» »

Gewachste Äpfel,

k[eymxan hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

wer kennt sich aus zum Thema: Gewachste Äpfel

Die z. Zt. im Handel angebotenen Äpfel sind nach meinen Beobachtungen alle gewachst.

Frage:

1. Was ist das für ein Wachs?

2. Gesund oder nicht gesund?

3. Ist es besser die gewachsten Äpfel zu schälen?

4. Sind Nebenwirkungen bekannt?

5. Wie bekomme ich diesen Wachsfilm herunter?

Für Eure Antworten, jetzt schon ein dickes Dankeschön!

lg

Antworten
bWrooklxynn


Hey keyman,

ich wasche die Äpfel mit warmem Wasser und reibe sie dann gründlich mit einem Tuch ab.

Wenn der Apfel sich dann immer noch "klebrig" anfühlt, schäl ich ihn lieber 8-), auch wenn damit die direkt unter der Schale liegenden Vitamine mit weggeschält werden.

Das Wachs ist bestimmt nich sehr gesund...

-Rdi+amondx19-


Spülmittel *g*

Ich nehme, wenn die Äpfel gar zu klebrig sind, ein ganz klein wenig Spülmittel und reibe den Apfel zusammen mit Wasser damit ab, bevor ich ihn nochmal nur mit Wasser wasche und dann mit einem Tuch abbreibe. Das funktioniert an sich super, und der Apfe ist danach nicht mehr klebrig.

Ich denk mir ehrlich gesagt, das bißchen Spüli, das vielleicht noch am Apfel bleibt (wenn überhaupt), ist bestimmt auch nicht ungesünder als die gespritzten und gewachsten Äpfel ;-)

kUeyUman


re

also wer es nicht glaubt, dann nehmt ein Messer und ein Blatt weißes Papier und schabt schräg am Apfel entlang.

Es lösen sich hellgraue Flocken von der Apfeloberfläche.

Wenn ich jetzt Chemiker wäre, könnte ich die Flocken analysieren.

Na ja, vielleicht gibt es ja noch hierzu Aussagen dazu.

lg

MBaren-SuXsanxne


@ keymann

Passiert das auch noch nach der Spüli-Aktion?

Habe neulich in einem Sportstudio von einem Mittel gehört, dass alles von dem Obst runterwaschen soll. Ob das stimmt, weiß natürlich keiner so genau.

Myausumaxus


Reinigungsflüssigkeit

Aus "Konsument International, HEFT 2/2002" (so eine Art Stiftung Warentest in Österreich)

Reinigungsflüssigkeit fürs Obst

Flüssigkeiten auf Essig- bzw. Backsodabasis

Bisher haben wir Obst und Gemüse vor dem Verzehr mit Wasser gewaschen, doch endlich gibt es auch dafür Produkte, die vor allem die Umsätze der Hersteller ankurbeln: Reinigungsflüssigkeiten für Obst und Gemüse, die eine auf Essigbasis, die andere auf Back-sodabasis und beide in schlichtem Trinkwasser gelöst. Natürlich sind die Produkte ungleich teurer als reiner Essig oder Sodapulver. Geworben wird damit, dass die Produkte Verschmutzungen, Wachs und Chemikalien von Obst und Gemüse entfernen. Der gleiche Zweck, den Leitungswasser erfüllt. Aber das kostet eben zu wenig.

In einer früheren Ausgabe ist nachzulesen, daß das Wachs auf den Äpfeln absolut gesundheitsUNschädlich ist, daß man aber bei Äpfeln gerade aus dem südamerikanischen Raum aufpassen soll, weil sie neben dem Wachs noch mit einer bestimmten Chemikalie behandelt werden, die bei uns verboten ist. Besonders die Sorte Granny Smith (diese knallgrünen Äpfel)

Viele Grüße

Mausmaus

Liakrit/zsc`hnecBkengöxrl


Der Apfel ist nicht gewachst!! Der Apfel produziert einen Stoff der auf der Schale liegen bleibt. Aber abwaschen sollte man ihn trotzdem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH