» »

Bin ich zu verfressen?

LsichtA[mHori5zont


Ok, offenbar bin ich hier mit meiner Magengröße eher nicht die Regel… ;-D

h5eute!_hxier


@ LichtAH

Nein, ich finde 200 g und mehr an Nudel bei einer Mahlzeit auch eher eine Belastung für meinen Magen. Dazu finde ich Nudeln auch extrem sättigend - egal ob aus Hartweizen, Mais oder Reis. Nach so einer Portion liege ich eine Stunde mindestens im Freßkoma ]:D

Wenn man vollkommen ausgehungert ist, den ganzen Tag nicht gegegessen hat ... obwohl, während ich das schreibe, schließe ich es doch aus ;-)

Der Magen gewöhnt sich an die täglichen Mengen. Das merke ich besonders an Feiertagen, wo plötzlich geschaufelt werden kann, wie nichts Gutes. Dann wieder zum gewohnten Maß zurückzufinden, macht meinem Magen zumindest einige Probleme.

RHye


Nein, ich finde 200 g und mehr an Nudel bei einer Mahlzeit auch eher eine Belastung für meinen Magen.

Und nicht nur für den Magen. Der Blutzucker reagiert darauf mit einem enormen Anstieg, und die Bauchspeicheldrüse muss mit der Insulinproduktion Schwerarbeit leisten.

1$9Me;li8x5


Hallo, ich halte von Fertiggerichten überhaupt nichts, vor allem weil sie in der Regel voller Zusatzstoffe stecken, die teilweise auch appetitanregend wirken. So kann u.a. ein Diabetes mellitus Typ 2 gefördert werden. Gerade Nudeln und eine leckere Tomatensauce mit frischen Kräutern und Gewürzen sind doch so schnell selber gemacht. Zudem sollte Parmesan immer am Stück gekauft und dann gerieben werden. So ist er viel aromatischer und schimmelt nicht so schnell.

Pefepffe0rmi=nz)boxnbon


Ich finde die 232 gr. für eine Portion zu viel. Für 2 reicht es - aber nur ganz knapp. Ich esse ca 125 gr. mein Mann ca 160 gr. rohe Nudeln plus Tomatensauce, wir sind beide normalgewichtig, haben einen Bürojob und machen ca 3 mal wöchentlich Sport und haben im Alltag mäßige Bewegung. Aber 3 werden nie im Leben davon satt.

ich habe mich schon als Jugendliche gefragt wie davon 3 Personen satt werden sollen. Für eine war es zuviel und für zwei fast ein bisschen wenig.

Rnyxe


Dass Fertigkram alles andere als gesund ist, dürfte mittlerweile in dem letzten Dorf in Hintertupfingen angekommen sein; er gilt aber als bequem. Dass sich die Bequemlichkeit, die er bietet (zumindest muss man sich keine eigenen Gedanken übers Kochen machen, und etlliche junge Frauen können kaum noch kochen!) bitter rächen kann, habe ich am eigenen Leibe erfahren müssen: Es entwickelte sich nach Jahrzehnten (!) eine Allergie gegen Zusatzstoffe. Und heute kommt mir kein Fertignudelgericht (und auch kein anderes) mehr über die Lippen.

p]rinseissxalle


Also wenn ich meine Vollkornnudeln mache, dann esse ich auch 200g, und mein Blutzucker reagiert da ganz gewiss nicht schrecklich drauf. Dafür esse ich dazu nichts Fettiges wie Käse oder Öl (Fett fördert auf Dauer Insulinresistenz, sodass der Körper viel mehr Insulin produzieren muss), sondern eine Tomatensoße mit sehr wenig Fett oder frischen Limettensaft und Kräuter.

R&ye


(Fett fördert auf Dauer Insulinresistenz, sodass der Körper viel mehr Insulin produzieren muss)

Falsch. Nicht Fett tut dies von sich aus, sondern allenfalls die Kohlenhydrate im Zusammenhang mit Fett. Aber auch schon Kohlenhydratmast an sich fördert die Insulinresistenz.

hqeu{te_Ihiexr


Wenn man sich als Teenie noch im Wachstum befindet, ist der Energiebedarf höher als bei ausgewachsenen Personen.

Mein Bruder hat im Alter zwischen 12 - 20 Jahren allen Leuten die Haare vom Kopf gefuttert. Ein halbes Brot von 500 g zum Frühstück war keine große Angelegenheit für ihn ;-D

pIri/nse[ssa1lle


"Kohlenhydratmast", da werden jetzt aber schwere Geschütze aufgefahren. Viele Kohlenhydrate sind zunächst gar nicht schlimm, solange es kein reiner Industriezucker ist.

Keine Angst vor Nudeln, Leute.

L,ichtAmH!orizoxnt


und etlliche junge Frauen können kaum noch kochen!

(Rye)

Dann müssen eben die Männer ran.

Zmabri%sakie Poinxt


Ist eh seit Jahren mein Wunschtraum mal die Personen zum Essen einzuladen die diese Mengenangaben machen.

Hoffe kommen dann mit richtig Hunger.. mal sehen ob sie von den paar Krümmeln auf dem Teller satt werden. :)z

Ich für mich selber mach mir oft 500g Spagetti plus Sauce und ganzem Pack Reibkäse.

Bin grad etwas erschrocken, da hier einige sagen für eine Person sollte 100g Teigwaren reichen.

Rrye


Wieso erschrocken? Wenn du dabei nicht zunimmst, hast du einen super funktionierenden Stoffwechsel.

ZPabrisskie Poxint


Na gesund kanns ja demfall aber auch nicht sein, wenn ich soviel mehr als die Norm esse.

pcrinse@ssa#lle


Wenn du keine fettige Soße dazu ist, kann das (wenn Vollkorn) gesund sein. Es hat einen Sinn, dass unsere Mägen so viel Volumen haben, das möchte gefüllt werden ;-D

Und es regt deinen Stoffwechsel an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH