» »

Goodbye Milk & Espresso

ERhemaliger Nutzer E(#417x903)


An Gluten hatte ich vor einigen Monaten schon mal gedacht, allerdings war ich damit nicht weitergekommen, da ich Nudeln, Knäckebrot und andere Getreideprodukte normalerweise ganz gut vertrage, wenn eben keine Hefe drin ist. Also, Nudeln mit Tomatensoße geht zum Beispiel.

HZellaxna


Nudeln geht vielleicht auch noch, schlimmer sind Weißmehlprodukte und Kuchen. Ich hatte bei Gluten immer einen aufgeblähten Bauch und Durchfall. Nun nicht mehr. Lasse aber auch alles glutenhaltige Getreide weg ( Pizza, Nudeln, Kuchen ,Brot) außer mal paar Haferflöckchen, ansonsten esse ich eben glutenfreies Brot.

fyoHuntai!n=moxss


Guten Abend Ihr zwei!

N8eule

Menschen reagieren super unterschiedlich auf Histamin. So oder so: Man muss immer selbst herausfinden, was einen quält. Vielleicht ist es tatsächlich nur Hefe. Und vor der Menstruation (wenn ich sie mal habe) ist es bei mir auch so, dass alles viel stärker ausgeprägt ist

Hellana

Vegetarisch schließt Milchprodukte mit ein. B12-Versorgung sollte keinesfalls mangelhaft sein. B6 bin ich mir weniger sicher. Sicher weiß ich nur von den Mängeln Vitamin D und Eisen.

Ich vertrage Eiweiß und Kohlenhydrate zusammen.

Ernährungsmist...: lange Geschichte. Extremer Süßigkeitenverzehr, Essstörungen im Jugendalter, zu viel Alkohol. Danach - als es *klick* gemacht hat - die Vollwertkost (circa ein Jahr). Alles selbst gemahlen, Flocken selbst gequetscht, Rohmilch, Honig, viel Obst und Gemüse, kein Weißmehl, kein Industriezucker, keine Sirupe und sehr viel Spaß. Dann irgendwann "Halb"wertkost (zwei/drei Jahre) - also aufgeweichte Vollwertkost. Lecker Nussmus und Honig - unvergessen und so vermisst. Dann Veganismus, der nur wenige Woche hielt, da ich vor Bauchweh nicht mehr konnte. Es folgte 2012 - selbst gestellt und dann vom Arzt bestätigt - die Diagnose "FI", die ich aber eeeiiiigentlich schon seit Jahren im Blick hatte. Und 2015 das gleiche Muster mit der HI.

Vollkorn - kann ich von träumen. Glutenfreie Brote der bekannten Hersteller sind meist nicht essbar ohne größte Probleme (Zucker, Flohsamen, modifizierte Stärke und co). Ich habe letztes Jahr wochenlang fast ausschließlich Reiswaffeln gegessen. Arsen und Acrylamid ahoi!

Banane ist vorbei. Magerquark eine Katastrophe. Es fehlen mir Nüsse (Macadamia ist ok), es fehlen mir Hülsenfrüchte und ich hasse es, fast ohne Obst und Gemüse zu sein.

Mit vielem kann ich leben, sogar damit, dass ich auf gereiften Käse verzichten muss - aber ohne Obst und das meiste Gemüse fühle ich mich denkbar unvollständig. Denn ich liebte es.

Ausgeschweift, verzeiht die Dopplungen zu meinen anderen Beiträgen.

ffounHtaiIn=moMss


N8eule, wir haben wirklich ganz ähnliche Symptome. Duseligkeit, Zahnfleisch, Haut (ganz mies tlw.), Konzentrationsschwierigkeiten, doofe Geschmäcker im Mund (und ich kann kein Kaugummi kauen ]:D Kannst Du?).

Lustigerweise und sehr histaminuntypisch: Ich reagiere kaum mit Nase und co.

Zum Einfluss von Stress: Der macht es bei mir durchaus schlimmer. Unvermeidbar.

Vielleicht reagierst Du nur auf einige biogene Amine?!

H el"lanxa


Hallo und guten Abend!

Ich kann es jetzt nicht beurteilen, aber wenn du B12 nur durch Milchprodukte abdeckst ist es vielleicht zu wenig? Zu B6, bei manchen Milchprodukten ist es auch so, die liefern B6 und verbrauchen aber mehr B6 um das Eiweiß zu verstoffwechseln.

Ich habe noch einen älteren Beitrag zu B12 rausgefunden

Unter: Diverse Erkrankungen, Seite 41, vom 17.10.13

Wieso Vitamin B12 Mangel?

Könnt ihr euch ja mal durchlesen.

Ich würde noch mal ein großes Blutbild machen lassen und vom Arzt alle Mängel abklären lassen. Ich möchte dir keinesfalls falsche Ratschläge geben. Wir sind zwar nur 3 die sich hier unterhalten, haben vielleicht alle das gleiche und doch so unterschiedliche Symptome. Bitte nicht böse sein.

Hjellaxna


Wollte noch was fragen, hast du Quinoa ( gerade bei Mineralstoffdefizit) oder Amaranth schon mal probiert?

f[o%untaain/=mxoss


Amaranth vertrage ich nicht und an Quinoa habe ich mich noch nicht getraut. Hirse soll mein nächster Versuch sein.

Es wurden schon einige Vitamine und Mineralstoffe getestet, daher weiß ich, dass vieles ok ist. B12, Selen, Folsäure sind okay. Vitamin D zwischen 12 und 13 und Eisen ist immer niedrig. Seit ich 15 bin.

Und Hellana, ich finde die Tipps, die Du gibst, sehr vorsichtig und offen formuliert. :-) Jeder ist halt anders.

HLelluanua


Dann probier doch mal Quinoa gepufft, hat ja eigentlich viel Eisen. Das snack ich manchmal auch einfach so zwischendurch, ohne alles. Gibt es bei uns in der dm. Ich habe auch meist niedrigen Eisenwert, hatte aber auch sehr ,sehr starke Perioden und hab es dann darauf geschoben, dass sich das Blut gar nicht so schnell erneuern konnte. Durch niedrigen Eisenwert dann bei dir sicher auch die Müdigkeit?

Wie schon erwähnt lass ich ja die KH mittags und abends weg. Du hast bis jetzt nur geschrieben, was du nicht essen kannst, bis auf Brokkoli, Gurke , Mais... aber was isst du denn nun so den ganzen Tag ? Und was wäre , wenn du früh erst Wasser trinken würdest(um den Stoffwechsel anzuregen) und dann gleich ein Lebensmittel probierst? Hättest du dann irgend eine Reaktion und wenn ja welche? Eine für mich wichtige Sache ist auch früh zuerst Zunge reinigen, Rachen gurgeln und Zähnchen putzen ( mach ich aber nach dem Essen noch mal ) aber die Giftstoffe von der Nacht wandern nicht in den Magen.

H%el`laxna


Hallo !

Ich möchte dir noch einen Tipp geben. Lies bitte mal über Lymphe reinigen nach.

Dein damaliger Veganismus (wodurch alles schlimmer wurde?), die Müdigkeit und die Lymphknotenschwellung ( das wichtigste Symptom, was nicht vom Espresso kommt) lassen darauf schließen. Du schreibst, es hängt nicht mit Espresso zusammen. Irgendwie vielleicht doch, aber du meintest sicher in Bezug auf die Schwellung, die wäre auch noch da wenn du jetzt 3 Tage keinen Espresso trinken würdest, stimmts? Da du sicher öfters Espresso trinkst, entzieht er dir viel Wasser.Besser wäre es den Espresso als Säure wegzulassen und viel Wasser zu trinken. Die Lymphreinigung hätte damals nach der Veganen Ernährung gemacht werden müssen, aber wer weiß das schon.

HYellxana


Hallo ihr zwei, wie geht es euch?

Habe noch einen interessanten Beitrag, der hat mich auch nochmal angeregt, meine ganzen Essgewohnheiten zu überdenken.

Vitamin B12: Ein Mangel kann Ursache vieler Symptome sein

ein-langes-leben.de

EZhemalihger Ndutzecr (#4171903)


Ich werd mir bei Gelegenheit den Link mal ansehen, im Moment hab ich viel um die Ohren und wenig Zeit zum Lesen.

Ansonsten gehts mir ganz ok.

Letzte Tage hatte ich nochmal Erdbeeren zum Abendessen, die sind wohl doch nicht so klasse.

Oder es war wieder die Zusammenstellung, ich hatte den Mittag am Folgetag dann noch etwas -L Frischkäse zum Gemüse probiert, ging auch nicht wirklich. Aber man weiß das ja immer erst hinterher......

Heute mittag hat mir der Frischkäse nichts ausgemacht.

Und wie geht es dir?

fCountaLiHn=mosxs


Moin!

Mir geht es okay. Versuche mich momentan zu entstressen. Gar nicht so einfach mit Pendeln, Studium, Arztterminen ohne Ende und den Haustieren.

Espresso gibt es noch immer, aber ich habe meinen Frieden damit geschlossen.

N8eule, Erdbeeren wären wieder typisch Histamin (Frischkäse kann auch deshalb Probleme machen)

f*ourntaian=mosxs


Merke:

Esse keine Offenkartoffel mit Quark, wenn Du bereits Zwieback gegessen hast. Vor allem nicht, wenn Du momentan Clomifen nimmst, und müde bist. Au. :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH