» »

Vitamin Mangel und Eisenwerte

CAalUinwxa


Hallo Planetenwind, ja schreibe dir mal alle Werte die ich je bekommen habe:

2009

TSH 1.47 uIE/ml (0.3 - 3.5)

2014

THS 3.56 mlU/L (0.27 - 4.2)

T4 16.3 pmol/L (12 - 22)

April 2016

THS 1.76 mlU/L

T4 19.2 pmol/L

(Das war drei Wochen nachdem die Symptome angefangen haben)

Mai 2016

TSH 2.44 uU/ml (0.4 - 4)

Leider habe ich keinen aktuellen Wert, bei der letztens Blutabnahme hatte meine HA den Wert nicht mehr genommen, da sie meinte es kann die Schilddrüse nicht sein.

Finde es auch seltsam, dass zum Beispiel meine Symptome immer so nach Tagen schwanken. Ein Tag alles gut, am nächsten Tag hänge ich wieder durch.

Was denkst du, anhand der Werte?

Danke!

PWlane{tenw>ind


TSH schwankt mir da viel zu arg. 1.47 und 1.76 ist schon ok als Schwankung, aber 3.56 ist zu hoch. Ist das wirklich T4 oder ft4? ":/ T4 macht man eigentlich schon lange nicht mehr. Der Wert sieht ganz ok aus ist aber ohne (f)T3 kaum bewertbar. Also ich persönlich denke, dass da schon was nicht stimmt mit der Schilddrüse. Vielleicht mal zu einem Facharzt gehen. Bitte. :-)

C1alinxwa


Ich habe nun mal die Werte in eine Umrechnungstabelle eingehen.

Die Werte schwanken zwischen 36.56% bis hoch zu 83.72% innerhalb des Referenzbereiches.

Nur habe ich keine Ahnung, ob das irgendwas bedeutet. Ich weiß nur, dass die Werte immer dann gemacht worden sind, als ich mich irgendwie krank gefühlt habe.

Welche Art von Spezialisten würdest du mir empfehlen? Internist?

Meine Oma würde sogar an der Schilddrüse operiert, also sollte ich da mal ein Auge darauf werfen.

Danke :)

c\hi


Der passende Facharzt ist der Endokrinologe. Dass deine Oma schon eine SD-Erkrankung hatte, solltest du auf jeden Fall anmerken.

PRlan*eteJnxwxind


Die Werte schwanken zwischen 36.56% bis hoch zu 83.72% innerhalb des Referenzbereiches.

War das nun bezogen aufs TSH? Aber so oder so: der schwankt zu arg.

Ja wie Chi gesagt hat ein Endokrinologe. Oder ein Nuklearmediziner. Die sind die richtigen Ansrechpartner. Brauchst aber wahrscheinlich eine Überweisung vom Hausarzt.

czhXi


Eiiigentlich braucht man dafür überhaupt keine Überweisung mehr. Es gibt Hausärzte, die bestehen darauf und es gibt (selten) Facharztpraxen, die darauf bestehen. Das kann man aber bei der Terminvergabe ja klären.

P+l,anetenwyind


Ah ok, dachte je nach Arzt braucht man noch eine. Bei meinem NUK heisst es nämlich bei der Terminvergabe am Telefon, dass ich eine Überweisung brauche. Vielleicht ist er da ein wenig streng. ;-D

cGhi


Ja, das kommt echt ganz drauf an. Für Untersuchungen im Krankenhaus braucht man wohl eine Überweisung, sogar vom passenden Facharzt, das war letztens etwas lästig. Mein Hausarzt steht total auf Überweisungen (und die dämlichen Hausarztverträge), also hab ich eine Überweisung geholt und bin zu meinem Ortho (der findet die Dinger lästig). Er hat mich zum Neurologen überwiesen. Mein Neurologe hatte die Geräte nicht, also sollte ich in die neurologische Ambulanz ins KH, musste dafür aber wieder eine Überweisung von meinem Neurologen holen, weil die vom Ortho nicht gereicht hätte. Es ist grässlich, ehrlich. Meine Endo schickt einfach IMMER einen Bericht an den Hausarzt, auch wenn ich keine Überweisung bring.

PFlanettenwxind


Au weia. {:( Ja das ist doof. :-|

C%aliEnwxa


Danke ihr beide :) war am Freitag beim HA und sie hat mir mit den Hormone zugestimmt. Hat auch gleich alle Schilddrüsenwerte angenommen, dazu noch Blutzuckerwerte und sie wollte sich nochmal zwecks Nebennieren einlesen. Leider haben wir nur eine Endo Praxis in der gesamten Stadt aber ich hoffe dass ich dort schnell einen Termin bekomme.

Es geht aber schon besser aber diese Kurzatmigkeit, Kraftlosigkeit, Herzklopfen wollen einfach nicht weggehen.

Bin schon gespannt, ob da was bei rauskommt.

Gruß,

Caro

C8alixnwa


Habe endlich die Werte:

TSH - 1.51 (0.3 - 3.5)

Ft3 3.23 (2.47 - 4.36)

Ft4 9.35 (6.0 - 12.3)

Anti TPO (MAK) - negative

TSH Rezeptor-AK <0.8 (<1.22)

Was auch immer das alles bedeutet, so an sich sieht es ja gut aus, außer das der TSH Wert doch immer ganz schön schwankt.

Habe aber noch kein Termin beim Endo, werde dort nachher hin.

c)hxi


Das sieht soweit alles gut aus, wird dir der Endo auch sagen. Ein Ultraschall steht aber noch aus. Wenn da Begriffe wie "inhomogen" oder "echoarm" fallen, solltest du hellhörig werden. Das Volumen ist natürlich auch interessant.

E/he9malciger kNutzerF (#s591740x)


Hallo Calinwa,

ich würde auch stark auf die Schilddrüse tippen. Lies Dich mal über Hashimoto Thyreoiditis schlau- da bringen die üblichen Laborwerte nicht immer was. Bestehe auf einen Endokrinologen, auch wenn Du lange (3 Monate kann das sein) auf einen Termin warten mußt!

LG, MPT2016-

CHabli9nwxa


Danke für eure Kommentare - wie immer sehr hilfreich.

War gestern in der Praxis und die haben erst einen Termin im Januar. :(

Werde wohl es erstmal nicht zum Endo schaffen, werde aber nochmal andere Praxen außerhalb meiner Stadt anrufen, vllt habe ich irgendwo Glück. Es ist halt nervig, weil ich so einfach nicht auf Arbeit überleben werde (lautes Großraumbüro, wo man ständig 110% da sein muss), aber so richtig krank bin ich auch nicht mehr - seit ich auf Eisenkapseln gewechselt bin, geht es langsam doch ein wenig besser.

Also bedeutet das, dass man was mir der Schilddrüse haben kann auch wenn die Werte total in Ordnung sind? Woher weiß man denn dann das man Hasimoto hat? Anhand der Beschwerden oder der Sonographie?

Danke noch mal!

Caro

cbhi


Anhand der Beschwerden oder der Sonographie?

Beides, aber auch in Kombination mit den Blutwerten. Das ist ein wenig kompliziert. Man brauch halt alle 3 Dinge kontrolliert und abgefragt, um ausschließen zu können, dass es was mit der SD sein könnte.

Für den Ultraschall kannst du dich auch an einen Nuklearmediziner wenden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH