» »

Welches Superfood esst ihr?

MkrHeaelt6h hat die Diskussion gestartet


Es gibt ja heutzutage einige Nahrungsmittel, die als Superfood deklariert oder angepriesen werden. Was haltet ihr von diesem Hype? Welche von diesen Superfoods findet ihr persönlich gut und nehmt sie auch regelmäßig zu euch?

Antworten
wQeihnaFchtsLsterncCh9en3


Wasn das? Noch nie gehört.

Ksnufgfl


[[https://de.wikipedia.org/wiki/Superfood]]

C3om&raxn


Für mich ist das ein Verkaufstrend. Man nehme etwas, was bisher nicht zum normalen Speiseplan gehört, aber insgesamt ein paar gesunde Wirkungen hat, und betitele es als "Superfood". Die Early Adopters springen drauf an und bilden Follower, weil jeder im Kreis der coolen Leute sein will, die selbstverständlich auch diese tollen Sachen essen.

Tomaten oder Chili sind z.B. auch extrem gesund, aber kein Mensch würde auf die Idee kommen, diese als Superfood zu bezeichnen, weil man sie sowieso kennt.

Von den exotischeren Sachen nehme ich lediglich Reishi zu mir - aber nicht, weil es irgendwo gehypet wird, sondern weil ich mich per Zufall schon über die Eigenschaften von Reishi informierte und dies als sehr gute Ergänzung gegen einige ungesunde Zivilisationsbedingungen ansah.

Oaranmge1Ca1nyoxn


Laut dem Wörterbuch Oxford English Dictionary wird mit dem Begriff ein "nährstoffreiches Lebensmittel, das als besonders förderlich für Gesundheit und Wohlbefinden erachtet wird", bezeichnet.[2]

Ich mag Nutella...könnte mit der stimmungsaufhellenden Wirkung durchaus auch als Superfood durchgehen oder? ;-D

Swho`jo


Ich mag Nutella...könnte mit der stimmungsaufhellenden Wirkung durchaus auch als Superfood durchgehen oder? ;-D

Öy! Gerade wollte ich mit meinen regelmäßig verspeisten Superschokoladenkeksen angeben, aber Du bist mir zuvorgekommen! ;-D

Superfood, krhrhrhr. Ich muss zum Beispiel über die momentan überall gehypten Chia-Samen so lachen ... Leinsamen haben nahezu dieselben Inhaltsstoffe, und die müssen nicht erst großartig importiert werden. Superfood ist Marketingscheiße. Gesund zu essen ist wirklich einfach und erfordert keine besonderen geheimnisvollen Weißt-du-schon-Zutaten. Das einzige, was ich wirklich als unersetzlich betrachte: Xylit. Das aber wegen der Zähne, nicht wegen des Nährwerts, der ist ja ähnlich gelagert wie anderer Zucker auch - besser bleiben lassen.

h&atscmhipu


Gehört Quinoa dazu? Das finde ich ziemlich lecker, aber nicht pur.

Obra!ngeCanEyeoxn


Öy! Gerade wollte ich mit meinen regelmäßig verspeisten Superschokoladenkeksen angeben, aber Du bist mir zuvorgekommen! ;-D

YES!!! ]:D ]:D ]:D Ich war einmal schneller als Shojo ;-D Das muss ich im Kalender eintragen .....

O)rangeCsanyon


Das einzige, was ich wirklich als unersetzlich betrachte: Xylit.

Das würde ich gerne verwenden, aber mein Hund ist ein Allesfresser leider. Ist mir zu gefährlich.

SEhojxo


Pffft. ;-D

Das würde ich gerne verwenden, aber mein Hund ist ein Allesfresser leider. Ist mir zu gefährlich.

Same here. Wir kochen oder backen damit niemals - es steht fest verschlossen ganz oben im Regal und wird ausschließlich zum Spülen/Zähneputzen verwendet. Ganz selten mal und unter Daueraufsicht, wenn der Kleine gern Haferflocken mit Zucker und Milch möchte.

S,hWojo


Gehört Quinoa dazu? Das finde ich ziemlich lecker, aber nicht pur.

Macht groß, stark, klug, reine Haut, schöne Füße, glücklich, sportlich, schlank und sorgt für guten Nachtschlaf, außerdem bindet es freie Radikale, verstärkt das Charisma und wirkt zuverlässig gegen Ostheoporose, Alzheimer und Fußpilz. Zudem reguliert es den weiblichen Zyklus, fördert die männliche Erektion und macht gutes Wetter.
Alles in allem keine ausreichende Qualifikation für ein echtes Superfood, aber auf jeden Fall schon mal nicht schlecht für den Anfang!

SKtatu(sQuoVxadis


Nüsse und Avocados :-D

Ne Zeit lang habe ich auch Matcha, Chiasamen und Kakaopulver (roh) gegessen, aber mittlerweile / im Moment nicht mehr.

Ich muss zum Beispiel über die momentan überall gehypten Chia-Samen so lachen ... Leinsamen haben nahezu dieselben Inhaltsstoffe, und die müssen nicht erst großartig importiert werden.

So weit ich weiß, besteht ein Unterschied darin, dass der Körper die Inhaltsstoffe aus den Chiasamen direkt verwerten kann, wohingegen die Leinsamen erst gemahlen sein müssen. Also wenn man die Leinsamen einfach so isst, dann bringen sie dem Körper (außer der Verdauung) eigentlich nicht allzu viel.... ansonsten hast Du aber Recht, von den Nährstoffen her sind Leinsamen genau so gut.

SFhojxo


Und wenn ich mehr Quinoa essen würde, wäre mir vermutlich das überzählige "h" nicht in die Osteoporose gerutscht. Gegen so was hilft es nämlich auch, aber nur, wenn man täglich vor 17 Uhr mindestens drei gestrichene Esslöffel davon verzehrt.

Epvolfuzzexr


Super-was? Du meinst wohl Nahrungsmittel. Passen die denn auch zu unserem, über tausende von Jahren evolutionär entwickeltem Verdauungssystem, oder muss ich da noch eine Anpassungsleistung vollbringen?

Was ich mal gehört habe, wenn man sich gesund ernähren will: Man liest sämtliche Bücher, die über gesunde Ernährung geschrieben wurden und isst anschließend das, was einem (noch) schmeckt. ]:D

d7esap<arecixda


Ich finde aber Superfood klingt toll. Es ist wirklich so ein Gefühl dass man sich etwas gutes tut wenn man das isst zum Beispiel Chia Samen. x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH