» »

Warum essen wir Krebse und andere Arthropoda, aber keine Spinnen

SWeeqleHnbebxen


Spinnen sind für mich die ekelhaftesten Tiere überhaupt und ich glaube, dass die Mehrheit der Menschen in unserem Kulturkreis, das genauso sehen. Niemals würde ich auch nur auf die Idee kommen, Spinnen zu essen. Lieber verhungere ich oder ich gebe mir selbst die Kugel. {:( :-X

Im Übrigen esse ich auch keine Krabben oder Krebse.

Du.or'is+ L.


Die Spinnen soll man über Züchter beziehen.

Neulich hatten wir im Keller des Heims ein Exemplar, das hätte sich gelohnt.

Krabben habe ich schon oft gegessen, die haben Fischgeschmack.

L<asztSumm exr


Ist das mit den Wolfsspinnen ernst gemeint? :-X Man soll aus ihnen einem Teig herstellen.... {:(

D .or,is Lx.


Nein, sie werden als Füllung des Teiges genommen und dann gebacken.

k.atiQafox


Das mit dem Ekel vor bestimmten Speisen, wenn man das bei Spinnen überhaupt sagen kann :-X, hat einfach etwas mit Gewohnheit und "Erziehung" und Sozialisation zu tun.

Hier ein kurzer Beitrag dazu.

[[http://www.3sat.de/page/?source=/scobel/162064/index.html]]

Ich war mal 6 Monate in Frankreich und bin mehrfach in echt schreckliche Situationen gekommen. Die essen dort ja fast alles, was bei uns unvorstellbar ist, wenn auch vielleicht keine Insekten.

Eines abends war ich bei einer Familie zum Essen eingeladen, die Mutter hatte gekocht und mir auf den Teller aufgetan und ich dachte, oh ja, mmh, lecker Hühnereintopf mit Tomaten. Ich habe dann genüsslich in meinem Teller herumgestochert bis ich irgendwann auf zwei runde kleine Kügelchen gestoßen bin, die merkwürdig aneinanderhingen. Ich habe nicht sofort geschnallt, womit ich es hier zu tun habe und habe ganz freundlich und naiv gefragt, was das denn sei.

Und dann war es wie ihm Film, die Omi hat mir freundlich lächelnd geantwortet, dass ich es hier mit Hühnerhoden zu tun habe und dass das also wirklich sehr sehr lecker sei. Alle am Tisch haben die dumme Deutsche angeguckt und freundlich gelächelt und immer wieder genickt und gesagt: Mmhhh, c'est bon! C'est bon!

Ich bin glaube ich mit einem Schlag am ganzen Körper giftgrün geworden, habe meinen Teller von mir geschoben und fast erbrechend gesagt: Oh gott, das tut mir leid, ich probiere wirklich viel, aber das kann ich nicht essen. :-X

Und auf einmal ist denen ALLES aus dem Gesicht gefallen, die waren höchst beleidigt und verschnupft und ich nie wieder eingeladen. Nie wieder! :-o

Was ich so krass fand war, dass ich durch meine kulturelle Erziehung felsenfest davon überzeugt war, dass es ganz normal ist, sowas nicht zu mögen und sowas nicht zu essen und es auch kein Problem ist, das auszusprechen. Dass das da unten in manchen Regionen, besonders auf dem Land, eine absolute Spezialität ist, die unglaublich stolz darauf sind und man wohl als totaler Banause und komplett falsch gewickelt gilt, wenn man keine Hühnerhoden ist, war mir echt nicht bewusst.

Das Trauma sitzt tief!

mDir@i8x0


Oder wie wäre es mit einer leckeren Maikäfersuppe? {:(

Ich persönlich bin sehr wählerisch bei tierischen Produkten und meide auch einen guten Teil der regionaltypischen Gerichte. Es scheint aber nicht nur mir so zu gehen. Ich beobachte, dass viele Leute keine Innereien, knorpeliges Fleisch oder Fleisch vom Knochen mögen. Vielleicht liegt es daran, dass man bei den ganzen Fertigprodukten und fertig filetierten Fleischstücken mit denen man täglich in Berührung kommt nicht mehr wirklich an ein Tier erinnert wird? Spinnen rufen bei vielen Ekel hervor und bei fertig zubereiteten Spinnentieren lässt sich das wohl nicht so einfach abstrahieren. Außer man spricht hier z.B. von Spinnenfiletnuggets? Paniert und verwurstet geht ja so ziemlich alles. ":/

Ich habe mal mit einer Freundin im Restaurant gegessen, welche einen Salat mit Tigergarnelen bestellt hat. Die Tiere waren kunstvoll mit Schale und Kopf halbiert auf dem Teller drapiert, was ihr aber anscheinend den kompletten Appetit verdorben hat.

aUgnexs


[[https://www.youtube.com/watch?v=9Z_UndhO2ME]]

P.fla_nzerxin


Als ehemalige Phobikerin - aber inzwischen Neuem aufgeschlossen - hat mich der Faden gereizt. Ich muss zugeben dass ich die Verlinkungen zum Teil schnell geschlossen habe. Wenn ich "sie" essen würde, nun, ich hätte jede Woche mehrere für meine Mahlzeit die ich fange, als "Delikatesse" könnte ich mir so einen tollen snack mehrfach im Monat "leisten".

Ganz ehrlich... Krebse... Ja... Garnelen... Ja.... Aber Spinnen... Niemals, nicht mit meiner Phantasie, habe ich mir diese Frage je stellen können. Danke, meneas für diesen Gedankenanreiz. Aber nein, lieber Würmer, Hoden, oder was man sonst im Dschungelcamp so vorgesetzt bekommt, aber hier bei dem Teller würde ich auch dankend ablehnen. Danke für dieses Gedankenkino.... *:)

Scchruxnd


Das Thema ist schier unerschöpflich. Was in der einen Weltgegend selbstverständlicher Teil der Nahrungsaufnahme ist, gilt andernorts als völlig undenkbar und umgekehrt. Ich will gar nicht erst anfangen, das alles aufzuzählen. Da es hier um das Thema Insekten geht, mag vielleicht die Lektüre dieses [[http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/insektenkueche-runter-mit-den-heuschrecken-a-666425.html Artikels hilfreich]] sein.

Wichtig scheint mir zu sein, nicht aus einem Gefühl kultureller oder gar zivilsatorischer Überlegenheit heraus den Stab über die Essgewohnheiten anderer Völker zu brechen. Ich habe mich zum Beispiel längere Zeit in Südostasien aufgehalten. Dort wird wirklich alles verspeist, was essbar ist. Wem da irgendwas suspekt erscheint, der kann da ja einen Bogen darum machen. Es gibt genügend Angebote mit Zutaten, die mit der hiesigen Küche identisch sind. Halt bloß anders und nach meinem Dafürhalten meist besser zubereitet.

BJraQnko


Die Spinnen soll man über Züchter beziehen.

Es gibt Deutschland nicht mal genug Spinnenzüchter um den Bedarf an Seide für die Medizin zu decken und an der Seide verdient man viel mehr.

Und meinst du ehrlich das 100g Spinnenmenü für 80 Euro wird ein Verkaufsschlager in Deutschland?

D asWarrWohlkNix


Mal ehrlich: Wie viele normale deutsche Spinnen bräuchte man denn um davon eine Mahlzeit zuzubereiten? Wer soll die alle einfangen bzw. was soll das kosten? Und wo soll man überhaupt so viele Spinnen finden, dass es für eine Mahlzeit reicht?

Ist das dein ernst? Du glaubt wirklich wenn wir Spinnen essen würden würden wir diese jagen? Jagst du dein Rind oder Schwein? Natürlich würden die ggf. dann beim Züchter fabriziert...

E[hemeal`igerp NutSz^er [(#242x230)


;-D

Ich seh DEN Spinnenjäger schon vor mir.... besondere Voraussetzung um Spinnenjäger zu werden:

Mindestens 6 Monate Erfahrungen in PokemonGo spielen. ;-D

Nee, also probieren würde ich es schon auch. Genauso würde ich auch andere Insekten probieren, aber nur die, die knackig sind....

Sowas matschiges wie lebende Maden oder in Frankreich die Schnecken, die verzerrt werden... ......sowas..... nenenenenenenene!!!!!

Dm.orisb xL.


Die Spinnen soll man über Züchter beziehen.

Es gibt Deutschland nicht mal genug Spinnenzüchter um den Bedarf an Seide für die Medizin zu decken und an der Seide verdient man viel mehr.

Und meinst du ehrlich das 100g Spinnenmenü für 80 Euro wird ein Verkaufsschlager in Deutschland?

Branko

Meinst vielleicht ich habe das Rezept geschrieben ? Was habe ich damit zu tun ,hä ?

Bhranxko


@ Daswarhwohlnix:

Welches Wildtier kommt denn aus der Fabrik? Egal ob Reh, Wildschwein, Krabben, Fische oder Fasan, die Tiere stammen meist aus der Natur.

C+inde^rella6x8


Ich sehe da irgendwie überhaupt keine Ähnlichkeit zwischen Garnelen, Krabben, Krebsen - und Spinnen. ":/

Bei geschälten Garnelen könnte man eher - der ähnlichen Optik wegen - auf die Frage kommen, warum wir eigentlich keine Maden essen! So weiße fingerdicke, fette ... ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH