» »

Säure-Basen Haushalt pH-Messung

m[uhku;h2k


Schon richtig. Aber bis hin zur akuten Azidose muss es ja noch sehr viele Vorstufen geben und wenn ich durch die Einnahme von Aspirin, Ibuprofen, durch das Essen von stark Säurehaltigen Dingen und durch starken Sport immer die gleichen Symptome bekomme ist das für mich schon ein recht deutlicher Hinweis, dass ggf. etwas in diese Richtung nicht stimmt.

a&gpnoes


Akut ist akut, nicht über Jahre aufgebaut.

Wie stellst Du Dir vor, daß Medikamente und Nahrungsmittel Deinen Blut-pH ändern? Ein bißchen Basiswissen zur Physiologie würde Dir wirklich weiterhelfen.

m{uhkSuhx2k


Ehm komm mal bitte wieder runter. Ich habe nie behauptet eine akute Azidose zu haben. Und erst Recht nicht, dass mein Blut-pH Wert sich geändert haben sollte.

Nur sind meine Reserven ganz offenbar aufgebraucht, wenn ich auf so einen (sry) Kleinscheiß reagiere. Und ich bin mit Sicherheit kein Sensibelchen das wetterfühlig, elektroempfindlich, zimperlich oder sonst irgendeinen Quatsch ist.

Und wo bitte soll mir da Basiswissen zur Physiologie weiterhelfen? Mal angenommen ich lese mich umfangreich in das Thema rein, so dass ich auf den normalen Wissensstand eines Schulmediziners komme. Und dann? Habe dann nichts gewonnen, denn die können mir da auch nicht weiterhelfen.

aQgnxes


Dann würdest Du verstehen, warum Du kein Säure-Basen-Problem hast.

Da Du es anderen nicht glaubst, ist das für Dich die einzige Möglichkeit, zu dieser Erkenntnis zu kommen.

m0uhLkuxh2k


Und was wäre deine Erklärung? :-)

Das Argument, dass etwas nicht nachgewiesen ist, ist längst kein Nachweis für dessen Nichtexistenz. Und wenn man stattdessen gar keine Erklärung auf Lager hat wäre ich da ganz vorsichtig...

sach1n3ecke>1985


Das Argument, dass etwas nicht nachgewiesen ist, ist längst kein Nachweis für dessen Nichtexistenz.

Wie zum Beispiel den Nikolaus, den Osterhasen, die Hölle, Rudolf das leuchtende Rentier, Alienentführungen, Bigfoot etc. etc....

Klingt logisch! :)= :)^

mnuhk~uh2k


Nicht wirklich. Da sind rationale Erklärungen vorhanden, dass dem nicht so ist.

Es ist doch ganz einfach: Ich reagiere recht stark auf Auslöser, die in der Säure-Basen-Theorie genannt werden. Ob die Theorie dahinter schlüssig ist, ist mir doch erstmal vollkommen egal, es ist jedenfalls ein Fakt, dass das passiert. Und eine Theorie klein zu reden, gleichzeitig aber überhaupt keine alternative Erklärung für so etwas auf Lager zu haben hilft mir nun mal auch nicht weiter.

Aber du hast ja bestimmt eine Empfehlung was ich machen sollte oder? Dann bitte raus damit, ich bin gespannt :-)

sechnecTke198x5


Meine alternative Erklärung willst du nicht hören. :-X

m~uhkuAhx2k


Ach ich hab schon fast alles gehört, da kann mich nicht mehr viel schocken, leg ruhig los.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH