» »

Ernährungsumstellung, aber wie? Habt ihr Tips?

Wpäl^ti


Ich empfehle noch Bruce Fife, alle seine Bücher.

Nqacwty


@ Zim,

nein es gibt bei uns nur Wasser bzw. Sprudel zum trinken, es ist die Ausnahme dass wir mal einen Eistee trinken und diesen Verdünnen wir meistens

Süßigkeiten gibt es sogut wie keinen. Am WE essen wir gerne gesalzene Pistazien, nicht soviel natürlich. Chips gibt es wirklich sooo selten das kommt vielleicht mal 1-2 mal im Jahr vor, ich mag das nicht so und mein Mann auch nicht. Schoki gibt es wenn ich kurz vor meiner Mens stehe |-o Kann ich nichts dagegen machen. Aber es hält sich im Rahmen, da geht dann nicht ne ganze Tafel weg sondern eher zwei stückchen oder so.

Ich verstehe vor allem nicht warum mein Mann nicht abnimmt. Muss aber sagen dass seine ganze Familie Adipös ist. Er selber isst über den tag verteilt echt nur diese 3 Vollkornbrötchen und 4-5 tassen Kaffee (mit milch und zucker) er isst nie was von draußen, er isst immer nur das was ich ihm mitgebe. Gestern hat er sogar 2 Brötchen wieder zurrück gebracht, d.h. er hat bis er Abends um 19 uhr heim kam ein Brötchen gegessen. Er ist den ganzen Tag auf den Beinen aber irgendwie geht da nichts. Verstehe es auch nicht. Denke aber es hat sehr viel was mit der Familie zu tun. Meine schwiegermutter ist wirklich mega, aber sie benutz echt viel Butter. Wenn Sie z.b. Reis macht (für eine 3 köpfige Famile) gibt sie meist ne halbe Butter dazu (ich esse selten bei meiner Schwiegermutter obwohl sie soooo lecker kochen tut.) Sie macht ihr Teig selber also ihre Nudeln, es gibt auch oft Backwaren (selbstgemacht, Börek usw.) aber wie gesagt wir sind ja soo selten bei ihr dass es nicht von ihr sein kann.

Mein Mann hat wohl die Veranlagung dazu. Ich achte deswegen extrem auf meinen Sohn. Wenn er sagt dass er satt ist obwohl noch was auf dem Teller steht dann ist es so und er darf aufstehen. Zur zeit darf er ein Wassereis am Tag haben weil es so heiß ist. Er liebt Milch und trinkt den auch mal anstatt Wasser (1,5 %)

Ich glaube bei mir persönlich ist es eher die Bewegung die Fehlt. Ich sitzte rnd 7-8 std im Büro, klar versuche ich wenn das Wetter mitspielt und ich anschließend nach der ARbeit kein Termin mehr habe, zur Arbeit zu laufen. Aber das kommt durch meine Termine leider nicht viel vor. Obwohl ich meist mit meinem Sohn noch ne gute Stunde rumtobe glaube ich ist das zu wenig Bewegung. Klar zu Hause mach ich noch den Haushalt (an Wochenenden Sorgfälltig geht dann auch mal 3-4 std) aber unter der Woche kommen da max. ne stunde dazu.

Ich möchte halt wenn mein Mann Abneds dann Heim kommt Nicht mehr raus. Ich möchte dann gerne mit ihm die Zeit verbringen.

Es ist selten dass er um 19 uhr heim kommt. meist ist es nie vor 20 Uhr und Samstags nie vor 21 Uhr... dementsprechend isst er immer sehr spät. Vielleicht ist das unser problem. Wir essen Abends (nicht zu viel finde ich, aber das ist deffinitionssache)

N9actxy


Und ganz ährlich ich möchte keine tausend Bücher über Ernährung lesen... (ich liebe das lesen aber nicht wenns ums Essen geht ;-))

Darum besorg ich mir auch nichts was das betrifft. Ich möchte lieber Aktiv was machen. Lesen ist irgendwie passiv find ich.

NaullNacht fuenfzxehn


Habt ihr mal eure Schilddrüse kontrollieren lassen? Am besten beim Endokrinologen (Hormonfacharzt), Hausärzte kennen sich da meist nicht so aus...

Npacxty


nein - dazu fehlen eindeutig mehr Symptome finde ich... eigentlich haben wir beide Außer dass wir nicht abnhemen keine anderen Symptome. Wir sind recht fitt und unsere Blutwerte sind auch ok. (bin ja selber aus der Pflege gewesen darum achte ich besonders auf solche Symptome) Das kann also garnicht sein.

N|acxty


obwohl ich habe meine Schilddrüse anschauen lassen denn das braucht man für die Kiwu behandlung

W2ält{i


Ich verstehe vor allem nicht warum mein Mann nicht abnimmt. Muss aber sagen dass seine ganze Familie Adipös ist. Er selber isst über den tag verteilt echt nur diese 3 Vollkornbrötchen und 4-5 tassen Kaffee (mit milch und zucker) er isst nie was von draußen, er isst immer nur das was ich ihm mitgebe. Gestern hat er sogar 2 Brötchen wieder zurrück gebracht, d.h. er hat bis er Abends um 19 uhr heim kam ein Brötchen gegessen. Er ist den ganzen Tag auf den Beinen aber irgendwie geht da nichts. Verstehe es auch nicht. Denke aber es hat sehr viel was mit der Familie zu tun. Meine schwiegermutter ist wirklich mega, aber sie benutz echt viel Butter. Wenn Sie z.b. Reis macht (für eine 3 köpfige Famile) gibt sie meist ne halbe Butter dazu (ich esse selten bei meiner Schwiegermutter obwohl sie soooo lecker kochen tut.) Sie macht ihr Teig selber also ihre Nudeln, es gibt auch oft Backwaren (selbstgemacht, Börek usw.) aber wie gesagt wir sind ja soo selten bei ihr dass es nicht von ihr sein kann

Im Grunde beantwortest Du Dir hier aber die meisten Fragen selbst. Den ganzen Tag fast nichts essen, abends dann aber Brot, Nudeln und Kartoffeln, außerdem die Veranlagung und von der Mutter tette Süßigkeiten?

Du musst keine Bücher lesen, es gibt auch zusammengefasste Infos im Internet. Und auf den Arzt gehst Du nicht ein - warum nicht? Arztpraxen haben fast immer Diättips in schriftlicher Form.

Ich hoffe, Du bist nicht sauer, aber so richtig willst Du an die vielen Informationen nicht ran, oder?

Wpält$i


Klar, es ist mühsam, wenn man sich bisher nur wenig damit beschäftigt hat, sich das notwendige Wissen zusamme zu holen - zumal sich die Ansichten sehr widersprechen, das sieht man ja schon hier. Aber ohne kannst Du entweder nur nach einem genauen Diätplan vorgehen, oder es wird sich nicht viel verändern, leider.

pTrinseusYsaxlle


Habt ihr schonmal wirklich Kalorien gezählt? Öl zB ist extrem kaloriendicht, in fertigem Brot kann auch manchmal Zucker oder Öl zu finden sein, was die Kalorien sehr hochtreibt.

Und manchmal merkt man es auch nicht wirklich, wenn man snackt.

N"amxja


Ich würde wirklich mal genaues Kalorienzählen empfehlen.

Veranlagung ist i.d.R. hauptsächlich schlechtes Hungergefühl in Kombination mit schlechten Essgewohnheiten.

Es gibt sehr wenige Menschen, die langfristig bei einem Kaloriendefizit nicht abnehmen. Deshalb würde ich dazu raten, einfach mal eine Woche oder so akribisch das Gewicht und die Kalorienzufuhr zu notieren. Entweder irgendwo sind noch ein Haufen Kalorien versteckt (hier ein Kaffee mit Milch und Zucker, da ein Stück Schokolade, da doch ein bisschen mehr Öl im Essen), oder hier liegt ein spezieller Sonderfall vor.

Merke: wirklich alles notieren.

N_acxty


Hab heute die App benutzt und wirklich alles was ich gegessen habe aufgeschrieben laut App habe ich 1024 kcal also 53% vom eigentlichen Bedarf zu mir genommen.

Hab mich selber auch nicht irgendwie veräppelt.. Hab wirklich alles aufgeschrieben

Wälti ich bin offen way dazu zu lernen und versuche mich neubin die Marterie einzuleben bzw einzulesen

Ist nicht so dass ich garnichts lesen würde nug ganze Buchssmmlungen habe ich nicht vor mir zu besorgen..

Heute habe ich ein halben Teller vom Lauch und 3 EL nudeln dazu gegessen

Hab immernoch hunger aber ich trinke halt um den Hunger zu überdecken

W_assLe7ronkel


Hallo,informiere Dich einmal in Richtung Dr. Brucker

N*a6cty


Dr Brucker? Ok mach ich.

Hab ne Sendung gesehen dass gezeigt hat wieviel verstecktes Zucker in den Lebensmitteln sind. Anscheinend wird es jetzt pflicht die genauen Angaben ab nächstes Jahr auf die sachen zu schreiben.

Jedenfalls hat die Frau 6 Wochen versucht nie über 5% zucker zu sich zu nehmen. Anfänglich hatte sie Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen aber dann hat sich ihr Körper daran gewöhnt und sie hat tatsächlich 6 kg abgenommen (nur Fett) und ohne zu hungern.

Werde auch danach gehen dass ich besser auf verstecktes Zucker achte.

W4älxti


Bruker: Aus eigener Erfahrung würde ich von seinem Rohgetreidebrei abraten; meinem Darm hat er geschadet, als ich ihn vor vielen Jahren reichlich gegessen habe. Rchtig ist bei Bruker, dass er schon Zucker komplett ablehnte. Wer nach ihm geht, wird außer Honig nichts Süßes mehr mit gutem Gewissen essen.

W@äWltxi


Wenn Du durchgängig so wenig isst, müsstest Du eigentlich auch abehmen; es sei denn, Dein Stoffwechsel ist aus dem Tritt.

Wurde Deine Schilddrüse schon untersucht? (Falls schon erwähnt, hab ich es überlesen, bitte geduldig mit mir sein :-) So viele wundern sich, dass sie kein Gewicht verlieren und haben sich entweder durch viele Diäten schon den Stoffwechsel ruiniert oder haben eine Schilddrüsenunterfunktion, die bisher nicht entdeckt wurde. Allzu viele Ärzte gucken nur auf den TSH-Wert und sagen: "Alles okay" und trotzdem ist was nicht in Ordnung. Eine nur leichte Unterfunktion kann schon das Abnehmen verhindern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH