» »

Salz und Eiweißmangel

E$hemalig/er Nutz0er (3#5286x11) hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe einen Salz und Eiweißmangel. Dadurch habe ich mehr Ödeme als vielleicht nötig werden (bin schwanger).

Ich esse seit über 10 Jahren weitestgehend salzfrei.

Eiweiß ist auch so ein Problem wegen Laktoseintoleranz.

Gibt es besonders salthaltige Lebensmittel, welche ich verzehren könnte?

Eiweiß Krieg ich leider aich nicht so recht in den Griff, trotz Fleisch und Eiern, Käse und Milch -L.

Wie mach ich es, dass ich mehr Salz zu mir nehmen kann?

Ich salzen jetzt schon Nudeln, Reis und Kartoffeln (hab vorher immer ohne gekocht). Jetzt salze ich schon das Gemüse.

Gibt es Möglichkeiten das zu erhöhen, ohne dass ich es schmecke?

Und was liefert viel Eiweiß?

Macht ein Supplement aus der Sporlerszene vielleicht Sinn?

Antworten
a%gnxes


Nieren ok? Hast Du Eiweiß im Urin?

EYhemaliger fNutzer~ (#5!28611)


Nieren sind ok, Eiweiß hab ich, laut KH "nich auffällig viel".

Beim Gyn hatte ich wohl "Durchschnitt".

Eyhemal]iger Ncutzer (#D528O611)


Im Krankenhaus bekam ich so einen Eiweißdrink supplementiert.

ksamilleBnbluetex10


Salz bindet doch Wasser und führt eher zu Wassereinlagerungen, ebenso zu viel Eiweiß, oder irre ich mich?

Außerdem sollte der tägliche Eiweißbedarf bei normaler, ausreichender Ernährung eigentlich gedeckt sein. Auch deine Laktoseintoleranz dürfte kein Problem sein, du isst ja Fleisch, Eier und Käse. Magst du Fisch? Ansonsten sind Linsen, Bohnen, generell Hülsenfrüchte ein guter Eiweißlieferant. Auch Getreide liefert Eiweiß. Herkömmliche Pasta enthält immerhin auch ca. 12-14g pro 100g (ungekocht). Man denkt bei Eiweiß immer nur an Quark, Fleisch usw., aber es steckt fast überall drin, auch in Brot, sogar in Kartoffeln (wenn auch nur sehr wenig). Das summiert sich im Laufe des Tages aber auch.

Wenn deine Werte im Normbereich liegen, dann musst du dir da keine Gedanken machen. Zu viel Eiweiß ist auch nicht gut (für die Nieren). Mach dir keinen Stress deswegen, den kannst du in der SS doch am wenigsten gebrauchen @:) Herzlichen Glückwunsch übrigens!

E}hemaligYer dNutz%er (#c52E8611x)


Salzmangel sorgt dafür, dass Wasser ins Gewebe sickert und verursacht dadurch Ödeme. Salz hält also quasi das Wasser im Blut. Laienhaft erklärt.

Das Problem ist, dass niemand der Ärzte mit mir redet. Ich frage nach Erklärungen und bekomme Floskeln...

ulnkoPmplizviexrt


Du schreibst so allgemein "Salzmangel". Hast du einen Natrium- oder Kalium-Mangel. Und vor allem wie wurde er festgestellt.

EThemaligeXr 2NutzeTr (#u528x611)


Und ich verstehe nich, warum laut Labor im KH Eiweißmangel behandelt wird...

Ejhemaligear NNutze(r (#5^28611)


Du fragst nich ja Sachen.

Natriummmangel stand auf dem Bericht vom KH (den die Gyn behalten hat).

asgn'exs


Bei einer normalen Ernährung in unserem Teil der Welt bekommt man genügend Protein und um zu wenig Salz zu essen, muß man sich sehr Mühe geben. Was ißt Du denn an einem Tag? Was waren Deine Größe und Gewicht vor der Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft ist das Blut verdünnt, Natrium und Albumin in Serum sind deshalb etwas niedriger als "normal". Sollten sie tatsächlich sehr niedrig sein, sollte man nach einer Ursache suchen.

E7hemaliNger NuwtzerF (#52x8611)


Na ich esse eigentlich salzfrei seit Jahren. Habe das nie benutzt zum Kochen oder so.

Außer vielleicht 2 oder 3 Scheiben Wurst die Woche hab ich nirgendwo Salz drin gehabt über Jahre.

EWhemaliger) Nutze2r (A#528611x)


Ach und was ich so esse?

Also VOR der Schwangerschaft:

Morgens 3 bis 4 Vollkorntoast mit Frischkäse und Marmelade bzw Zuckerrübensirup.

Mittags zb Nudeln mit Gemüse. Manchmal ne Wurst oder Fleisch. So 3 o 4 Tage die Woche.

Oft Kartoffeln in allen Varianten.

Abends Brot (Vollkorn) mot Maasdamer, Tomate oder Gurke und Remoulade.

War eigentlich immer das Selbe die letzten Jahre. Bisschen zwangsgestört halt...

Jetzt in der Schwangerschaft

Morgens 2 bis 3 Scheiben Eiweißbrot mit Käse und 1 immer mit Frischkäse und Erdbeerkonfi.

Mittags viel Eiweiß. Fisch, Eier usw. Alles abgewogen wegen der Schwangerschaftsdiabetes.

Abends Eiweißbrot mit Maasdamer.

Vor der Schwangerschaft hatte ich 100 kilo, 1,74 m groß.

a=gJnes


Herz und Blutdruck ok?

In welcher Schwangerschaftswoche bist Du?

EMhem<alige}r Nutzyer (:#@5528611x)


Herz ok, Blutdruck auch.

Ssw müsste 37. Sein. 26.5. ist Entbindungstermin. Komme mot den Wochen immer net so klar

Cvarawmalxa 2


Es kommt nicht nur darauf an, was man isst, sondern ob es auch richtig verdaut werden kann.

Eine Bekannte von mir hat auch über Jahre Eiweißmangel gehabt. Bei ihr waren Allergie, Stress und Nährstoffmängel schuld gewesen. Was sie oben gegessen hat, kam unten halb verdaut wieder raus.

Wenn der Stuhlgang recht voluminös ist und auch mehrere unverdaute Essensreste enthalten sind, dann wäre das ein Anzeichen.

Ich würde einfach alles salzen, Salatsoßen, Kartoffeln, Fleisch ect. Man kann auch Gemüsebrühe beim Essen trinken. Mache ich z.B. wenn ich abends oder mittags ein Brot esse. Hängt davon ab, wann ich koche.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH