» »

Stoffwechseldiät

D^ie Spor_tlxerin hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage. Seit Kurzem spiele ich mit dem Gedanken eine Stoffwechseldiät zu machen.

Ich gehe regelmäßig zum Sport. Geräte und Ausdauer, aber die Pfunde puzeln nicht so richtig. Daher dachte ich, es kann nicht verkehrt sein den Stoffwechsel anzukurbeln.

Jedenfalls habe ich mir sagen lassen, dass ich dafür die Daily Biobasics von Lifeplus kaufen soll. Das ist mir definitiv zu teuer! Kennt jemand eine adäquate Alternative? Die Globuli und das Eiweiß sind nicht das Problem, kostenmäßig.

Müssen diese Zusätze überhaupt sein? Ich wollte die Diät 3 Wochen machen.

Ich danke euch schonmal im Voraus.

LG

Die Sportlerin

Antworten
NYullachtJfuenfxzehn


Diät ist nie gut, schon gar nicht, wenn man dazu teure Produkte kaufen muss ;-)

O$rangXeCa;nyon


Wenn man 3 Wochen nur 500 Kalorien täglich zu sich nimmt, nimmt man zwangsläufig ab......auch ganz ohne Zusatzmittelchen. Stellt sich nur die Frage, wie man seinen Stoffwechsel mit dem Schwachsinn ankurbeln soll......

slteptpo2x5


Der regelmäßige Genuss von Thermogenen Substanzen wäre eine Option. Z.B Ingwer als Tee. Ist aber nichts für jeden, dieser Geschmack. Ich habe mich auf bis 40 gramm frische Knolle, gerieben (mit der Möhrenreibe) pro Liter heisses Wasser hochgearbeitet, das ist schon ganz schön scharf ]:D

Ich vermute auch das ist der Grund dass ich praktisch nie friere :)z

Morgens GRÜNEN Tee

Tagsüber DÜNNEN Kaffee

Abends INGWER-Tee!

s2teppxo25


3 Wochen nur 500 Kalorien täglich

Wäre kein guter Vorschlag.

Wer dauerhaft unter seiner Kalorien-Bilanz leben will ist gut beraten

1)nicht mehr als 500 kcal/Tag im minus

2)nicht täglich dieses minus.

Stattdessen ein durchschnittliches minus von 500kcal/Tag über die ganze Woche, per Pendel-Diät.

Die imho beste Form dieser Diät wäre, an einzelnen Tagen in der Woche zu fasten.

_-Surfexrin


Beim Abnehmen hilft immer nur eines: mehr Kalorien verbrauchen, als man zu sich nimmt.

Damit die Verbrennung besser "flutscht" hilft bei mir immer, alle Arten von Saucen und bearbeiteten Lebensmittel wegzulassen.

Aus dem Bereich Stoffwechseldiät wurde die Blutgruppendiät unter die Lupe genommen und als Schwachsinn enttarnt...wie fast alle Diäten halt... *:)

OIrangeC7anyxon


3 Wochen nur 500 Kalorien täglich

Wäre kein guter Vorschlag.

Das ist kein Vorschlag von mir gewesen......so "funktioniert" die Stoffwechseldiät.

Ich halte davon auch überhaupt nichts ;-)

D>rabbVercxake


Also als ich letztes Jahr mal diese Diät gemacht habe (ohne Zusätzlichen Dinge wie Tabletten) habe ich es geschafft in diesen 2 Wochen 8 Kg abzunehmen.. Heißhunger oder so hatte ich nicht, war aber auch letztes JAhr ein heißer Sommer ;-D und zudem wog ich letztes Jahr 86 Kg von einer Körpergröße von 161cm.. das Gewicht ist auch so geblieben, außer 2 Kilo aber deswegen ist mein Freund schuld mit seinen gefühlten Tonnen voll Süßigkeiten ;-D :-| vorgestern habe ich wieder mit der Stoffwechseldiät angefangen, die einzige Diät die bei mir je was genutzt hat :-D aber: Nach der Diät sollte man nicht sofort wieder alles in sich reinschieben, man sollte schon danach etwas warten damit bzw. langsam wieder anfangen mit süßes oder sonstiges.

Aber jeder ist anders, bei mir hat das so funktioniert aber bestimmt auch nur wegen mein hohen Gewicht, zu der Diät hab ich aber auch Sport gemacht täglich 30-60min, dies mach ich diesmal auch wieder und ich bin sehr viel draußen

s[onuxll


bevor ich eine stoffwechseldiät mache nehme ich glaubersalz. das spült den darm komplett leer und hilft deinem darm neue nährstoffe zu sich zu nehmen. wichtig dabei ist willst du auch muskeln aufbauen in dieser zeit? dann muss man beahten das es nicht hilft einfach fleisch (eiweiß) zu essen sondern auf die anzahl der essentiellen eiweiße in dem lebensmittel zu achten. Ich esse beispielsweise ein Hühnerei. Das kommt dem Menschlichen Eiweiß am nächsten jedoch wenn ich dazu noch einen Schluck Milch trinke kann mein Körper viel mehr dieser Aminosäuren in menschliches Eiweiß umwandeln

Falls dich das Thema Ernährung interessiert kann ich dir gerne noch mehr darüber erzählen, falls das an deinem Thema vorbei geht tut es mir leid :)

s@on5uxll


bevor ich eine stoffwechseldiät mache nehme ich glaubersalz. das spült den darm komplett leer und hilft deinem darm neue nährstoffe zu sich zu nehmen. wichtig dabei ist willst du auch muskeln aufbauen in dieser zeit? dann muss man beahten das es nicht hilft einfach fleisch (eiweiß) zu essen sondern auf die anzahl der essentiellen eiweiße in dem lebensmittel zu achten. Ich esse beispielsweise ein Hühnerei. Das kommt dem Menschlichen Eiweiß am nächsten jedoch wenn ich dazu noch einen Schluck Milch trinke kann mein Körper viel mehr dieser Aminosäuren in menschliches Eiweiß umwandeln

Falls dich das Thema Ernährung interessiert kann ich dir gerne noch mehr darüber erzählen, falls das an deinem Thema vorbei geht tut es mir leid :)

Y!aHkbxb


Klar, bei einer 500kal Diät kann man ganz locker noch Muskeln aufbauen :=o

Schon komisch das die ganzen Jungs von der Muckibude den halben Tag mit Essen verbringen. Aber wahrscheinlich wissens die nur nicht besser ;-D

@ Die Sportlerin

solange man kein Kaloriendefizit fahrt nützt Sport alleine auch nichts. Wie denn auch? Der Einfluss von Sport wird einfach viel zu ueberschaetzt, was jetzt nicht heißt, dass ich Sport bescheuert finde, aber beim Abnehmen und auch beim zunehmen von Muskelmasse kann man sich auf die Regel 70-80% Ernährung und 30-20% Sport eigentlich gut verlassen. Mehr ist mit Sport alleine nicht drin.

Fange an dich mit den Lebensmitteln auseinander zu setzen. Und versuche pro Tag ca 80% deines Gesamtkalorienbedarfes zu dir zu nehmen, dann nimmst du auch garantiert ab :)^

NCozrdbi8x4


Ich gehe regelmäßig zum Sport. Geräte und Ausdauer, aber die Pfunde puzeln nicht so richtig.

Was heißt das alles konkret ? Wieviel Sport machst du, was genau (!) nimmst du zu dir, wie sieht deine Abnahme pro Woche oder pro Monat aus ? Denn wie hier schon geschrieben wurde, "den Stoffwechsel ankurbeln" nutzt nix wenn du mehr Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst. Und Sport verbraucht eben lange nicht soviele Kalorien wie man das gerne hätte, d.h. der hat nur unterstützende Funktion (von extremen Sporteinheiten mal abgesehen), der Hauptanteil beim abnehmen kommt durch die Ernährung.

D[ie Spo,rtlexrin


Ich gehe in der Woche zwischen 3 und 6 Mal ins Fitnessstudio.

Ich habe zwei Trainingspläne für die Geräte, damit bin ich jeweils um die 50 Min. zugange. Der Plan wechselt alle 2 bis 3 Monate.

Danach mache ich immer Ausdauer. 1 Stunde Ellipsentrainer, 40 Min. Crosstrainer, oder auch mal Laufband, aber höchstens 40 Min. Ich bin nicht so der Läufer. Manchmal Fahrrad, aber auch eher nur kurz. Ich versuche immer abzuwechseln, weil mein Körper ja schon weiß was ihn erwartet.

Ich kann mein Gewicht gut halten.

Vor Kurzem habe ich mich auf 1000 Kalorien täglich reduziert. Damit habe ich in 12 Tagen 1,8 Kilo abgenommen. Schön. Dachte ich. An Tag 13 war ich auf einem Geburtstag eingeladen. Gut dachte ich, das kannst du mir mal leisten. Mittags Kuchen, Abends gegrilltes und Salate und Wein. Der nächste Morgen war sehr hart, plus 1,5 Kilo auf der Waage. Was soll das denn?

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich 49 Jahre alt bin.

Während der Diät wollte ich wie immer zum Sport gehen.

@ Drabbercake

Was isst du? Morgens nur Kaffee, zwischendurch 2 Stück Obst, Mittags und Abends je 125 Gramm Fleisch oder Fisch und Gemüse?

O!razngeYCanyoxn


Hast du noch einen Zyklus? Die Gewichtsveränderungen währenddessen solltest du auch nicht ausser acht lassen......

g$reenixe07


1,5 Kg (Fett) wären etwa 10000Kal, die wirst du ja wohl kaum an dem Tag verputzt haben. Ein grosser Teil dieser 'Zunahme' dürfte wohl eher am gefüllten Darm gelegen haben.

Daneben ist wohl deine Intensität beim Ausdauertraining eher nicht so hoch? Trainierst du sogar mit dem sogenannten Fettverbrennungspuls?

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH