» »

Vegan - (Wo) Bekomme ich das (s.u.) im Supermarkt?

a~myk hat die Diskussion gestartet


Hallo! *:)

Ehe ich mich in einem Forum für Veganer bin selbst keiner neu anmelde, versuche ich hier mein Glück. Vielleicht kann mir schon jemand weiterhelfen. Dass ich die nachfolgenden Produkte online, in speziellen Bioläden etc. kaufen kann, ist mir klar. Mich interessiert, ob ihr diese Dinge schon einmal in den gängigen Supermärkten bzw. Discountern oder bei DM entdeckt habt. Vielleicht gibt es das mittlerweile schon und es ist mir nur noch nie aufgefallen. Ich suche:

vegane Sahne zum Aufschlagen oder vegane Sprühsahne

veganen Schnittkäse

veganen Streichkäse

einen veganen, quarkähnlichen Dip passend zu Gemüsesticks oder veganes Dippulver zum Anrühren (geht/schmeckt doch sicher auch mit Soja Joghurt?)

Antworten
pIr7insessxalle


Also den quarkähnlichen Dip kann man sicher mit Seidentofu und ein paar Kräutern machen.

djie Torxte


was soll dieses vegan leben eigentlich bringen? das es ungesund ist wurde ja bereits bewiesen ..

v3ampilrelalxa75


Bei Edeka gibt es oft ein sehr breit sortiertes veganes Warenangebot.

Bei meinem Edeka hab ich das alles schon gesehen, ansonsten ist denns zumindest in Bayern eine gute Anlaufstelle.

v|ampir9ellal75


@ die Torte:

ach ja? Quellen?

Vermeidung von Tierleid z.B. Oder ökologische Fragen :=o

dFine ToBr$te


gab doch gerade in den medien ein gutes beispiel. kinder und babys die ins krankenhaus müssen weil die eltern nur vegan zu futtern gegeben haben. das doch krank ..

pOrninse#ssaTlle


So blind kann man doch nicht dem folgen, was irgendwelche reißerischen Artikel erzählen.

Dieses vegane Baby war natürlich das erste Baby, was jemals Mangelerscheinungen hatte - natürlich kann man sich vegan ungesund ernähren, so wie man sich auch omnivor ungesund ernähren kann. Die ADA erklärt eine gut geplante vegane Ernährung für alle Lebensphasen angemessen.

Ende der Geschichte, kein OT mehr.

vAampireRlla7x5


Quellen? Ich hab davon nichts gehört.

Bye the way: die Ernährung mit Burgern, Pizza und Currywurst und Pommes ist bestimmt viiiiiel besser :=o .

Ich bin übrigens nicht vegan, aber die Veganer, die ich kenne, haben definitiv mehr Plan von Ernährung als die 08/15 Esser, die glauben Kellogs sind ein gesundes Frühstück.

Aber eigentlich war die Diskussion über vegane Ernährung ja nicht der Sinn dieses Fadens, gelle.

adshee


Edeka und Kaufland sind gute Anlaufstellen, um einiges zu finden. Allgemein größere Läden; ich finde auch in größeren Rewe einiges. Einige Netto-Filialen haben auch testweise ein sehr breites veganes Angebot. Versandhandel gibt es auch, vor allem den vom Veganz finde ich gut, da portofrei (zumindest wurde damit geworben; ob das immer noch so ist, keine Ahnung).

Vieles lässt sich auch selbst machen.

n%aja^naguxt


Im dm gibts auch einiges.

n9ulliG&prfiesemut


vegane Sahne zum Aufschlagen oder vegane Sprühsahne

veganen Schnittkäse

veganen Streichkäse

einen veganen, quarkähnlichen Dip passend zu Gemüsesticks oder veganes Dippulver zum Anrühren (geht/schmeckt doch sicher auch mit Soja Joghurt?)

Geht's um Besuch? Ich würde für vieles eher Alternativen wählen bzw. selber machen. Die Sahne bekommst du in einem gut sortierten Kaufland, aber die zum Aufschlagen schmeckt nicht besonders... die Sprühsahne hab ich nie gekauft, viel zu viele Inhaltsstoffe. Es gibt wohl eine oder zwei Sorten, wo weniger Zeugs drin ist. Die hab ich selbst hier in der Großstadt noch nie bekommen.

Schnittkäse gibt's bei tegut, manchmal bei Edeka. Der heißt "Wilmersburger Scheiben". Streichkäse schon weniger. Das meiste gibt's halt doch eher im Bioladen. Bei Käse-Ersatz fand ich immer, dass der einfach nicht so gut schmeckt. Da kann man gleich auf was anderes ausweichen. Einzig selbstgemachter Streukäseersatz ist ganz lecker, dafür brauchst du Hefeflocken aus dem Bioladen.

Wegen einem Dipp würde ich echt mal Rezepte wälzen, in vielen dieser Produkte sind so viele Zusatzstoffe, dass man da dann wirklich nicht mehr von gesund reden kann. Da lässt sich zB was aus Avocado machen. Das ist übrigens auch ein super Brotbelag - mit Kala Namak (Reformhaus oder Bioladen) schmeckt das wie Ei :) Oder Räuchertofu: Den kann man in ganz dünne Scheiben schneiden, noch mal würzen und anbraten.

a`.fxish


So speziell muss der Laden inzwischen gar nicht mehr sein. :-) Die von Dir gesuchten Sachen gibt es in meiner Gegend bei:

vegane Sahne zum Aufschlagen oder vegane Sprühsahne

Real oder Kaufland. [[https://www.alles-vegetarisch.de/media/image/0f/67/71/leha-schlagfix-spruehfertig577284af0ec0d_600x600.jpg Z.B. Schlagfix]]

veganen Schnittkäse

Ebenfalls Real, Rewe oder auch Edeka. [[http://www.wilmersburger.de/Content/images/products/Wilmersburger_Scheiben_Classic_DE_EN_NL_FR.png Wilmersburger Scheiben]] sind am weitesten verbreitet und schmecken auch ganz gut.

veganen Streichkäse

Habe ich bisher nur bei Rewe gesehen, die Marke will mir gerade nicht einfallen. Bei DM gibt es aber unterschiedliche vegane Brotauftrsiche zu kaufen.

einen veganen, quarkähnlichen Dip passend zu Gemüsesticks oder veganes Dippulver zum Anrühren (geht/schmeckt doch sicher auch mit Soja Joghurt?)

Fertig vielleicht bei DM, habe ich aber ehrlich gesagt noch nie nach gesucht. ":/ Da würd ich auch eher zum Selbermachen tendieren. Sojajoghurt, z.B. als Basis, gibt es hier auch bei Real oder Rewe, sogar Netto hat den inzwischen im Sortiment. Bei Rewe und Real habe ich auch schon Sojaquark gesehen ([[http://www.codecheck.info/img/49259333/1 bisher nur von Alpro]]).

a\.fiGsh


Bei DM gibt es aber unterschiedliche vegane Brotauftrsiche zu kaufen.

* Bei Real und Rewe auch.

Grundsätzlich lohnt es sich, in Supermärkten nach den Regalen mit den Sachen, die nicht so ganz ins Standardsortiment passen, Ausschau zu halten - Bio-Produkte, gluten- und/oder laktose-freie Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel. Dort stehen dann auch oft die veganen Sachen.

Was mir noch eingefallen ist: wenn ein E-Center bei euch in der Nähe ist, hast Du eh gewonnen, da gibt es alles. :-)

DBieKr\uemxi


das doch krank ..

Geh doch mal in landwirtschaftliche Nutzbetriebe mit Massentierhaltung und guck dir die Tiere an. Ist das nicht viel eher krank?

Wie kann man es als "krank" bezeichnen, wenn Menschen sich entscheiden, keine tierischen Produkte zu essen, aber es als notwendig oder zumindest angezeigt und verantwortungsbewußt finden, schon Kleinkinder mit toten Tieren zu füttern?

A9licXeHpargpreavxes


[[http://blog.klausalfs.de/3697/klimaschadliches-schnitzel/]]

[[http://blog.klausalfs.de/3977/todliches-lebensrecht-nachschlag/]]

Und zum Thema Stall in modernen Ställen sieht es vollkommen anders als PETA uns weis machen möchte ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH