» »

Abnehmen klappt trotz Sport und guter Ernährung nicht!

nQicrole96 hat die Diskussion gestartet


Hallo! :-)

Ich bin 1,70m groß und wiege laut meiner Waage +/- 72kg. Mein Fettanteil beträgt 25,5% und der Anteil meiner Muskeln beträgt 37,3%. Der Fettanteil ist also etwas zu hoch, was dazu beiträgt dass ich sehr starkes Cellulite habe und sehr stark ausgeprägte Reiterhosen.. (erinnert mich schon teilweise an ein Lipödem, jedoch verursachen meine Beine keine Schmerzen, wichtig dazu zu sagen, ich bin erst 18..).

Seit mehr als einem Monat versuche ich mich gesund zu ernähren, Süßigkeiten wegzulassen und mehr Gemüse, Obst und Vollkorn-Produkte zu essen. Ich gehe regelmäßig ins Fitness-Studio; so 2-mal in der Woche sind mindestens drinnen.

Im Sommer 2014 wog ich um die 57kg und habe mich pudelwohl gefühlt. Im Dezember 2014 bekam ich die Antibabypille. Im Mai 2015 bekam ich dann noch eine stärker dosierte Antibabypille und im Januar 2016 habe ich nun mein Höchstgewicht erreicht.

Ich war vor kurzem beim Arzt wegen diesem Problem, Blutwerte wurden gecheckt, aber alles in Ordnung.

Doch trotz Sport und gesunder Ernährung, ändert sich a) nichts an meinem Fettanteil b) steigt mein Muskel-Anteil nicht.

Ich weiß nicht was ich tun soll und ich frage mich ob es an der Pille liegt, oder an etwas anderem.. Ich weiß nur dass ich momentan sehr frustiert bin und mich frage ob die ganzen Bemühungen umsonst waren.

Ich würde mich sehr über einpaar Ratschläge freuen!!

Antworten
a!gnes


Was ißt Du an einem Tag?

s?te9p#po25


Solange man Vollkornprodukte für gesund hält, und solange man Frühstück für wichtig hält, solange ist es halt schwierig mit der Verbesserung der Körper-Zusammensetzung (Magermasse zu Fettgewebe). Das darf aber ruhig nur als meine persönliche Meinung betrachtet werden - was jemand dadraus macht ist allein in dessen Macht.

n^icol`e96


Also mal ein Beispiel, wie ein Tag bei mir aussehen kann:

Morgens esse ich einen Naturjoghurt mit Müsli und mit einem Apfel und Orangensaft.

Zum Mittagessen esse ich Salzkartoffeln, mit Spinat und Spiegelei.

Zwischendurch mixe ich mir einen Smoothie aus gefrorenen Waldbeeren (ich füge kein Zucker hinzu!)

Ob ich etwas am Abend esse, hängt davon ab ob ich Hunger habe. Wenn ich dann Hunger habe esse ich Quark mit Früchten oder ein Vollkornbrötchen mit Putenbrust.

Ich finde ich ernähre mich gesund und ich finde auch, dass ich nicht zu viel/wenig esse da ich ja nebenbei 2-3 Mal die Woche Krafttraining mache. Aber wenn ich falsch liegen sollte, könnt ihr mich ja belehren..

ssteptpo25


Ich vermute eine chromisch unterkalorische Ernährung und als Konsequenz einen zurückgefahrenen, man sagt auch "geschrotteten" Grundumsatz. Das gleiche Phaenomen wie die Älteren Männer mit Großtrommelträger-Bäuchen, die sich wundern "aber ich esse doch nur ein einziges Vollkornbrötchen zum Frühstück"

npicFo(le9x6


Na ja, laut Kalorienrechner beträgt mein Kalorienbedarf am Tag um die 2500kcal, um abzunehmen müsste ich dann ca. 2000 essen. Aber mir kommt das ziemlich viel vor für ein 18 Jähriges Mädchen..

N<ullacht%fuenCfzehxn


Ich persönlich bin ja Fan von Kalorienzählen, aber da muss jeder für sich selbst heraufinden, was zu ihm passt (Kalorien zählen, Low Carb, Low Fat, abends nichts essen etc...). Zumindest mal eine Woche lang überschlagen, oft sind das doch mehr Kalorien als man denkt (kommt halt auch auf die Mengen an).

Ich bin ähnlich wie du von Größe und Gewicht her (1,72 m, Start 72,5 kg) und bei mir hat Kalorienzählen vor einigen Jahren schon mal super funktioniert. Nein, das war dann kein Jojoeffekt, der mich wieder zum jetzigen Gewicht gebracht hat, eher die Beziehungsgemütlichkeit, Burger, Bier und die sonstigen Genüsse des Lebens :=o ;-D Daher habe ich vor 3 Wochen wieder angefangen und bisher 2 kg abgenommen. Ich mache auch alles, was man "eigentlich" nicht soll: Bis Mittags nichts essen, Mittags dann nur 2 Brote und Abends dann normal inkl. Kekse/Schoki, was die Kalorien eben noch hergeben. Bei mir funktionierts ;-)

N}ullacHh-tfuenfxzehn


Na ja, laut Kalorienrechner beträgt mein Kalorienbedarf am Tag um die 2500kcal, um abzunehmen müsste ich dann ca. 2000 essen. Aber mir kommt das ziemlich viel vor für ein 18 Jähriges Mädchen.

Das kommt mir auch etwas viel vor, wenn du nicht sehr viel Sport machst... Ich habe einen Gesamtbedarf von ca. 2000 kcal und esse 1600. Das ist genau mein Grundumsatz, darunter sollte man auf keinen Fall gehen.

n?icoLle9x6


Das freut mich, dass es dir geholfen hat. Mir damals nämlich auch, als ich von 75 auf 57kg abgenommen habe. Deswegen dachte ich, dass ich die Basics die man zum Abnehmen braucht kenne, aber na ja, hab mich wohl getäuscht..

n'icsolex96


Dazu muss ich sagen, dass ich das Gewicht von 57kg ein Jahr gehalten habe, also um den Jojo-Effekt kann es sich hier auch nicht handeln.

Ntullarchtfxuenfzehn


Für mich sind die Basics Disziplin (ich wiege wirklich alles ab) und Geduld (500 g/Woche sind halt nicht sooo viel, aber besser als nichts). Mittlerweile kann ich sogar wieder an Torte vorbeigehen und "nein danke" sagen ;-D

Es kann aber wirklich sein, dass es (auch) an der Pille liegt, die ersten Kilos habe ich auch durch die Pille zugenommen - allerdings nach dem Absetzen auch behalten. Wäre Absetzen eine Option für dich? Diesen Waagen würde ich in Bezug auf Wasser/Fett auch nicht wirklich vertrauen, die messen meist nur den unteren Teil des Körpers und auch nicht wirklich genau...

nKic@olpe96


Also ich denke schon über Absetzen nach. Jedoch weiß ich nicht, wie ich dann weiterhin verhüten soll, da ich Kondome dann doch etwas unsicher finde und mein nächster Frauenarzttermin ist erst am 20.Juni, obwohl ich meinte ich vertrage die Pille nicht..

Am meisten frustiert es mich, dass das Training kaum Früchte trägt..

mvel0inka


Pille absetzen?

Dein Beispieltag: wie groß sind da die Portionen? Wirst du davon wirklich satt? Gibt es zwischendurch und/oder abends irgendwelche Snacks, die du da nicht mit aufgeführt hast?

m>el<inka


Hormonelle Verhütungsmittel begünstigen Wassereinlagerungen und bremsen den Muskelaufbau. Kondome sind richtig angewendet genauso sicher wie die Pille. Alternative nicht-hormonelle Verhütungsmittel findest du [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/ hier]].

nUicoflex96


Also ich esse bis ich wirklich satt bin. :-) Aber es kann auch sein, dass ich in letzter Zeit versucht habe weniger zu essen, gerade weil es mit dem Abnehmen ja solange nicht geklappt hat und ich denke/bzw. gedacht habe dass es daran liegt, dass ich zu viel esse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH