» »

Säure-Basen-Erfahrene hier?

s^äureb`asen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

da ich bis jetzt echt sehr stark säurelastig esse (Pasta, Fleisch, Milchprodukte), versuche ich mehr Basen einzubauen. Habe auch seit vielen Jahren Sodbrennen und Hautunreinheiten und hoffe, dass ich mit mehr Basen das besser in den Griff bekomme...

Nun esse ich mehr Obst und trinke Smoothies. Natürlich nicht übertrieben, so etwa 3-4 mal am Tag. Das Problem ist aber, dass ich Reizdarm habe und etwas Bammel habe, dass das ganze noch mehr Durchfall erzeugt?

Wie ist eure Erfahrung? Dauert das nur kurz, bis sich der Körper an das Obst und Salat gewöhnt? War das bei

euch auch so?

Würde mich total freuen, wenn es User hier gibt, die mit Säure-Basen Erfahrung haben.

Danke!!!!

Antworten
KwleioneHe&xex21


[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/722765/]]

Hier wurde bereits darüber diskutiert.

Und auch erklärt, warum dieses Säure-Basen-Thema nicht besonders seriös ist.

s>ä_u<rebasxen


Danke dir für den Link. Das ist lieb.

Dass das Thema aus der Alternativecke kommt, ist mir klar. Aber selbst meine Hausärztin meinte mal zu mir, dass da vielleicht mehr dran ist, als man derzeit denkt...Das hat mit Aufhorchen lassen!

In dem Link wird ja leider nicht auf Reizdarm etc. eingegangen. Deshalb hoffe ich, dass hier Leute damit Erfahrungen gesammelt haben?

K.leiineHpexe21


Der Fadenstarter des Links hat auch Probleme mit dem Darm. Du kannst ihn ja mal anschreiben oder in einem seiner Fäden schreiben.

s#äure*basxen


Danke dir. Habe ihn mal angeschrieben. Freue mich aber auch hier über weitere erfahrungen *:)

mZuhk6uh2k


Heyho, da bin ich :-)

Es stimmt, ich habe auch Probleme mit dem Magen/Darm, jedoch quasi umgekehrt, mein Problem ist eher, dass alles viel zu langsam vorwärts geht und ich quasi feststeckende Blähungen habe, die mir Probleme beim Atmen machen.

Ich habe mich ebenfalls mit dem Thema Säure/Basen auseinander gesetzt und konnte damit keinerlei Erfolge erzielen. Da ich noch nicht symptomfrei bin, kann ich es nicht als Ursache ausschließen, aber obwohl ich es anfangs nicht gedacht hätte, hat Stress bei mir bspw. deutlich mehr Einfluss.

Du kannst es ja gerne mal probieren, nach meiner Recherche wäre die Citrattherapie das sinnvollste. Alles was ich dadurch bekam war Muskelzucken und leichte Kreislaufprobleme.

Nach dem was ich in deinem anderen Faden so gelesen habe, gehe ich davon aus, dass deine Darmprobleme durchaus von den Säureblockern kommen können. Wie lange nimmst du die denn schon, in welcher Dosierung und wie lange waren deine Pausen?

Was ich dir Raten würde: Lass Zucker und auch Obst komplett weg. Auf letzteres kannst du ohne Probleme ein paar Wochen verzichten. Nach ein paar Wochen kannst du wieder langsam (!) mit Obst anfangen. Vor allem Smoothies sind bei Darmproblemen der Supergau. Viel zu viel Fruktose, würde mich sehr wundern, wenn du das ohne Probleme verträgst.

Salat kannst du ruhig essen. Nicht direkt in riesigen Mengen sondern langsam steigern.

Was ich dir gegen den Durchfall empfehlen würde wären Flohsamen. Und gegen das Sodbrennen Leinsamenschleim (einfach mal nach googeln, glaube die Leinsamen am Vorabend kurz aufkochen und dann über Nacht ziehen lassen, aber schau besser nochmal nach) und Kartoffeln sind auch super. Von Protonenpumpenhemmern halte ich nicht all zu viel.

s~äu^rebawsen


Panto 10mg. Ich weiss, dass ppi hier wohl sehr negativ gesehen werden. Frage mich aber warum. Natürlich sind die nicht ohne. Aber ohne panto ist meine speiseröhre total entzündet. Schon probiert. Mein Arzt hat mich dringend gebeten, nicht täglich sodbrennen aufzuhalten. Besser ppi als gastritis. Egal wie und was ich esse, ich habe sonst sodbrennen. Reflux halt. Säure-basen ist meine letzte Hoffnung! Den ich esse extrem viel tierische Dinge und viel Getreide. Also plausibel, dass ich übersäuert bin!

miuhkuthx2k


Naja hier vielleicht zu negativ, bei vielen Ärzten zu harmlos. Weißt du bspw., dass du nur noch sehr stark verringert Vitamin B12 aufnimmst, wenn du ppi nimmst? Ich wurde darüber nicht aufgeklärt und kenne auch keinen, dem das erzählt wurde.

Was meinst du mit nicht täglich aufhalten? Du nimmst die ppi schon dauerhaft und nicht nur bei Bedarf oder? Die Dosis ist übrigens recht gering.

Nahezu jeder hier ist nach der Säure-Basen Theorie übersäuert. Das bedeutet erstmal nix.

Ich kann mich nur wiederholen, Flohsamen gegen Durchfall, Leinsamenschleim und Kartoffeln gegen Sodbrennen. Probier es aus. Ist jedenfalls der deutlich risikoärmere Weg.

s1äureHbasen


Danke. Die ernährungstipps bin ich schon alle durch. Hilft alleine nicht...leider

Ja, nehme ppi seit vielen Jahren. B12 ist optimal. Ja, es kann passieren, aber ist nicht automatisch so. Wie du richtig sagst, hier zu negativ, in Kliniken ganz sicher zu locker gesehen

mvuhk-uh2xk


Naja du musst halt überlegen, dass die Magensäure ja kein Übel ist, was dein Körper erzeugt, um dir zu schaden. Es hat einen sehr guten Grund, warum diese hergestellt wird. So werden durch eine künstliche Verringerung der Magensäure Bakterien etc. nur noch unzureichend abgetötet. Dass dein Durchfall daher kommen könnte, halte ich schon für eine Möglichkeit. Also jetzt davon abgesehen, dass du offenbar viel zu viel Fruktose isst. Das wäre wohl die wahrscheinlichste Erklärung.

s>äu3re[basen


Ohne ppi wie gesagt auch reizdarm. Dafür halt noch sodbrennen...

Mit ppi hat man auch noch Säure, nur halt weniger...

hbavenJ't_wmaited


GEMÜSE! DAS wirkt auf die rechte Weise basisch. Nicht jede Menge Obst. Auch wenn es als basisch gilt, aber viel Fruchtzucker bringt andere Probleme mit sich wie Darmfehlbesiedlung und überschießende Insulinreaktion.

K2leinjeHe#xe2x1


Und Obst regt bei vielen Menschen die säureproduktion im Magen richtig an.

Deshalb bei Sodbrennen: auf Obst und alles, wo Obst drin ist, verzichten.

s:äurebabsxen


Danke euch beiden, das ist lieb

Hier wird aber sogar zu einer Apfel-Diät geraten!!

[[http://refluxmedical1.cloudhostedresources.com/?url=http%3A%2F%2Fwww.refluxmedical.com%2Fde%2Fnews%2Fernaehrung-bei-sodbrennen-in-gesundat%2F]]

Sehr widersprüchlich alles...leider...

hYave0n't"_Swaitxed


Ja, ich weiß, es gibt noch viele Mythen im Netz. Fruchtzucker ist aber einfach nicht gesund in größeren Mengen, und er ist nun mal in Obst enthalten. Eine "Kur" über kurze Zeit ist dabei noch etwas anderes als auf Dauer viel Obst einzubauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH