» »

Nahrungsergänzungsmittel/Vitamine - Tagesbedarf. Produkte?

f.ussel{88


Du scheinst kein Problem zu haben mit der Bewegung, sondern mit deiner Ernährung allgemein. 20kg in 2 Jahren zuzunehmen ist eh schon heftig, auch ohne Sport sollte das nicht so rasant gehen. Wobei über 100kg such schon viel sind, finde ich, gerade wenn man sich so viel bewegt wie du. Da kann doch was nicht stimmen in deiner Ernährung.

Und nun schwenkst du komplett um und möchtest so schnell wie möglich abnehmen und das so ungesund wie möglich mit ganz wenig Nahrung und mit Supplementen ???

Das geht nicht gut.

Erstmal: kein gesunder Mensch in unseren Breitengraden, der sich gut und normal ausgewogen ernährt, braucht Zusatzstoffe (mal ausgenommen Schwangere und Kranke). Im Gegenteil, die meisten Zusatzstoffe belasten Leber und Niere.

Du solltest mal an einer ganz anderen Stelle ansetzen und an deinem Essgewohnheiten arbeiten und gucken, was du wann isst. Und erzähl mir jetzt nicht, dass du dich gesund und ausgewogen ernährst bei 20kg Zunahme.

Bitte nimm ruhig die 300Euro, die du für unsinnige Supplemente ausgeben willst, in die Hand und bezahle einen Ernährungsberater, der dich kontinuierlich begleitet und dir zeigt, wie man normal isst, alle seine Nährstoffe kriegt, gesund genug Sport macht und in der Kombi ohne Hungern abnimmt.

yfessResnexee


Also die Hinfahrt sind 16km. Die Rückfahrt fahre ich 32km weil die selbe Strecke zurück einen Hammer Berg hat. Die Steigung ist machbar aber mich zermürbt die immer. Deswegen der große Umweg der viel Flacher hoch geht....Bin eben doch ein fauler Hund.

Zurück habe ich eh alle Zeit der Welt. Wenn ich dann leichter bin und fitter nehme ich die Hinfahrt auch als Rückfahrt.

fDus|sel_88


Mir ist noch was aufgefallen: 49km Radfahren klingt so viel. Wenn man das auf 5 Tage aufteilt, fährst du nicht mal 5km einfachen Weg pro Strecke. Das ist eine super Entfernung und doch sehr angenehm (es sei denn, du wohnst im Gebirge).

8km gehe ich allein schon jeden Tag mit den Hunden spazieren und dazu noch 8km Arbeitsweg mit dem Rad. Ich muss zusätzlich noch Sport machen und auf meine Ernährung achten, damit ich nicht in die Breite gehe...

y#esses8neee


Die Supplement sind notwendig weil ich ja viel weniger esse. Vor allem Protein und Vitamine und Mineralstoffe würden fehlen.

Proteine braucht der Körper um die Muskelmasse zu erhalten. Trainingsreize natürlich auch. Muskeln die nicht benutzt werden werden abgebaut.

Aber gerade Proteine werden gebraucht um die Muskeln bei zB Muskelkater zu reparieren. Und der Stoffwechsel leidet kaum dabei. Der Körper bekommt ja die Energie. Nur eben vom Fett.

yxesses%nxeee


So geht es mir auch. Ohne Bewegung gehe ich auseinander wie ein Hefeklopps. Ich fahre aber Abends noch mit meiner Freundin. Und am WOE Radtouren. Hunde sind auch gut für Bewegung. Oder Pokemon....Wir wohnen im Süden von Stuttgart. Da ist der Schönbuch. Ein hügeliges Waldgebiet.

ywe,sseTsneexe


Ach so. 3 x 49km Pro Woche.

M!anEn04x2


Mein Körper soll sich die Energie gefälligst von meinem Fett holen. Dazu isses ja auch da. ;-D

Das sage ich mich meinem Körper bei der Fahrt auch immer. Trotzdem schreit der immer nach Futter von außen. Wenn er das nicht bekommt, dann dauert die Fahrt halt länger.

Ok 25 km einfache Strecke ist schon weniger, aber trotzdem nicht ohne. Bzw. drei mal die Woche, das hält ordentlich fit. :)^ Würden das mehr Leute machen, nicht auszudenken für unser Gesundheitssystem.

In der Gesamtstrecke pro Woche fährst du trotzdem wesentlich mehr als ich. :)^ Ich habe auf dem Hinweg 310 hm und zurück 522 hm.

Also für 10 EUR pro Tag würde ich mir eine optimale Versorgung zusammenstellen, die aber nicht nur der klassischen Versorgung mit Vitaminen und Mineralien entspricht, sondern auch noch OPC (als effektivsten freie Radikalen-Fänger), Omega3-Fettsäuren und, bei deinem körperlichen Bewegungspensum, einen Eiweiß-Shake mit hinzunehmen.

OPC deshalb, weil Bewegung und Anstrengung zwar gesund sind, aber bei richtiger Anstrengung und Belastung durch den Umsatz im Körper auch die Zahl der freien Radikale ansteigt.

Das Eiweiß deshalb um den Muskelaufbau zu unterstützen.

Die Omega3-Fettsäuren und den Eiweiß-Shake gibt's beides in "tierischer" und veganer Form. Eben je nach ernährungsweise.

Mxann0L4x2


Ach im Schönbuch bist du ab und an unterwegs. Ich wohne sozusagen am Rand des Schönbuchs und meine Partnerin hat früher auf der anderen Seite gewohnt. D.h. früher bin ich desöfteren durch gefahren. Heute geht's eher am Nordrand des Schwarzwaldes entlang.

y!ess\esxnaeee


Eiweiß Shake habe ich schon. So ein Schnitzelshake wäre mir zwar lieber....aber geht grad nicht. 520hm wären mir zu heftig. Muss ja erst leichter werden. Aber Respekt :)^

Zum Glück mache ich mir aus Brot, Reis und Nudeln sowie Knabberzeug und Süßkram gar nichts. Das hilft. Eier, auf die kann ich nicht verzichten. Aber sind ja auch Proteine und Vitamine.

fyusseol8x8


Du hast genug abzubauen, du brauchst einfach nur normal gesund essen. Da werden noch keine Muskel abgebaut, so funktioniert ein Körper nicht (ich bin Biologin). Und du brauchst keine zusätzlichen Proteine, die du durch Supplemente eh nicht rein kriegst.

Lass dich doch einfach mal informieren von einer Fachperson. Du scheinst noch nicht richtig zu wissen, wie dein Körper tickt. Und das ist immer sehr hilfreich.

M+ann0x42


Wieso sollst du auf Eier verzichten? (Wir können und jetzt über die Erzeugung von Eiern streiten,) aber gegen ein Ei von einem gesunden frei lebenden Huhn, wie sie meine Mutter in ihrem Hühnergarten hat, ist nichts einzuwenden. Auch nichts gegen zwei oder drei.

y:essesNnxeee


Also ich mach auf jedenfall einen Termin beim Doc. Der soll mich ja auch mal wieder sehen dürfen....2008 zuletzt mal da gewesen.

Bin gespannt was der mir erzählt. Wenn der anfängt mit Cholesterin wegen den Eiern bin ich gleich wieder weg.

N\ordix84


Wenn du nicht gerade 20 Eier am Tag isst und sonst ok lebst dann wirkt sich das Cholesterin sicher nicht so aus das es kritisch wird.

N9amjxa


Eine ausreichende Proteinversorgung ist auch bei 1000 kcal möglich, auch ohne Supplemente. Vermutlich sind bei sorgfältiger Auswahl auch die allermeisten Nährstoffe machbar. Darauf solltest du allerdings schon achten.

Ich würde dir empfehlen, einige Tage dein Essen zu tracken (beispielsweise auf fddb) und zu schauen an welchen Nährstoffen es hapert - und die dann gezielt supplementieren.

Zuletzt sei noch gesagt dass das mit "sich den Stoffwechsel kaputtmachen" ein Mythos ist, der wissenschaftlich ziemlich klar widerlegt ist. Menschen die mit hohem Kaloriendefizit abgenommen haben, haben i.d.R. nur einen minimal niedrigeren Grundumsatz als Menschen mit gleichem Gewicht, die von vornherein so wenig gewogen haben, und der kleine Unterschied ist ebenfalls erklärbar.

Weil übrigens oben geschrieben wurde bei normaler Ernährung bräuchte man keine NEM sei darauf hingewiesen dass Deutschland Jodmangelgebiet ist (deshalb gibts überall Jodsalz und ja, das ist Nahrungsergänzung) und ein großer Teil der Deutschen zumindest im Winter zu niedrige Vitamin D Werte hat und auch hier ein Supplement durchaus nicht sinnlos ist. Auch B12 fehlt vielen (keineswegs nur Veganern und Vegetariern), und auch hier würde ich es im erweiterten Sinn als Nahrungsergänzung ansehen, Fleisch von Tieren zu essen, die B12 als Supplement bekommen haben, damit ihr Fleisch genug enthält. Und last but not least sind die meisten von uns mit Folsäure unterversorgt, weshalb Frauen mit Kinderwunsch ja auch vorher schon supplementieren sollen, damit ihr Status eben ok ist, wenn sie schwanger werden.

NeaCmjxa


Was die Eier angeht (also jetzt rein den gesundheitlichen Aspekt) gibt es Leute, die auch mit 1-2 Eiern am Tag super Cholesterinwerte haben - und Leute die ohne Eier miese Werte haben. Wenn du allerdings eh zu hohe Werte hast, wäre eine Einschränkung des Eierkonsums evtl. anzuraten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH