» »

Obst komplett in den Mixer?

Sfiri}uAsNone


Aber er ist bestimmt nicht dick.

Spindeldürr um genau zu sein! Er ist so ziemlich das Musterbeispiel für das Klischee "blasser, dürrer Vegetarier". Augenringe bis unters Kinn und Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform, die er nur widerwillig zu sich nimmt ...

Smoothies sind eine ganz tolle Sache und sehr lecker. Ganz heißer Tipp, wenn man z.B. ansonsten kein Obst ins Kind bekommt! Ich liebe das wirklich...aber ich mache mir da nicht einen einzigen Gedanken über Kalorien und Vitalstoffe und Fruchtzucker und blabla, ich mach das, weil lecker.

Ich weiss nicht ... so ging es mir auch eine ganze Zeit lang. Ich habe aber das Gefühl, dass man mit zunehmenden Alter immer öfter und gründlicher Dinge hinterfragt, bevor man einfach drauf los legt. In Zeiten des Internets ist das zusätzlich auch noch ganz einfach. Müsste ich heute in eine Bibliothek laufen um mir Informationen zu holen, würde ich heute vermutlich nicht so gesund leben. Einfach, weil ich die Zusammenhänge nicht verstünde und dementsprechend keinen Grund sehen würde, meine Verhaltensweise zu ändern. Leichte Informationsbeschaffung ist der Schlüssel.

Leider ist das Internet Fluch und Segen zugleich, denn wo viele nützliche Sachen stehen, steht auch viel Blödsinn. Hinzu kommt, dass man sich leicht übersinnt.

Deswegen gehört immer dazu, Dinge mit einem gesunden Menschenverstand zu hinterfragen!

C3in|namoxn4


Jetzt aber mal ne ganz blöde Frage, die mir gerade eingefallen ist:

Und ich finde den "Hype" insofern interessant, dass es scheinbar ja laut einigen Beobachtungen/Studien höchst gesundheitsfördernde Stoffe in so manchen Lebensmitteln gibt, die man ohne Mixer eben nicht herausbekommt.

Erreicht man das nicht auch durch (ausreichendes) Kauen? Dann ist das Zeug doch auch stark zerkleinert und der Speichel hat dazu noch Stoffe drin, die die Nährstoffe aufspalten.

SIiri/usNxone


Also ich esse das Kerngehäuse nicht mit ... püriert ist es mir egal. Ich mag die Konsistenz einfach nicht.

Cuinna_mon4


Ich bezog mich jetzt auf "so manche Lebensmittel". Aber auch das mit den Kernen halte ich für unwahrscheinlich. Ich denke: Wenn du den Kern mitessen kannst und er kommt unverdaut wieder raus, solltest du ihn nicht pürieren. Kommt er nicht wieder raus, kannst du ihn auch pürieren.

Cgona_nDer(Zer/stärexr


Dass man über Apfelkerne schädliche Dosen Blausäure aufnimmt, könnte ich nie glauben. Also wenn man esslöffelweise nur die Kerne isst, bis man proppensatt ist, vielleicht.

Ich esse auch manchmal das Kerngehäuse mit, ich denke das sind auch gute Ballaststoffe. Und ich beisse gelegentlich auch unbesorgt auf die Kerne.

Von einer Aprikose oder Kirschen die Kerne im Mixer zu zermahlen und noch zu essen, auf die Idee würde ich nie kommen. Da würde ich eher eine gewisse menge Erde essen, das erscheint mir sinnvoller.

C<onaHnDerZ?erstärxer


Einen Kirschkern zu zerbeißen war mir immer zuwide. Einmal hab ich mir den Kopf gestoßen und dabei einen zerbissen. (Ich dachte erst, jetzt spucke ich gerade meine Zähne aus). Widerlicher Geschmack!

L;iZan-Jxill


Wenn ich unbedingt der guten Innhaltsstoffe wegen das Innere eines Kirsch- oder Aprikosenkerns essen wollen würde, würde ich den guten alten Nussknacker benutzen. Oder auf Mandeln und Nüsse umsteigen ;-D .

Dass das Holz drumherum in gehäckseltem Zustand für irgendetwas gut sein soll, kann ich mir nicht vorstellen. Man isst ja auch nicht die Schalen von Hasel- oder Walnüssen mit. Obendrein macht man sich damit die Mixermesser kaputt. Mit dem Mixer kann man doch maximal häckseln, das gibt doch scharfkantige Bruchstücke, die für den Darm sicher nicht so gesund sind. Ein Mixer ist ja kein Mahlwerk.

S@p,ring.child


Wenn ich unbedingt der guten Innhaltsstoffe wegen das Innere eines Kirsch- oder Aprikosenkerns essen wollen würde, würde ich den guten alten Nussknacker benutzen. Oder auf Mandeln und Nüsse umsteigen

Joah man KÖNNTE es sich einfach machen und sich informieren, welche wertvollen Inhaltsstoffe da drin sind/sein sollen, und dann Lebensmittel suchen, in denen die gleichen Inhaltsstoffe sind. Bei Apfelkernen scheinen das hauptsächlich Ballaststoffe zu sein.

Aber gerade zum Thema "kann Krebszellen ausschalten" ist der zweite Link bei Google das allseits beliebte "Zentrum der Gesundheit", im entsprechenden Wikipedia-Artikel findet man die Info:

Aus Sicht der wissenschaftlich begründeten Medizin ist Amygdalin in dieser Anwendung als ein "unseriöses Wundermittel" anzusehen.

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Amygdalin]] (Die Diskussion innerhalb des Artikels ist durchaus lesenswert.)

osnodi0sejp


Hallo! Apfel mit Kernen ist unbedenklich aber auch nicht besonders gesund, der Kern von Pfirsich, Kirsche oder gar Bittermandel ist sehr bedenklich. Die Auflistung von Cinnamon4 ist da gut und hilfreich.

Wie hat bloß die Menschheit 7.ooo Jahre ohne Smoothies überlebt? Weil ich als Kind immer das häßliche Obst aus Omas Garten essen musste, nehme ich Vitamine heute nur noch in Pillenform zu mir.

N;ore5exn


Aprikosenkerne - die einen sagen dazu "hochgiftig", die anderen "Wundermittel". Wo liegt die Wahrheit? I ":/

SJpriIngcxhild


Wie hat bloß die Menschheit 7.ooo Jahre ohne Smoothies überlebt?

Jaja. Oder Schokolade... oder Pizza... voll unnötig der neumodische Kram...

Weil ich als Kind immer das häßliche Obst aus Omas Garten essen musste, nehme ich Vitamine heute nur noch in Pillenform zu mir.

Na hoffentlich nimmst Du da das extrateure Zeug, damit sich das wenigstens für irgendwen lohnt (Tipp: Das bist nicht Du).

g?aulofise


Ich sagte ja schon, ich finde Smoothies klasse. Aber in erster Linie, weil sie gut schmecken und man sie so wunderbar runterschlorken kann.

Ich stand hier im Sommer mal etwas betrübt vor der Obstschale, die bereits deutliche Anzeichen von geflügeltem Leben zeigte und dachte, ohje, wer soll das denn alles heute noch essen, möchte jemand Obstsalat? Männer so buäh!. Also alles in den Mixer, Eiswürfel und Joghurt dazu, brrbrr, Männer und ich glücklich...und gesund war es auch noch.

Was ich allerdings albern finde: eine Wissenschaft draus zu machen. Das hier bereits erwähnte Zentrum der Gesundheit wartet da mit diversen Wundermärchen und Zusatzmittelchen auf. Wer sowas glaubt, ist echt selbst schuld.

Ich stolperte mal über ein Smoothierezept mit Algen...das könnte man bestimmt mit gemahlenen Muschelschalen (Kalzium!) und einer Qualle (für die Cremigkeit) zum Supersmoothie pimpen. ]:D

Ohja. Wenn ich mal ganz lustig drauf bin, denke ich mir ein seriös klingendes Rezept aus und stelle das bei chefkoch.de ein.

Aprikosenkerne - die einen sagen dazu "hochgiftig", die anderen "Wundermittel". Wo liegt die Wahrheit?

Lies einfach den Link von Springchild, da steht alles drin. Ich vermute, man kann weiterleben, ohne das zu essen bzw. zu trinken.

S.pbrin|gchixld


Hey, nix gegen Algen! ;-D

K*lei nexHexe21


Ich habe mich für den Vitamix entschieden, weil man auch die in dem Kern befindlichen Inhaltsstoffe herausbekommt,

Ich erinnere mich dunkel daran, dass es da letztens erst einen Test dazu gab. Es wurden unterschiedliche Mixer getestet (unter anderem der Vitamix) und dann wurde im Labor die Konzentration der Vitamine gemessen. Es gab keinen Unterschied zwischen den Mixern.

Sollte das stimmen, dass der Vitamix mehr Vitamine extrahiert, dürfte der Thermomix ja auch damit werben. DER Mixer hat nämlich noch mehr Dampf.

N@orexen


weil sie gut schmecken und man sie so wunderbar runterschlorken kann.

Schüttel. Gerade das "Runterschlorken", an dieser glubberigen Konsistenz scheiden sich die Geister - und Geschmäcker. ]:D

Ja, der Link zu den Aprikosenkernen ist klar. Ich wusste die Linie auch schon vorher. Aber es gibt "Krebsforscher", die in mehreren bitteren Kernen am Tag das alles bekämpfende Krebsmittel sehen, ähnlich wie Gersson damals die Kaffeeeinläufe und Überschwemmung mit "Vitalstoffen". Manchen soll es sogar geholfen haben, vielleicht hatten sie aber auch nur eine sehr robuste Natur ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH