» »

Schokolade gegessen, die seit einem halben Jahr abgelaufen war

rN a lx f


Zu meiner Jugendzeit hatte Schokolade gar kein Datum.

:p>

Und von Dauerbackwaren haben ich gehört das das MHZ je nach Bestimmungsland unterschiedlich ist:ist:MHZ bis zu 2Jahre UNTERSCHIED

dUan&ae87


Caramala

Aber natürlich schmeckt man beim Brot raus wenn man nur die schimmelne Scheibe vorne abgeschnitten hat. Also wenn man das nicht runterschlingt sondern wirklich kaut. Das riecht und schmeckt so muffig, eindeutig nicht mehr so wie Brot schmecken sollte. Genauso bei Wassermelone. Die riecht leicht alkoholisch und schmeckt einfach nicht mehr nach Wassermelone. Erdnüsse leben hier allerdings nie lang genug um dazu eine Aussage zu machen.

Wenn man natürlich im vorbeirennen schnell mal irgendwas auf ein Brot klatscht und das runterwürgt kann einem sowas schon entgehen.

AndreasZerler

Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt nur die Zeitdauer an für die der Hersteller eine Garantie in Bezug auf Geschmack, Aussehen und Verdorben oder nicht gewährt. Will heißen: Nach dem MDH kann sich beim Joghurt mal die Molke absetzen, dann sieht das Produkt nicht mehr so aus wie der Herrsteller es garantiert, aber wenn man es rührt ist es genau wie vorher. Also schon so optische Veränderungen werden da mit einbezogen. Die testen ihre Produkte und von dem Tag an wo das erste Teil Veränderungen zeigte ziehen sie noch x Tage ab und das ist dann das MDH. Über die Genießbarkeit sagt das Datum gar nichts.

Etwas anderes ist das Verfallsdatum. Das steht auf Fleisch aus der Frischetheke und so und gibt an wann das Zeug nicht mehr verzehrt werden sollte weil es verfallen ist.

H>ypexrion


Ein Beitrag wurde gelöscht

aV.fixsh


Ansonsten, es gibt neben der Lebensmittelverschwendung genausoviele Vergiftungen durch Unwissenheit

Also, dazu hätte ich auch gerne mal irgendwelche weiteren Infos. ":/

Ich denke, man muss auch mal davon wegkommen, bei verdobenen Lebensmitteln gleich an die eigene Beerdigung zu denken. Menschen sind keine Zierpflanzen, wir halten einiges aus, gerade unser Verdauungsapparat kann einiges, nun ja, verdauen. Hat man ernstlich verdorbene Lebensmittel in relevanter Menge gegessen - wogegen die Natur wirksame Frühwarnsysteme eingerichtet hat, namentlich Seh-, Geruchs- und Geschmackssinn - hat der Körper eine Reihe von Schutzmechanismen, mit denen man das Zeug auch schnell wieder los wird. Nicht hübsch, aber wirksam. Im Normalfall merkt man also recht schnell, ob was Essen noch gut war oder man sich Gedanken - auch daüber, wo die nächste Toilette ist - machen sollte. Dass man sich still und heimlich ohne es zu merken mit irgendetwas vergiftet, ist selten.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum hat danae ganz richtig erklärt. Ich unterstütze sehr die Vorstöße, das MHD endlich gänzlich abzuschaffen. Das verwirrt die Leute nur und fördert die grauenhafte Lebensmittelverschwendung. Ein Verfallsdatum bei Lebensmitteln, die auch tatsächlich verfallen können, reicht völlig.

Vxerhu*etemr


Ein Verfallsdatum bei Lebensmitteln, die auch tatsächlich verfallen können, reicht völlig.

Welche wären das?

a[.fisxh


Fleisch würde ich sagen, Eier.. - unverarbeitete Tierprodukte dürften da den Großteil ausmachen.

D3ieKr:uemxi


es heißt "mindestens haltbar bis..." und nicht "garantiert tödlich ab...."

dUan:axe87


Seh ich genau wie a.fish. Verfallsdatum bei den Dingen wie frischem Hack reicht komplett.

cNlaiKret


Ich unterstütze sehr die Vorstöße, das MHD endlich gänzlich abzuschaffen. Das verwirrt die Leute nur und fördert die grauenhafte Lebensmittelverschwendung.

Das Produktionsdatum sollte dann aber zwingend aufgedruckt sein, ansonsten sehe ich das Risiko, dass man im Handel zukünftig alte Ware untergejubelt bekommt. Das wäre bei den meisten haltbaren Sachen zwar nicht gefährlich, aber Konsistenz bzw. Geschmack können schon leiden nach einiger Zeit. Davon ist irgendwie aber nie die Rede bei dem Thema, da heißt es MHD abschaffen und das Problem Lebensmittelverschwendung ist gelöst. ":/

BQenitlaB.


Schuhbeck verkauft in seinem Gewürzeladen Salz aus der Sahara. Bereits 2 Millionen Jahre alt.

Und laut Mindeshaltbarkeitsdatum ist genau dieses Salz in 2 Jahren schlecht, wenn es bis dahin nicht verwurstet wurde.

Wir haben Gesetzesvorgaben, EU geregelt. Und oft eben hirnverbrand. Wie eben beim Salz. Oder Zucker. Ich glaube gehört zu haben, dass sie das abschaffen wollen, weil wirklich unsinnig...

E{hemYali>ger Nuztzer (#c52861x1)


Ich muss mal was allgemeines loswerden:.

Wer behauptet, dass Schokolade, bei der das Fett ausgetreten ist (also dieser weiße Belag ist das Fett!) noch schmeckt wie sie sollte, ist ein Banause und hat keine Geschmacksnerven!

Natürlich verändert das ausgetretene und ranzig gewordenen Fett den Geschmack zum Negativen.

Es schmeckt muffig.

Wollte ich nur mal loswerden.

m1arii)posa


es heißt "mindestens haltbar bis..." und nicht "garantiert tödlich ab...."

Genau so ist es: nicht mehr und nicht weniger.

Auf Medikamenten steht dagegen Verwendbar bis.

Für mich ist das MHD wichtig beim Einkaufen und beim Vorrathalten: die Nudeln etc. werden chronologisch verbraucht ;-) , Fleisch kaufe ich sowieso nur zum schnellen Verbrauch, und abgepacktes sowieso nie.

Bis jetzt konnte ich mich auf Augen und Nase gut verlassen.

DbieK^ruexmi


Na, das war knapp ;-D ;-D

[[http://binmitdabei.com/64497]]

W[odechoutsxe


Welche wären das?

Leicht verderbliche Lebensmittel wie Hackfleisch, rohes Geflügelfleisch, Fertigsalate, Rohmilch, geräucherter Fisch usw. Der Fachterminus dafür ist "Verbrauchsdatum", und auf den Packungen steht entsprechend "zu verbrauchen bis ..." sowie Angaben für die richtige Aufbewahrungstemperatur.

Von diesen Fällen abgesehen würde ich eine Abschaffung des Mindesthaltbarkeitsdatums auch sehr begrüßen, um die unsinnige Verschwendung an guten Lebensmitteln zu stoppen. Zeigt schon sehr, wie verwöhnt wir sind, wenn einwandfreie Lebensmittel weggeworfen werden, nur weil sie mal über dem MHD liegen.

a\.fixsh


Davon ist irgendwie aber nie die Rede bei dem Thema, da heißt es MHD abschaffen und das Problem Lebensmittelverschwendung ist gelöst. ":/

Das Produktionsdatum wird ja eh schon auf einige Lebensmittel aufgedruckt, es dürfte kein großes Problem das, das zu generalisieren, denke ich. Es wird nach Angaben des Ernährungsministeriums auch an "intelligenten Verpackungen" geforscht, die anzeigen, wie alt und ob ein Produkt noch verzehrfähig ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH