» »

Physischer Durst

a|lexxbz hat die Diskussion gestartet


Ich bin ein Mensch der immer nicht so viel trinkt normal 1-1,5 l pro Tag, hab aber wegen Verstopfung und angst vor Nierenkrankheiten vor 1 Woche angefangen mich zum trinken zu zwingen. Jetzt habe ich seit 3. Tagen so einen starken durst der auch durch trinken nicht besser wird. Erst wenn ich mich ablenke mit pc spielen oder so geht er weg und bleibt auch weg so lange bis ich wieder trinke. Ich raste langsam aus. Was ist das? Bitte verspricht mir dass es kein Diabetes ist

Antworten
fualco 0pele[gri<noiFdes


Hallo alexbz,

daß es kein Diabetes ist, kann dir hier doch keiner versprechen. Dazu muss eine Blutuntersuchung gemacht werden. Gehe am besten zum Arzt.

Aber deine Überschrift heißt 'psychischer Durst'. Wenn du das geschrieben hast, nimmst du es doch sicher an oder?

Ob es jetzt genau psychischen Durst gibt, weiß ich nicht. Aber wenn jemand unter Druck auch Hunger haben kann, wäre es doch auch möglich, daß man dann Durst bekommt.

Du machst dir ja auch Druck, wegen dem Trinken.

Du machst nicht zufällig seit 1 Woche vermehrt Sport oder nimmst ein Medikament ein oder hast deine Ernährung umgestellt?

Liebe Grüße

a1lexbxz


Hallo falco,

Nein mache ich alles nicht weder Medikamente noch bin ich sonderlich sportlich oder so. Aber ich hab mittlerweile eine andere Vermutung. Ich hab so ein leichtes kribbeln im hals wahrscheinlich vom Heuschnupfen kann das ein durstähnliches Gefühl hervorrufen? Bzw hab ich vorhins gelesen, dass das auch vorkommen kann wenn man seine Zähne nicht richtig putzt.

C.leoa Edward:s v. Davkonpoort


Man hat Durst wenn man seine Zähne nicht richtig putzt? Höflich ausgedrückt ist das eine interessante Theorie.

Wie viel mehr trinkst du denn?

Und ein Durstgefühl ist ziemlich eindeutig, dieses markante trockene Ziehen im Hals. Vielleicht löst ja Heuschnupfen ein höheres Trinkbedürfnis aus, keine Ahnung.

Eines kann ich dir aber mit Gewissheit sagen: Wenn du eine zeitlang mehr trinkst, wird dir dann sofort gemeldet wenn du weniger trinkst, Meldung im Gehirn---> Durst.

Und den Fokus drauf gelegt kann auch das Gefühl erzeugen. Logischerweise.

p,h;il^osromatixsch


Dein Durst ist doch "vom Zwingen" gekommen. Somit glaube ich kaum, dass es Diabetes sein könnte.

aQlexbxz


@ Cleo Edwards ..

Das mit dem Zähne putzen hab ich im Internet gelesen aber da ich meine Zähne relativ gründlich putze ist das nicht so wahrscheinlich.

Zurzeit trinke ich zwischen 1,5 und 2,3 Liter hab das aber noch nie bewusst mitgezählt.

OK naja bei mir ist es allgemein ein trockenes Gefühl im Hals, manchmal auch so eine enge wie ein kloss im hals dieses Gefühl geht manchmal bis in den Mund wo ich manchmal auch so einen leicht salzigen Geschmack hab.

@ philosomatisch was macht dich so sicher,

dass es keine Diabetes ist? Meine Freunde schließen es iwie auch alle aus.

pJhil@osom atiscxh


@ philosomatisch was macht dich so sicher,

dass es keine Diabetes ist? Meine Freunde schließen es iwie auch alle aus.

alexbz

Das habe ich bereits geschrieben.

Weil es erst gekommen ist, als du dich zum Trinken gezwungen hast. Wieso solltest du genau in dem Moment zufällig Diabetiker werden?

a1lexxbz


Keine Ahnung ich kenne die Ursachen von Diabetes nicht

fwalco p*eleg)rinQoidexs


Ich trinke oft 2 Liter am Tag. Das finde ich jetzt auch nicht zu viel.

aRleHxxbz


Also alles in butter? @falco

PZlüschtbiest


Bei vielen Diabetikern dauert es Jahre bis der Diabetes festgestellt wird.

Früh erkannt und gut eingestellt macht er kaum Probleme.

fJal!co pellegrinoixdes


2 Liter ist nicht zu viel aber trotzdem, gehe einfach am besten mal zum Arzt und erkläre ihm, daß du plötzlich ein stärkeres Durstgefühl hast. Er kann dir sicherlich weiterhelfen. Ich trinke schon seit Jahren so viel. Es ist auch gesünder etwas mehr zu trinken. Wenn der Durst aber plötzlich stärker geworden ist, besprech es mit deinem Hausarzt. Ich persönlich denke zwar nicht, daß es Diabetes ist, weil dein Durstgefühl erst stärker geworden ist, seit du dich mit dem Thema 'trinken' auseinandersetzt. Aber um sicher zu gehen, kann dein Hausarzt eine Blutanalyse machen.

Du hast aber auch von Heuschnupfen gesprochen, geb mal bei Google 'Heuschnupfen und Durst' ein. Dazu steht einiges.

a3lexxbz


@falco danke erstmal. Ich hab das mit dem Durst jetzt einigermaßen unter Kontrolle scheint tatsächlich ,,nur" psychisch zu sein oder vom Heuschnupfen. Ich denke ich werde das die nächsten 1-2 Wochen mal im Auge behalten und sonst falls keine anderen Beschwerden auftreten das abharken. Aber eine andere Frage: ist ein klarer Urin also einer der fast geruch und farblos ist normal oder eher ein Grund zur besorgnis?

C=loAndyKke


machst Du Deine Studien ?

aGftrxi


ist ein klarer Urin also einer der fast geruch und farblos ist normal oder eher ein Grund zur besorgnis?

Wenn er dunkel ist und nach Urin riecht, hast du üblicherweise zuwenig getrunken oder du bist krank. Wenn er hell ist und nicht riecht, ist alles gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH