» »

Zu wenig Salz - schädliche folgen?

B+el5lax899 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin gerade sehr, sehr verängstigt, da ich gelesen habe, dass zu wenig Salz sehr schädlich sein kann.

Habe deshalb ein wenig gelesen und man soll ja ungefähr 6g Salz pro Tag zu sich nehmen - was die meisten Menschen locker in der normalen Ernährung schaffen.

Aber ich habe meine Ernährung vor über einem Jahr umgestellt und ernähre mich seitdem sehr, sehr salzarm. Zusätzlichen Salz gibt es nicht, außerdem esse ich die typisch salzhaltigen Dinge, wie ferigprodukte oder viel Wurst und Salami auch nicht.

Ich habe mal gezählt und manchmal komme ich nur auf gerade mal 1g Salz pro Tag! Auf 6g komme ich fast nie.

Ich bin 17 und sportlich aktiv und ich trinke sehr viel..

Hab ich mir jetzt dadurch sehr geschadet? Werde ich jetzt irgendwelche folgen haben auch langfristig gesehen? ein und halb Jahre ist ja schon ein bisschen..

Ab jetzt werde ich auf jedem Fall auf die 6g kommen... Denkt ihr, dass mein Körper das dann so wegsteckt oder muss ich mir jetzt Sorgen machen?:/

Wenn ich jetzt einfach genug Salz esse, wird das dann von selber wieder gut?

Vielen, vielen Dank für eure Hilfe!

Antworten
A8gathaV vCrisxtie


Mein Gott - früher wurde vor zu VIEL Salz gewarnt! Kümmere Dich um andere Sachen, und Du wirst sehen, dass Du nicht todkrank geworden bist!

Es ist todtraurig, um was wir uns heute alles Sorgen machen. Statt unseren gesunden Körper dankbar zu genießen.

Mnad#ame CmhMarentoxn


streu dir doch ein wenig Salz auf dein Gemüse! - zu wenig Salz ist wirklich ungesünders als zu viel, und das wusste man in Arzt (und sonstigem KH-Personal)-Kreisen schon lange bevor die Zeitungen davon berichteten.

S"unfl<o;wer+_7x3


Wenn Du "sehr viel" trinkst: WAS trinkst Du denn? Immerhin enthält Wasser auch Mineralien, so dass ggf. Dein Bedarf darüber gedeckt ist.

Was mich grundsätzlich interessieren würde: Was isst Du und wie würzt Du? Stelle mir die Ernährung sehr fade vor...

Bgellax899


Dass zu wenig Salz schädlich ist, weiß ich ja jetzt.. Deshalb geht es mir ja darum, ob ich, wenn ich es ab jetzt ändere, denn trotzdem mit folgen rechnen muss oder nicht :/


Ich trinke 3-4 Liter pro Tag, Wasser aber aus der Leitung und manchmal Tee.

Naja also ich ernähre mich nach dem clean eating Konzept, also ohne die ganzen verarbeiteten Lebensmittel. Ich bereite alles frisch und selber zu und esse sehr viel Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, dann die verschiedensten Getreidesorten (Nudeln, Reis, couscous, bulgur ,..) , Fleisch und Fisch (aber nicht so Salami oder wurst), gesunde fette, Milchprodukte,

Morgens Müsli oder Haferflocken, verschiedene Nüsse, Samen und Kerne oder Brötchen mit Lachs

Und Joah, das ganze würze ich auch nie, ich mag es viel lieber natürlich, frag mich nicht wieso(:

Aber fastfood, süßes oder sehr salziges fällt deshalb eben weg, ohne dass ich es gemerkt habe

MhadYame8 Cha'rentxon


Deshalb geht es mir ja darum, ob ich, wenn ich es ab jetzt ändere, denn trotzdem mit folgen rechnen muss oder nicht

absolut nicht! andere fressen nur Unsinn und werden Jahrzehnte nicht krank, also keine Sorge ;-)

M)aTnn04x2


Hi Bella899,

schau dir dieses Video mal an: [[http://www.focus.de/wissen/videos/die-wahrheit-ueber-salz-7-fakten-ueber-salz-die-sie-noch-nicht-wussten_id_3798636.html Sieben Fakten über Salz, die Sie noch nicht kannten]] Es ist ein kurzes Video von focus.de. Ich finde es für seine Länge sehr informativ.

T~heEn4trxopy


Morgen! Ich habe in der Ausvildung gelernt, dass der Salzkonsum schon gering gehalten werden sollte, also unter 6g/Tag wegen Blutdruck und so weiter. Aber doch sollten es schon mindestens 1,5g/Tag sein, da man ja auch Salz verliert. 1,5g kompensieren das ganze im Normalfall :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH