» »

große Portionen

dKaniaex87


Oh. Guten Morgen, Danae, das scheinen wir ähnlich zu sehen. ;-D

Das ist total überraschend oder? Also ehrlich, wir und Konsens. :=o :=o

Katiafox

Hat mir meine Oma auch noch so anerzogen und meine Ma hat ewig gebraucht das zu überwinden. Aber ich hab im Restaurant soviele schöne Sachen weggeworfen... halbe Thunfischsteaks liegen da neben komplett verschmähten Beilagen und alles aufgeschnittene Brot kommt ja auch in die Tonne und so.... Beim Lieferservice hatten wir zwischendurch Jux-Bestellungen und da gehen dann einfach so 5 komplette Pizzen in den Müll oder halbe Pizzen lagen noch auf den Tellern und aller nicht verbrauchte, aber vorbereitete Teig geht ja eh weg. Zu Feierabend konntest du nahtlos 50-80 LEute alleine mit dem Müll ernähren und riesig war der Betrieb nicht gerade. Da standen wir Angestellten oft fassungslos und traurig davor, aber soviel konnten wir bei allem Einsatz in den Pausen nicht wegessen. :-|

k*at|iafoxx


Also auf mich trifft das nicht zu, ich weiß nicht, aus welchen Gründen andere aus Prinzip nicht einpacken lassen würden. Ich bin so gar nicht in Statusdenken verhaftet, wirklich null.

Bei mir schwingt da eher der Gedanke mit: du fällst hier jetzt unangenehm auf, wenn du danach fragst. Eigentlich ist es sogar gerade das Gegenteil. Ich möchte bescheiden wirken und frage deshalb nicht. ":/

aW.f1iwsxh


Nein, das ist völlig normal. Äußerst du auch sonst keine Sonderwünsche im Restaurant ?

Ich seh das so: Wenn der Laden wirklich frisch kocht dann ist es kein Problem ne kleinere Portion zu kochen, Beilagen zu ändern oder bestimmte Zutaten weg zu lassen. Ist das ein Problem dann geh ich eben, ist ja nicht so als gäbe es nicht genug Restaurants.

Nordi84

Nee, ich äußere nur sehr ungern/selten Sonderwünsche. Ich denke immer, das ist doch alles durchkalkuliert und wenn ich nichts von der Karte essen will (oder halt nur mit x Änderungen), warum geh ich dann überhaupt in dieses Restaurant, und ich will auch nicht die komplizierte Trutsche sein, über die dann hinter den Kulissen gelästert wird. Wenn andere das so ganz souverän machen, finde ich aber nichts dabei und bin heimlich neidisch. ;-D

Sbhiojxo


Bei mir schwingt da eher der Gedanke mit: du fällst hier jetzt unangenehm auf, wenn du danach fragst. Eigentlich ist es sogar gerade das Gegenteil. Ich möchte bescheiden wirken und frage deshalb nicht. ":/

Ist ja in gewisser Weise auch Status, Status ist ja nicht immer nur möglichst protzig. Unterm Strich tust Du etwas nicht um der Sache, sondern um der Außenwirkung willen.
Ich will Dich damit nicht ärgern, ich gehe davon aus, dass jeder Mensch auf der Welt vieles um der Außenwirkung willen tut. Nur ist die Frage, wie bewusst es einem ist, und Dinge nicht zu tun, weil man nicht unbescheiden wirken will, ist so ein ganz irre gut verstecktes Denken-an-die-Außenwirkung, dass es einem schnell durchrutscht. (Beim Fischlein übrigens auch.)

kKa)tiaDfoxx


Ich fühle mich überhaupt nicht geärgert. Ich bin (fast) immer offen zur Selbstreflexion. :-D @:)

Aber ja Außenwirkung ist tatsächlich ein Thema...

a<.fCish


Wenn hier gerade das Restaurant-Expertentum versammelt ist, hätte ich noch eine Frage: "darf" man eigentlich als Teil einer Gruppe nur ein Getränk bestellen oder wird das nicht gern gesehen?

Wenn ich mal auswärts esse, dann nämlich eigentlich immer nur in der Gruppe und nicht ganz freiwillig und dann sitze ich manchmal vor der Karte und möchte eigentlich nichts von dem Angebotenen essen, aber ich fühle mich dan verpflichtet, weil ich ja schließlich einen Platz besetze.

M)eistMer_G3lzanz


Hab ich auch schon gemacht, war eigentlich nie ein Problem.

S]hojxo


Wenn hier gerade das Restaurant-Expertentum versammelt ist, hätte ich noch eine Frage: "darf" man eigentlich als Teil einer Gruppe nur ein Getränk bestellen oder wird das nicht gern gesehen?

Ist doch egal? Natürlich sehen sie es lieber, wenn man viel bestellt, aber es ist ziemlich normal, dass in einer Gruppe mal einer nur was zu trinken bestellt (vielleicht hat er ja gerade gegessen), nur einen kleinen Salat isst (ach neiiiin, soooooo viel will ich nicht essen, nein daaaaanke, ach jeeee, ob ich den Salat üüüüberhaupt schaffe?) oder überhaupt nix will, weil er nur zufällig dazugestrudelt ist.

Und wenns Dich ein bisschen tröstet: Nix hat für ein Restaurant ein so gutes Verhältnis von Aufwand und Entlohnung wie etwas zu trinken. Eingießen, zack, fertig.

d|umpmschqmarr2erx74


Wer ist der Meinung, dass man so etwas braucht, um nach einem Essen richtig satt und zufrieden zu sein?

hmm, vielleicht ist das ja ein 0,05l-Bierglas daneben und eine mini-Portion ;-)

dcan$axe87


Wenn hier gerade das Restaurant-Expertentum versammelt ist, hätte ich noch eine Frage: "darf" man eigentlich als Teil einer Gruppe nur ein Getränk bestellen oder wird das nicht gern gesehen?

Klar darf man. Gibt es eigentlich in den meisten größeren Gruppen. Am liebsten sind dem Restaurant Gäste die in schneller folge viel trinken und diese teuren Kleinigkeiten essen die sich schnell zubereiten lassen, aber alle anderen werden auch bewirtet und das fällt nicht sonderlich auf. Richtig nervig sind nur leute die ewig mit genau einem Kaffee da sitzen. Zwei. Jeder einen Kaffee und der ist schon kalt weil der da nur steht damit man den ganzen Vortmittag den Tisch blokieren kann. Die fallen wirklich negativ auf, die meisten anderen sind soweit völlig in Ordnung. ;-)

BUuntiNst_dooxf


Deutschland ist halt kulinarisch ein 3-Welt-Land. Bei der mehrzahl der Menschen bedeutet viel Essen = gutes Essen. Und Sehr gutes Essen = ganz viel Essen. Für mich als Feinschmecker immer wieder schwer zu ertragen, wenn quantität über qualität geht. Und dann muss es natürlich auch billig sein. Essen ist nichts Wert bei uns, sozusagen Inflationär. Dann muss es halt viel sein.

___

Beherrsche erst einmal die grundlegenden Regeln bezüglich der Groß- und Kleinschreibung. Zweitens ist es auch mit korreker Schreibweise Stuss, sagt ein Nicht-Deutscher.

L&a9naxA3


Ich habe mir gerade mit diesem Faden die Mittagspause vertrieben - wirklich sehr amüsant :)D

Ich glaube, da ich wirklich oft in Restaurants, Bars, Cafés, Kneipen und ähnlichem bin, habe ich schon vieles dabei gehabt.

Manchmal bin ich mit einer Gruppe unterwegs und bestell nur etwas zu trinken oder eine Kleinigkeit, ein anderes Mal schaffe ich eine große Pizza. Ganz oft ändere ich auch was ab- da ich kein Pommesfan bin und das oft als Beilage dabei steht.

Einpacken lasse ich mir selten etwas, da ich ungefähr vorher abschätzen kann, wie viel ich schaffe. Wenn die Portion dann doch etwas größer ausfällt, isst mein Freund meist den Rest oder es bleibt so wenig übrig, dass es sich nicht lohnt etwas mitzunehmen. Manchmal ist es auch umgedreht ;-D

Ich bin auch mehr der Typ, wenn der Hauptgang zu wenig war, gibts noch ein Dessert. :p>

Es gibt ein Restaurant hier in der Stadt, da steht sogar explizit auf der Karte "kleiner Teller" und "großer Teller" - das finde ich wirklich sehr benutzerfreundlich.

In anderen Gaststätten kommt bei der Nachfrage, ob man auch eine kleinere Portion draus machen kann, kommt auch oft der Satz: "natürlich, das kostet 2/3 vom angegebenem Preis" (steht nur nie mit in der Karte).

Ich finde für gewöhnlich sind die Portionen aber sehr angemessen.

ErhemaQliger N(utzer\ (#59096x4)


Madame Charenton

ich esse auch ein kg Nudeln mit Pesto alleine an einem Abend wenn ich Hunger hab........

Immer diese Ironie. ;-D Im Normalfall ist diese Portion für eine 4-köpfige Familie und da würde noch etwas übrig bleiben.

MPake@etelixch


Naja mein Freund möchte immer große Portionen haben, er will ja essen und nicht mir zuschauen :-)

T6halUina


Ich kann sagen (von Freundn mit Restaurant) dass die sich oft gefreut haben wenn Gäste nach einem "DoggyBag" gefragt haben. Es ist echt schlimm wie viel gutes Essen weggeworfen wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH