1,5.

Mit ist bewusst dass Hunger nichts schlechtes ist; wenn ich frühstücke könnte ich dann drn ganzen Tag alles was ich finde in mich reinstopfen und das kanns auch nicht sein.

T^ra5urivger[Cesa


Wie gesagt, Ich kann nur meine Erfahrungen mit dir teilen. Bei mir hat eine bewusste Ernährung und die Stressregulierung einen sichtbaren Erfolg erbracht. Dies ist aber bei jeder Person anders. Sicher ist nur, dass der Stress eine Rolle spielt ( bei jedem unterschiedlich groß) . Natürlich kann man nicht alles auf den Stress schieben. Ich würde dir empfehlen mal grünen Tee regelmäßig mit Ingwer zu trinken. Nach einigen Wochen sollte eine Besserung auftreten. Wichtig ist, dass du morgens auch etwas frühstückst , da dies die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Falls du an Hungerschüben leidest, sollte purer Reis helfen.

Es ist schwer zu sagen, gegen was man allergisch reagiert. Für einen guten Überblick empfehle ich eine Art Tagebuch zu führen. ( Was bekommt dir gut und nicht so gut) . Meistens sind Weizenprodukte, Alkohol und Süßigkeiten eher kontraproduktiv. ( Bin mir aber sicher, dass das nichts neues für dich ist ;-) )

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH