» »

ernähre Ich mich gesund?

j;ullUapupxi hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

kann mir evtl. mal jemand eine Einschätzung geben ob meine Ernährung so gesund ist oder nicht? (Versuche zur Zeit abzunehmen, da ich durch das nicht mehr rauchen in 3 Jahren 15 kg. zugenommen habe... habe auch schon 9 Kg abgenommen, hänge nun aber seit 3 Wochen bei 80 Kg auf 1,70 mtr. fest und frage mich was ich falsch mache.. *nerv* )

Heute

Frühstück: 140 g Joghurt 0,1 % fett, 1 TL Chiasamen, 1 EL Amaranth gepufft, TK-Früchte

Mittag: 130 g selbstgebackenes Vollkornbrot (Hefe-Teig), 1 TL Lätta 39 % fett, 4 Scheiben Rohschninken

Abends: 1 Portion Rindfleisch-Gemüse-Curry, mit Kokosmilch. Dazu 50 g Reis

Frühstück und Mittag sehen bei mir in der Woche eigentlich immer gleich aus. Mal andere TK-Früchte im Joghurt, mal Hähnchenbrust statt Schinken aufs Brot... aber sonst immer gleich.

Als Snack zwischendurch esse ich mal ne Banane oder einen Apfel, auch mal Coktailtomaten oder Gurkenscheiben. Am WE esse ich morgens gern 1 Ei und auch mal ein Vollkornbrötchen zum Frühstück.

Abends versuche ich weitestgehend auf Industriezucker und Kohlenhydrate zu verzichten oder diese in kleinen Portionen in Form von Quinoa oder Vollkornnudeln zu mir zu nehmen. Außerdem verwende ich zum braten nur noch Kokosöl statt anderem Fett.

Es kommt auch immer Gemüse/Salat zum Einsatz ;-)

Ich trinke morgens einen Kaffee mit 1 TL Milch um meinen Stoffwechsel anzukurbeln, ansonsten jeden Tag 1,5 Ltr. Wasser auf der Arbeit und abends zu Hause nochmal ca. 500 ml Wasser/Tee mit wenig Süßstoff.

Vielleicht kennt sich hier ja jemand mit dem Thema gut aus und kann mal mit mir meckern falls ich was falsch mache oder Tipps geben was ich noch verbessern kann :-)

Danke

Antworten
p2alpstgwolxf


Vergiss nicht, Dich zu bewegen. Eventuell isst Du zu wenig und der Stoffwechsel läuft im Hungermodus.

N/ordix84


Könnte wirklich hart an der Grenze zu "zu wenig" sein oder du nimmst an anderen Stellen Sachen zu dir die dir garnicht so bewusst sind.

Und ja, die Frage nach der Bewegung würde ich auch stellen. Wieviel bewegst du dich und hat sich dein Bewegungsverhalten in letzter Zeit geändert (mehr/weniger) ?

jMul3lap+upi


Danke, meint ihr echt das ist zu wenig? Mir kommt das so viel vor dafür dass ich abnehmen will. Man denkt ja immer; Diät = wenig essen...

Und ich esse ja abends auch mal ein unpaniertes Schweineschnitzel mit Rosenkohl oder mal ne Gulaschsuppe, oder Lachs mit Porree... Soll ich nun wirklich mehr essen? Vielelicht doch abends mehr Kohlenhydrate?!?

Tja, Bewegung, dass ist bei mir so ein Thema ":/ Ich bin ein Sportmuffel, schon immer gewesen... Zwinge mich aber im Moment jeden abend zu 20 min. Hoola Hoop mit einem 1,2 Kg Ring. Komme dabei auch gut ins Schwitzen (Hey, und ein bisschen Hoola-Hoop ist doch besser als gar nichts, oder? ;-D )

vielleicht fange ich doch demnächst mal an zu joggen?!

jYulJlapxupi


???

NKala~85


Ich würde dir empfehlen wirklich mal genau mitzudokumentieren was du isst. Nach zu wenig klingt es mir nicht. Grad so "mal ein Apfel zwischendurch" wird oft als vernachlässigbar angesehen aber der kann immerhin auch schonmal 150kcal haben. Ich vermute also dass da irgendwo noch "versteckte" Kalorien sind, sei es aufgrund von Portionsgrössen oder Snacks.

Hast du deinen Grundumsatz schonmal ermittelt?

f(alco peOlegKrinxoides


Es kommt auch darauf an, wann du abends ißt, direkt vor dem Schlafengehen oder länger vorher?

Ißt besser frisches Obst morgens, als tiefgefrorenes. Das hat jetzt aber nichts mit dem Annehmen zu tun. Es ist einfach nur gesünder.

G+aVdgxetier


Soll ich nun wirklich mehr essen?

Nein, das wäre vollkommen falsch, wenn Du abnehmen willst. Hungerstoffwechsel ist ein Thema, was hier andauernd präsentiert wird. Meiner Meinung nach in fast 100% der Fälle Unsinn.

Du hast abgenommen und dadurch sinkt Dein Kalorienverbrauch. Vorher hattest Du mehr Verbrauch als Du aufgenommen hast, inzwischen hat sich der Verbrauch auf den Level Deiner Kalorienaufnahme eingependelt und die Abnahme stagniert.

Zwei Möglichkeiten: Verbrauch steigern durch Bewegung jedweder Art oder Kalorienaufnahme senken.

Letzteres kann eine nochmalige Umstellung im Speiseplan sein, z.B. identifizieren und weglassen der "kleinen Sünden" oder auch andere Möglichkeiten.

Meine Empfehlung an der Stelle wäre allerdings erst mal "Verbrauch ankurbeln". Das hat sehr viele positive Effekte (akuter Verbrauch, wachsender Grundverbrauch durch Muskelaufbau, allgemeiner Gesundheitszustand, Abwehrkräfte,...). Bitte beachte aber, dass Sport schon in ordentlichen Dosen angewendet werden muss, um merkliche Effekte in der Kalorienbilanz zu haben. Und vielleicht mal das hier lesen:

[[https://www.marathonfitness.de/abnehmen-stillstand-plateau/]]

A>surMyxna


Gadgetier, hast du den von dir verlinkten Beitrag gelesen? Selbst der führt Hungerstoffwechsel auf. Haha.

Ansonsten finde ich die Beiträge da sehr spannend :)^

G2adge)tixer


Ja, ich hab den gelesen. Aber in Anbetracht dessen, was die TE als typische Ernährung aufführt, sind wir aber da doch nicht, oder was meinst Du?

Ich hab auch geschrieben, in "fast 100% der Fälle Unsinn", in denen das hier angeführt wird. Davon bin ich auch weiterhin überzeugt, trotz Deines Einwandes. ;-)

Amsu2ryna


Also überschlagen, grob überschlagen, würde ich das genannte Beispiel mit rund 1400 - 1500 kcal beziffern. Das nagt am Grundumsatz, liegt aber wohl kaum deutlich drunter. Dazu noch das Obst, wie beschrieben und der Ansatz Hungerstoffwechsel ist vom Tisch, da gebe ich dir recht.

GkadgCetier


Genau.

Und damit kommen wir genau zu dem Punkt des Artikels, das Kaloriendefizit ist verschwunden durch die bisherige erfolgreiche Abnahme. Daher ein Plateau.

Daher muss sich was ändern, mehr Verbrauch und/oder weniger Treibstoff. ;-)

NIalqa8x5


Das nagt am Grundumsatz, liegt aber wohl kaum deutlich drunter

Drunter sollte man eh nicht sein. Aber ja, wenn man keine zusätzliche Bewegung macht, kann man nur an der Grenze des Grundumsatzes essen - in ihrem Fall sind das vermutlich die 1500 kcal - aber eben ohne ein wirkliches Defizit zu erwirtschaften, weil eben die sportliche Betätigung fehlt.

Absur+yna


Bei rund 1600 kcal liegt ihr Grundumsatz. Und rein rechnerisch kommt sie dann mit den angegebenen Werten drüber.

Wie sportlich bist du? Bewegst du dich viel und gerne? Wie siehts mit Muskeln aus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH