» »

Zunehmen trotz wenig essen. Schilddrüse?

K|rümEelkufchen hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem und wollte mal wissen, woran das liegen kann.

Ich wiege jetzt 70 kg bei 162 cm Größe. Ich bin 27 Jahre alt und habe in den letzten Monaten zugenommen. Vorher war mein Normalgewicht bei 58-60 kg.

Zugenommen habe ich innerhalb von ca. 6 Monaten. Ich esse aber weder mehr noch anders als vorher. Sondern genau gleich.

Dazu muss man wissen, dass ich immer wenig esse. Ich habe einfach keinen Appetit. Um die 600 bis 1000 kcal sind bei mir normal. (Ich zähle nicht, habe das nur mal eben ausgerechnet was ich die letzten Tage gegessen habe.)

Ich habe schon mein Blut wegen meiner Schilddrüse untersuchen lassen. Da scheint aber alles in Ordnung zu sein. Nur mein Stresshormon ist wohl etwas erhöht. Keine Ahnung, was das heißen soll. ???

Meine Mutter sagt, ich soll trotzdem ins Krankenhaus gehen und meine Schilddrüse in der Radiologie untersuchen lassen. Ich weiß aber nicht, ob das wirklich was bringen soll? ???

Kann es überhaupt sein, dass es an der Schilddrüse liegt, wenn die Blutwerte normal sind? ":/

Meine Schwestern haben alle etwas an der Schilddrüse, deswegen glaubt meine Mutter auch, dass es daran liegt.

Ich frage mich eher, wieso bei beiden malen, wo ich Blut abnehmen lassen habe, im Abstand von zwei Monaten beide Male das Stresshormon zu hoch war ":/ Was kann das sein? Und müsste ich durch Stress nicht eigentlich abnehmen? ":/

Hoffe, ihr habt ein paar Ideen.

Antworten
NGullauchtOfueDnfzxehn


Viele Ärzte arbeiten mit veralteten Werten. Welcher Arzt hat denn die Blutuntersuchung gemacht? Ich würde unbedingt mal zu einem Endrokrinologen (Facharzt für Hormone) gehen. Ins Krankenhaus muss (und sollte) man deswegen nun nicht gleich... Die Pille o.ä. nimmst du nicht? Allerdings isst du viel zu wenig, wenn deine Überschlagung stimmt! Der geringe Appetit sollte also noch ein Grund mehr sein, dich mal genau durchchecken zu lassen. Alles Gute! @:)

KWQmelbkuxchen


Dankeschön :-)

Die Blutuntersuchung hatte mein Hausarzt durchgeführt. Den habe ich schon seit ich denken kann. Da war ich schon als kleines Kind. (Damals war er neu in der Stadt)

Danke für den Rat, ich werde mal schauen wo hier in der Gegend so ein Arzt ist bzw. werde ich auch mal einen anderen Arzt auf meine Werte gucken lassen.

Was meinen Appetit angeht, ich weiß. Viele, die mich kennen lernen denken auch, ich esse absichtlich so wenig um einen guten Eindruck zu machen. Weil das einfach gar nicht zu meiner Statur passt. Ich sehe eher normal aus mit einem kleinen Speckring an der Hüfte. Seit Neustem :-|

((Ich hatte jetzt wieder mit meiner Mutter gesprochen und sie sagte, dass eine Nachbarin von ihr (Ich wohne mittlerweile ganz woanders) auch zum Arzt gegangen ist wegen der Schilddrüse. Die Werte waren zwar normal aber sie hatte auf eine Überweisung zur Radiologie bestanden weil sie eben die Symptome hatte, die auf eine veränderte Schilddrüse hindeuten. In der Radiologie wurde sie dann untersucht und die Ärzte da haben ihr wohl gesagt, es ist ein Wunder, dass sie noch lebt. Das war alles ganz knapp und sie muss dringend behandelt werden.

Aber das muss man doch im Blutbild sehen ":/ ))

Ich schreibe hier mal rein, wenn es etwas neues gibt ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH