» »

Wie lange bis Luft aus Bauch ist

Alias 730206


Leider geht's noch immer nicht besser....

am Freitag waren wir den ganzen Tag unterwegs; da gab's zu Mittag einen Obstsnack; eine halbe Stunde später hatte ich Bauchschmerzen und ein brennen im Bauch; gestern gab's Gemüseauflauf; das selbe Spiel - alles war ohne Gluten; auch keine Kontamination möglich; da mein Freund dasselbe gegessen hat.

Obst und Gemüse war auch nur das was nach Fodmap erlaubt ist.

Habt ihr Vorschläge was ich nun tun kann? Hab noch einen Termin beim Endo wg Schilddrüse; vielleicht kann der noch etwas testen; dachte an diese Enzyme der Bauchspeicheldrüse; macht das Sinn? Kann man sonst noch etwas im Blut testen lassen? Ich möchte nun beim endo darauf bestehen; notfalls zahle ich's auch selber.

SGchwesdenx2009


Hallo Alias,

ich bin keine Ärztin, aber dein IgA Wert deutet nicht auf Zöliakie hin (wobei die Blutwerte ja nicht sooo aussagekräftig sind - deine Beschwerden allerdings auch nicht). Kannst deinen Handmixer also behalten ;-) sonst hättest du ihn tatsächlich in die Tonne kloppen müssen!!!

Ansonsten musst du dir die Werte von deinem Arzt erläutern lassen :)z und das ist wirklich erst Ende November möglich?

Alias 730206


Glück gehabt - Zolikalie glaube ich ehrlich gesagt nun auch nicht mehr; nach fast 14 Tagen ohne Gluten ohne irgendeine Besserung.... Laktose schliesse ich auch aus; Fruktose ist ja bei Fodmap auch schon minimiert; bleibt nur Histamin oder Reizdarm ???

Ich muss diese Woche noch zum Blut annehmen wegen Schilddrüse; werde da noch fragen; ob die noch Histamin und diese Enzyme mit testen können; notfalls auch privat zu zahlen; Schilddrüsebesprechung hab ich am 15.; Gastro erst am 24.

Ich hab mir nun Iberogast und dieses kijima reizdarm geholt; ich hoffe damit die Schmerzen mal im Griff zu bekommen; bis Mitte November ist ja doch noch lang.... Termin war/ist leider nicht eher möglich

da dieser Entzundungswert im Stuhl ja negativ war; kann es ja nix wirklich schlimmes sein wie Zb Morbus Chron oä oder?

Alias 730206


Sorry dass ich schon nerve - aber was würdet ihr mir nun in Richtung Ernährung empfehlen?

Hätte noch ein paar Tage gefodmapt und wenn's dann nicht besser wird; als Test wieder normal gegessen; oder zerstöre ich da mehr? Macht so ein Test oder ist es noch früh?

M8ae|raxd


Bitte versuche mal Deinen Stresspegel runterzufahren. Ich vermute langsam, dass Du Dich da so reinsteigerst, dass der Körper gar nicht anders kann. Komm mal runter und entspann Dich. Wenn Du permanent immer wieder was an der Ernährung änderst, handelst Du Dir am Ende damit noch etwas ein. Du lässt Deinem Körper gar keine Zeit auf Deine Ernährung zu reagieren, wenn Du permanent an Stellschrauben drehst.

Niemand hier kann Dir eine Ernährung empfehlen ohne klare Diagnose. Selbst wenn eine Diagnose da wäre, dann hieße das nicht, dass es bei jedem Patienten gleich ist. Niemand funktioniert nach Lehrbuch, auch Krankheiten nicht.

Ich rate generell weiterhin zum Stressabbau durch Sport und Bewegung an der frischen Luft. @:)

Alias 730206


Danke für deinen Beitrag.

Ich würde eigentlich nicht sagen; dass ich einen hohen Stresspegel habe bzw mir mache; ich bin aber gefrustet; das stimmt natürlich; weil ich eben permanent Bauchweh habe; ich hab mir von Fodmap mehr erwartet... vor allem ist alles doppelt kaufen und sich 5mal überlegen was man ist; auch nicht spassig; das war bis vor kurzem noch so einfach.

An der Ernährung geschraubt; hab ich nur zweimal bis jetzt - vor Ca einem Jahr Umstellung auf weitgehend laktosefreie und weniger Fleisch; und eben vor 2 Wochen auf Fodmap.

Ich frage mich halt nur; ob Fodmap weiter machen überhaupt sinnvoll ist wenn gar keine Besserung eintritt

MMaexrad


Mag sein, dass ich das falsch einschätze, aber so wirkst Du auf mich. Deshalb kam mir der Gedanke, dass Du einfach mal runterfährst und Dir Ruhe gönnst. Oder eben wirklich auch mal Bewegung, Sport, usw. Etwas, was Dir und Deinem Körper gut tut unabhängig von der Ernährung. Hier verweise ich weiter auf Deine Ärzte und / oder Ernährungsberater.

Ich kann Deinen Einwand durchaus nachvollziehen, dass man etwas als nicht sinnvoll erachtet, wenn sich nichts ändert. Ich kann aber eben aus der Ferne nicht einschätzen, ob das eben tatsächlich noch Zeit braucht oder ob es wirklich vergebene Liebesmüh ist.

Wenn Du Histamin vermutest kannst Du versuchen, ob es unter Toxaprevent pure besser wird. Das ist frei verkäuflich (zumindest in D) und bindet Histamin im Darm.

Alias 730206


Ich bin dir natürlich für jeden Tipp/ Hinweis dankbar - ich hoffe ich war gestern nicht zu unhöflich; musste am Abend schon weg auf ein Konzert....

Danke für den Tipp bzgl Histamin werde mal schauen obs das bei uns gibt.

Es ist halt irgendwie mühsam wenn man gar keine Besserung merkt; vor allem schränken die Schmerzen dann auch ein; mit Bauchschmerzen zum Sport oder mit Freunden treffen kostet Uberwindung; ich fühl mich eben total unwohl und gerade beim Sport ist's dann teilweise auch noch schlimmer geworden.

ich weiß dass das ein komplexes Thema ist und man die Ursache nicht so leicht findet; aber die Ärzte machen's einen auch noch zusätzlich schwer; da ja nicht mal ein gesamtes Blutbild gemacht wurde.

Heute wollte ich zur Blutabnahme wg Schilddrüse; da meine Gyn meinte die Werte sein grenzwertig und müssen beobachtet werden; da sie nicht mehr dazu sagte; hab mir nun einen Kassen-Endo rausgesucht. Ich dürfte aber dann nicht zur Blutabnahme da ich eine Überweisung vom Gastro brauche; da beides Internisten sind; trotz anderer Spezialisierung. Jetzt heissts wieder laufen und Zettel holen.... echt mühsam hier in Österreich; ist das bei euch eigentlich auch so?

Jedenfalls hab ich morgen einen neuen Versuch zwecks Blutabnahme.

ich hoffe dass der Endo-Arzt mehr taugt als des Gastro; der hat mir nicht mal richtig zugehört,als ich von den Bauchschmerzen gesprochen habe; geschweige denn abgetastet...

M1aeraxd


Nein, Du warst nicht unhöflich, ich hatte mir nur Sorgen gemacht, weil Du so verzweifelt wirkst. :)_

Ich weiß, manche Ärzte taugen wirklich nichts und es fällt einem irgendwann schwer schonwieder zu wechseln. Ich habe innerhalb von 8 Jahren 7 Hausärzte und mehrere Endos sowie Gastros durchgehabt bevor meine (eigentlich simple) Diagnose stand. Ich weiß wie deprimierend das ist.

Und ja hier ist die Rennerei die gleiche, wir brauchen für jedne Facharzt eine Überweisung und wenn man dann einen Hausarzt hat, der nicht mitspielt und sich angegriffen fühlt, wenn man sich die Meinung eines Facharztes einholen will (eine war mal richtig beleidigt "sie denken wohl ich wäre zu blöd..."), dann wird es wirklich schwer.

Ein Arzt ist für mich dann kompetent (und eben NICHT blöd), wenn er/sie auch mal sagen kann "Hier weiß ich nicht weiter, da sollte ein Kollege mal dran". Keiner weiß in seinem Beruf alles, es gibt immer Gebiete, auf denen man sich besser oder schlechter auskennt, aber persönliche Animositäten stehen da eben dem Patienten oft im Wege. >:(

Schilddrüse habe ich auch schon dran gedacht, wird aber auch gerne mal inflationär in den Raum geworfen. Allerdings habe ich permanent Gastritis und Durchfall, sowie Übelkeit gehabt (über Jahre!), bevor bei mir damals Hashimoto diagnostiziert wurde. Seitdem ich mit Schilddrüsenhormonen eingestellt bin, ist das weg. Ab und an mal, aber dann habe ich auch essenstechnisch mich nicht soooooo korrekt verhalten ;-)

Also bleib da mal ruhig dran, was die Schilddrüse angeht. Lasse da auch mal die Antikörper bestimmen. Vielleicht bist Du da was auf der Spur.

Alias 730206


Danke für deinen lieben Worte; verzweifelt bzw frustriert bin ich ja wirklich; da hast du recht; wobei ich glaube dass das eben nicht nur durch die fehlende Besserung ist; sondern eben auch; dass ich das Gefühl habe die Ärzte nehmen mich nicht ernst. Natürlich weiß ich dass es wesentlich schlimmeres gibt; aber meine Lebensqualität leidet ja doch sehr und ich will das auch nicht hinnehmen sondern die Lösung finden.

Dann weißt du ja auch wie mühsam das mit den Ärzten ist. Mich erschteckt doch wirklich sehr wie unterschiedlich die Qualität der Ärzte ist. Meine Überweisung habe ich nun jedenfalls; also morgen neuer Versuch mit Blut Abnahme.

Ich habe zwar nicht viel Hoffnung dass es die Schilddrüse ist; aber wenigstens kann ich dass dann abhacken; ich hoffe eigentlich hauptsächlich dass der Arzt gut ist und mir weiter hilft oder Ideen hat.

Mir fällt sonst bald nichts mehr ein....

Alias 730206


Wieder ein Update von mir - Blutabnahme hat heute geklappt; großes Blutbild inkl Schilddrüse ist bei dem Arzt Standard; hab dann noch wegen Enzyme Bauchspeicheldruse gefragt; das müsste die Arzthelferin aber abklären; mal sehen ob das mit getestet wird. Außerdem musste ich auch Harn abgeben. Erster Eindruck von der Arztpraxis ist mal gut; ich hoffe auf eine vielversprechenden Termin am 15....

Heute gehts mir leider wieder echt besch.....; habe gestern Garnelen gegessen; also vielleicht wirklich Histamin.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH