» »

Seit Jahren unter Grundumsatz...schleichende Zunahme?

G9ejdalnke&nsalaxt hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich esse seit Jahren im Schnitt unter meinem Grundumsatz, meist um die 300 kcal weniger.

Ich nehme schleichend zu...habe immer weiter reduziert, zuletzt vor 4 Wochen, um 200 kcal. Komme nun auf 1100 pro Tag (mal mehr, mal weniger - im Schnitt!)

Kann es, auch nach Jahren, sein, dass ich trotzdem zunehme?:(

lg

Antworten
Xwi^raxin


Die Frage ist, kennst du deinen genauen Grundumsatz? Der ist nämlich je nach Muskelmasse etc bei jedem anders. Man kann das aber messen lassen...in manchen Fitnessstudios oder auch bei stoffwechselärzten...ist aber denk ich ne IGEL-Leisung

1100kcal finde ich allerdings recht wenig, ich glaube dein Körper läuft auf "Hungerphase"...sobald er was bekommt denkt er "Ich muss was einlagern, falls noch schlechtere Zeiten kommen...."

Machst du Sport?

Hast du mal deine Blutwerte überprüfen lassen?

Gsedank"ensalxat


Blutwerte usw gecheckt, Schilddrüse ist eingestellt...Sport ca 1,5 Stunden jeden Tag.

Seit Wochen lasse ich jeden Abend das Brot weg (eben diese 200kcal)...trotzdem, Dickerchen wird immer mehr.

X/i=raein


Wie sehen denn die Schilddrüsenwerte genau aus?

Cuinnamaonx4


Hm... schätzt du die Kalorien, die du zu dir nimmst, oder zählst du sie?

Warum isst du überhaupt so wenig?

C!inBnamonx4


Wenn du seit Jahren tatsächlich unter deinem Grundumsatz bist und nicht abnimmst bist du entweder sehr krank oder es gibt einen Fehler in der Berechnung.

Ewhemali@gert YNutz&er (#$590071x)


Nimmst du Wasser oder Fett zu?

Und nimmst du "seit Jahren" immer mehr zu oder hast eine gewisse kg-Anzahl zugenommen, auf der du nun stagnierst?

Und ich schließe mich an: Irgendwas stimmt entweder mit deinem Stoffwechsel oder deiner Energieberechnung nicht.

Xbiraixn


Ürbigens, wenn du täglich trainierst... nimmst du vielleicht auch einfach Muskelmasse zu.

Muskeln sind schwerer als Fett im gleichen Volumen...

Vielleicht nimmst du effektiv garnicht zu, sondern wirst einfach muskulöser? Klar du meinst jetzt bestimmt "das würde ich doch merken", aber bestimmte fettpölsterchen gehen schwer weg und verdecken die vielleicht?

P_lüsvch!biexst


Schreib doch mal Größe, Gewicht und Grundumsatz, sowie was du isst und trinkst.

Vielleicht finden wir hier heraus, ob da an deinen Berechnungen was nicht stimmt.

GPedan@kcen\salaAt


Ich habe alles gesundheitliche checken lassen. Bin da seit Monaten dran, habe sogar nen CT machen lassen, alles in Ordnung, bis auf ein paar Gallensteine, die ich jedoch nie bemerkt hätte.

163, 53 kg, Grundumsatz sind 1438.

Ich esse mittags Obst (nicht tonnenweise...heute zb. 1 Zwetschge, 1 Scheibe Apfel und eine Hand voll Weintrauben.

Abends: Gemüse (davon aber extrem viel...nen kleiner Eisbergsalat vermischt mit nem EL Magermilchjoghurt und 1 TL Essig, ein Päckchen gegrillte Champignons (ja, 400 g...hört sich viel an, ists auch, aber die haben nur 20 kcal/100g. Dazu 80g Thunfisch (ohne Öl) mit ein paar Kichererbsen und ein paar Spritzern passierter Tomaten vermischt, in die Champignons gefüllt.)

Nachtisch: ! EL Joghurt mit 1 Zwetschge reingeschnibbelt

getrunken..1,5 L Zero Cola und 6 L Tee (kein Eistee, ich brüh für 1,5 L nen Beutel auf, Spritzer Süßstoff rein und füll den Rest in der Flasche dann mit Wasser auf).

Ich rechne für mittags so 300 kcal...abends und Nachtisch die anderen 600. Getränke sind sicher nicht mehr als 50.

Die Schilddrüsenwerte kenn ich gerade nicht auswendig, aber der Arzt hat auch die Schilddrüse geultraschallt, da war nix. Nehme seit Jahren jeden Tag eine Tablette dafür, die ist also eingestellt, die Menge passt nach der aktuellen Untersuchung auch..

GIedaTnkePnsal{at


Achso, ja, 1-2 Tage die Woche esse ich mehr - da brauch ich auch mal Brot, oder Kuchen oder ein Stück Süßes, dafür lass ich den nächsten Tag aber was weg.

Nehme sehr schleichend zu...vor 3 Monaten warens 52 kg, jetzt 53.

Xwir.axin


Ich gebe dir die Empfehlung eine Reha in einer Stoffwechselklinik zu beantragen.

Nich weil du krank bist, aber weil sie dich sehr gut darin unterstützen können abzunehmen.

Ich hab es selbst gemacht.

Ab einem gewissen BMI ist es möglich.

Ich war in "Ob der Tauber" in Bad Mergentheim, aber es gibt noch mehr solcher Adipositas Zentren, was wohl auf dich zutrifft, wenn du nicht grad 2,50m groß bist.

Dort haben sie zBsp auch meinen Energiebedarf gemessen und mich an Sport heran geführt.

Es ist nur eine Option, die ich dir aufzeigen möchte.

Uns wurde dort beigebracht man soll am Tag 3 Teile Gemüse und nur 2 Teile Obst essen. Ansonsten fettreduziert.

Was für Sport machst du denn genau? Ausdauer? Walken? Schwimmen?

Ich empfehle schwimmen, das schont die Gelenke und verbraucht unheimlich viele Kalorien. Schonmal Aquajogging gemacht? Ist ein ziemlicher Kalorienburner ohne aus der Puste zu kommen und ohne die Gelenke zu belasten

Xrirai.n


OH GOTT ich hab 163 gelesen XD

Tschuldigung...

Einfach ignorieren...kann man den beitrag löschen lassen?

Also ich sehe kein Problem mit deinem gewicht...das ist doch fast ideal?

C5inncamonx4


Dein BMI liegt bei 19,6 - das ist völlig okay und kein Grund, weiter abzunehmen.

1 Kilogramm Gewichtsschwankung liegt absolut im Rahmen - das können auch einfach Wassereinlagerungen sein. Oder isst du in letzter Zeit etwas mehr Kuchen als sonst?

Bist du auch sicher, dass das Alles ist, was du isst? Beim grob überschlagen komme ich da auch so auf 900 kcal ca. Ich kann dir nur empfehlen, dein Essen mal zu wiegen - vielleicht ist es mengenmäßig doch mehr, als du denkst.

Ansonsten fände ich 900 kcal nämlich schon bedenklich auf Dauer - da müsstest du irgendwann stark untergewichtig werden.

GdeUdangkensSalaxt


Ich werde nicht untergewichtig. Ich habe mal locker 2000 am Tag gegessen, dann immer mehr runtergeschraubt, aber jetzt? Ich weiß nicht, ich fühl mich mit noch weniger nicht satt..

Nein, Kuchen usw. ist gleich geblieben. Und auch dann keine dicke Torte, ich backe zb. eine Marmorkuchenmischung anstatt mit 200 g Margarine und 3 Eiern mit 200g Magejoghurt und 2 Eiklar. Sicher, kein Diätessen, aber eben auch nicht der Fetthammer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH