» »

Weizengrassaft Nährtwerte

jqetta.*anonWymus hat die Diskussion gestartet


Hallo :)

Ist hier vielleicht jemand der mir verraten kann wieviel jeweils an Vitaminen/Mineralien in Weizengras steckt pro 100g ? Besonders wichtig wären mir die Werte von Vitamin B,D,H und von Eisen, Magnesium.

Im Internet findet man Tabellen mit Werten von !26mg! Vitamin D pro 100g das ist doch viel zu hoch oder das kann doch nicht stimmen ?

Freue mich auf eure Antworten.

MfG *:)

Antworten
ANleon&o:r


Hast du geschaut ob das vielleicht getrocknetes Pulver ist?

Daher rührt ja auch der Irrglaube, das in Spinat soviel Eisen wäre..

j\etta.+anonxymus


Es handelt sich um 100g frisch geerntetes Weizengras. Angeblich hat Weizengras Vitamine & Spurenelemente von Ca. 2 kg Gemüse.

"Frisches Weizengras enthält alle wichtigen Vitamine:(100g)

Provitamin A (Carotinoide) 50.000 IE, entspricht 14,3 mg

Vitamin B1 (Thiamin) 2,9 mg

Vitamin B2 (Riboflavin) 20,3 mg

Vitamin B3 (Niacin) 75,1 mg

Vitamin B6 12,9 mg

Vitamin B12 0,3 mg

Vitamin C (Ascorbinsäure) 314 mg

Vitamin D 28,6 mg

Vitamin E 31,4 mg

Vitamin H (Biotin) 1,1 mg

Vitamin K 80 mg

Folsäure 10,9 mg

Pantothensäure 24 mg

Mineralstoffe und Spurenelemente

Die wichtigsten Mineralstoffe und Spurenelemente sind im Weizengras enthalten

Eisen 57 mg

Jod 2 mg

Kalium 3200 mg

Calcium 514 mg

Kobalt 50mg

Kupfer 57 mg

Magnesium 103 mg

Mangan 10 mg

Natrium 29 mg

Phosphor 514 mg

Schwefel 200 mg

Selen 1 mg

Zink 5 mg

75 weitere Mineralstoffe und Spurenelemente

Aminosäuren

Weizengras enthält alle lebensnotwendigen Aminosäuren

Alanin 1,4 g

Arginin 1,1 g

Asparaginsäure 2,2 g

Cystein 0,2 g

Glutaminsäure 2,4 g

Glycin 1,2 g

Histidin 0,5 g

Isoleucin 0,9 g

Leucin 1,6 g

Lysin 0,8 g

Methionin 0,4 g

Phenylalanin 1,1 g

Prolin 0,9 g

Threonin 1,1g

Tryptophan 0,1 g

Tyrosin 0,5 g

Valin 1,3 g

Chlorophyll – der Hauptbestandteil von Weizengras

Allein schon der enorm hohe Gehalt an Chlorophyll macht Weizengras zu einem Superfood."

Ich habe vor ca. 20ml täglich zu trinken. Da ich aber im Moment Vitamin D(10.000IE) und Eisen im Moment nehme muss ich Wissen , ob die Nährwerte in Weizengras wirklich so hoch sind, denn so fallen die Nahrungsergänzungen weg.

MfG

Exhemaliger< NutzLer (3#5454G2c1)


Welche Inhaltsstoffe stecken drin?

Als Anhaltspunkt geht das Max Rubner-Institut in einer Studie von folgenden Werten für getrocknetes Weizengraspulver pro 100 Gramm aus:

97 Milligramm Vitamin C (empfohlene Tagesdosis*: 90-110 mg)

9 Milligramm Vitamin E (empfohlene Tagesdosis*: 12 mg)

1,3 Milligramm Vitamin B2 (empfohlene Tagesdosis*: 1 mg)

0,9 Milligramm Vitamin B6 (empfohlene Tagesdosis*: 1,2 mg)

0,4 Milligramm Vitamin B1 (empfohlene Tagesdosis*: 1 mg)

320 Mikrogramm Folat/Folsäure (empfohlene Tagesdosis*: 300 Mikrogramm)

2,8 Mikrogramm Vitamin B12 (empfohlene Tagesdosis*: 3 Mikrogramm)

Knapp 5 Mikrogramm Vitamin A (empfohlene Tagesdosis*: 0,8-0,9 Mikrogramm)

Knapp 0,5 Mikrogramm Vitamin D3 (empfohlene Tagesdosis*: 20 Mikrogramm)

* für Erwachsene laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (Durschnittswerte)

Der Proteingehalt liegt zwischen 17 und 20 Prozent, der an Mineralstoffen – unter ihnen vor allem Eisen – zwischen sechs und acht Prozent. Dazu kommen knapp 12 Prozent Kohlenhydrate sowie die sekundären Pflanzenstoffe Lutein und Chlorophyll.

Im Gegensatz zum Weizenkorn ist Weizengras glutenfrei.

Wie gesund ist Weizengras?

Der Pflanzenstoff Lutein ist eng verwandt mit Beta-Carotin, dem bekannten Farbstoff in der Karotte. Lutein soll vor freien Radikalen schützen und hat möglicherweise eine Schutzfunktion für das Auge und den Sehvorgang. Chlorophyll soll beim Sauerstofftransport im Blut helfen und damit zur Bildung neuer Blutzellen beitragen. "Allerdings muss man dazu sagen, dass unser Körper den größten Teil des Chlorophylls aus dem Weizengras gar nicht aufnehmen kann und ungenutzt wieder ausscheidet", sagt Seifert. Ob die grünen Halme auf das Immunsystem oder den Cholesterinspiegel einen Einfluss haben, lässt sich derzeit noch nicht beantworten.

Die Menge an Pulver, die man täglich aufnehmen müsste, um auf die empfohlene Tagesdosis der gesunden Inhaltsstoffe (siehe Kasten oben) zu kommen, ist laut Lebensmittelchemikerin Seifert aber sehr hoch. Zumindest, wenn das Weizengras die Hauptquelle dafür sein soll. Das braucht es aber gar nicht: "Brokkoli und Grünkohl etwa enthalten mit 100 mg Vitamin C pro 100 g noch mehr als Weizengraspulver – und sind darüber hinaus angenehmer zu essen." Auch Wiebke Franz von der Verbraucherzentrale Hessen bekräftigt: "Superfoods wie Weizengras können den Speiseplan ergänzen, aber sie sind zur Deckung des Bedarfs an Vitaminen und Mineralstoffen nicht erforderlich."

Quelle Apotheken-Umschau

Also, wie bei allen anderen gehypten Superfood-Lebensmitteln... werden sie Dir nicht schaden, aber sie sind ausser teuer nicht wirklich erforderlich, um sich gesund und ausgewogen zu ernähren

jWe2tta6.anonymxus


Danke für die Antworten @:)

@ Rübensüßchen

Mir stellt sich jz die Frage: Frisch geerntetes Bio Weizengras hat doch sicher andere/ höhere Vitaminwerte als das Trockenpulver oder ? Macht doch einen Unterschied ob ich es frisch abschneide und gleich zu Saft presse, als wenn man irgend ein Pulver mit Wasser mixt und trickt ? Oder lieg ich da falsch.

Wodurch entstehen denn die anderen Nährwertangaben , die man findet ?

Echt verwirrend das Ganze ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH