» »

Weihnachtsplätzchen 2016

SdtatusQiuoV8adis


Ich mache seit einigen Jahren unheimlich gerne diese:

[[http://www.chefkoch.de/rezepte/160601070188995/Engelsaugen.html]]

Mal schauen, ob ich dieses Jahr dazu komme. Bin ansonsten nicht so der Backfan.

S,tatuQsQuoVxadis


Achja, da kommen auch 2 Eigelbe rein. Als Antwort auf eine der Ausgangsfragen noch ;-)

ZDi5m


hab das irgendwie in Erinnerung, dass ich mal einen Lebkuchenteig mit Roggenmehl und Honig angefertigt habe, der zwar ganz passabel war, aber leider ungeheuer klebrig war. Deshalb hab ich das schon lange nicht gemacht.

Gibts da einen Tipp zur Verarbeitung von so klebrigen Zeugs? Kühlen vermutlich oder gleich aufs Backblech giessen. Oder auf die Backfolie, damit mans wieder runterkriegt.

In der Arbeit hatte ich mal Probleme mit klebrigen, hm, Folien, die wurden, hat man mir gesagt, in der Industrie auf gekühlten Tischen zugeschnitten und verarbeitet.

Vielleicht ein Brett in den Tiefkühler geben?

Ich weiss schon, dass man mit Weizenmehl und Zucker auch Lebkuchen hinkriegt, ist halt was anderes.

M5arJiec27


Hallo zusammen,

schöner Faden - werd mich heut gleich mal ans Backen machen, hat mich inspiriert und motiviert :-q

Ich suche übrigens ein Rezept von einer alten Kollegin, welches ich nicht mehr finden kann; Kontakt zu ihr hab ich leider auch nicht mehr :-(

Das waren Plätzchen in Herzform mit Lebkuchengewürz, dick und fett Schokolade drüber und verziert mit einem Stückchen Walnuss. Es war kein Lebkuchenteig, Marzipan war auch nicht drin. Aber - soweit ich mich erinnere, helle Marmelade.

Bei Chefkoch gibts zwar was ähnlichen, das ist es aber nicht. Habt ihr vielleicht eine Ahnung oder kennt das Rezept??

Ich mache übrigens sehr gern Florentiner und hab das Rezept etwas abgeändert, stell es nachher mal rein.

D_.ojri{s Lx.


Marie, die Form eines Plätzchens spielt keine Rolle und Lebkuchenrezepte gibt es wie Sand am Meer.

War da Zucker drin oder Honig oder Rübenkraut ? Roggenmehl oder Weizenmehl oder fast nur Nüsse? Wie soll man da etwas Bestimmtes finden? Kannst nur ausprobieren.

Loil8aLixna


mit Roggenmehl und Honig angefertigt habe, der zwar ganz passabel war, aber leider ungeheuer klebrig war. Deshalb hab ich das schon lange nicht gemacht.

Gibts da einen Tipp zur Verarbeitung von so klebrigen Zeugs?

Alle Teige mit Roggenmehl werden leider so extrem klebrig. Hilft erfahrungsgemäß nichts gegen außer die Mehlsorte zu wechseln ;-)

Pdythfonist


@ Zim

Gibts da einen Tipp zur Verarbeitung von so klebrigen Zeugs? Kühlen vermutlich oder gleich aufs Backblech giessen. Oder auf die Backfolie, damit mans wieder runterkriegt.

Die Lebkuchenglocke. Hatte ich ja genannt. Und dann eine Oblate drauf und so auf das Backblech mit Backpapier. Einfach mal googeln.

Oder so wie in der Hand-Lebküchnerei: die haben so einen kleinen Podest (jeweils genau so groß/klein wie eine Oblate), da legt man die Oblate drauf und dann nimmt man eine so genannte Palette (auch Konditorenmesser oder Streichpalette genannt)

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Palette_(K%C3%BCchenger%C3%A4t)]]

Mit der Palette nimmt man dann immer eine kleine Menge Lebkuchenteig und schmiert das quasi auf der Oblate ab, die auf dem Podest liegt und zieht es dann ringsrum zur Seite. Macht man das rings herum entsteht genau ein Lebkuchen. Also ein flacher Kegel wo aber die Spitze rundgeschmiert ist.

Die Oblate, die kommt ja auch unter Kokosmakronen, was auch so Klebzeug ist. Oblaten sind also quasi "Anti-Haft-Folie" zum Mitessen. :-) Die gibt's im Supermarkt in so 100'er Packungen in 40, 50, oder 90 mm Durchmesser.

Mit so einer Palette macht der Konditor auch Sachen wie Buttercremetorte. Das ist ja auch so ein klebriges Zeug.

Anderer Weg für nicht ganz so feste Teige: Spritzbeutel mit Spritztülle.

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Spritzbeutel]]

Nimmt man vorne eine weite Tülle mit so Zackenmuster, entsteht dann Spritzgebäck. Das spritzt man direkt mit gekonntem Schwung auf das Backpapier.

Für sehr feste Mürbeteige (z.B. siehe oben Mandelbrot): den Teig zu Rollen machen (ca. 4-5cm Durchmesser, 15-20 cm lang), dann jede Rolle einzeln in Frischhaltefolie, dann einfrieren, und dann am Folgetag gefroren rausnehmen, Folie ab, und mit dem Messer in dünne Scheiben schneiden oder mit der Brotschneidemaschine. Diese Scheiben auf ein Backblech mit Backpapier. Der Sinn dabei: die Mandeln im Teig einfrieren, damit die nicht verrutschen beim Schneiden und der Teig auch nicht platt gedrückt wird.

PVythoxnist


@ Marie27

Vielleicht so ähnlich wie die hier?

[[http://www.kochbar.de/rezept/350431/Weihnachtsplaetzchen-Geistige-Johannisbeer-Herzle.html]]

Und dann mit einer Pellkartoffelgabel jedes Plätzchen nehmen und kopfüber in eine Tasse flüssige dunkle Kuvertüre tauchen (so also dick mit Schokolade überziehen), dann wieder rumdrehen, ablegen und direkt die halbe Walnuss drauflegen.

Zxim


ah deshalb sind da die Oblaten drauf..........danke für den Tipp

DU.oHris Lx.


Oplaten nehme ich immer gerne.

Jetzt ist gerade das zweite Blech mit weißen Lebkuchen im Ofen. Sehr lecker, werde ich öfters backen.

M"ariex27


@ Doris und Pythonist

War da Zucker drin oder Honig oder Rübenkraut ? Roggenmehl oder Weizenmehl oder fast nur Nüsse? Wie soll man da etwas Bestimmtes finden? Kannst nur ausprobieren.

Weizenmehl, Schokolade, Lebkuchengewürz, bzw. Piment... so langsam kommt die Erinnerung wieder :-D

Dank Pythonist, es ist nicht genau das Rezept aber ich denk so ähnlich wirds gewesen sein - ich werd weiter suchen, die sind nämlich göttlich!!

Ha übrigens gestern das Vanillekipferl-Rezept gemacht, glaub das war con Gauloise??

Hab den Zim weg gelassen, schmeckt ja soo lecker! Halbe Portion hat mir 100 Stück beschert :-o

Mlari@e2x7


Gruselig, da wurden aber viele Buchstaben verschluckt, tut mir leid |-o

Wobei, das ist ja irgendwie lustig:

Hab den Zim weg gelassen, schmeckt ja soo lecker!

;-D ;-D ;-D

tsig:erduckw137


Hallo, ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich möchte dieses Jahr Plätzchen backen und hab leider gar keine Ahnung davon.... Was sind denn so typische weihnachtsPlätzchen und habt ihrnvielleicht einfache Rezepte für micj? Mir fällt jetzt nurnspritzgebäck und Lebkuchen ein und bei beiden weiß ich nicht wie es.geht... danke!

DE.orjis? Lx.


Mach doch einen Spekulatiusteig, ausrollen und Figuren ausstechen . Bei uns Zuhause wurden diese Plätzchen immer in der Advendszeit gebacken. Wir Kinder haben mitgeholfen die Plätzchen auszustechen und zu verzieren.

Spritzgebäck würde ich nur machen wenn ein Fleischwolf zur Verfügung steht.

Lebkuchenrezepte gibt es viele, manche sind schwer auszurollen weil sie zäh und klebrig sind. Gestern habe ich weiße Lebkuchen gebacken, aber ein wenig Kentnisse braucht man.

Mxarie2x7


Florentiner (ohne Mehl, Honig und Oblaten)

400g Mandelblättchen

50g Mandelstifte

70g Orangeat (wer das nicht mag, stattdessen 70g Mandelstifte zufügen)

50g Butter

180g Zucker

2 Vanillezucker (am besten den richtig guten)

1 Vanilleschote

Butter, Zucker und Vanillezucker im Topf erwärmen bis sich die Butter aufgelöst hat und alles leicht braun ist. Markt der Vanilleschote dazu. Topf von der Platte nehmen und leicht abkühlen lassen, dann nach und nach den Becher Sahne dazu. Alles verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist, dann 1 - 2 Minuten leicht köcheln lassen. Mandeln und (zerkleinertes) Orangeat dazu und verrühren. Dann bei niedrigster Stufe noch 10 - 25 Minuten vor sich hinblubbern lassen (umrühren nicht vergessen!) bis es eine richtig klebrige Masse wird. Nicht von der Süße abschrecken lassen, die vergeht mit dem Backen total. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass, je länger man die Masse noch köchelt, desto weniger (gar nicht) verlaufen die Häufchen im Ofen.

Ofen auf 160 Grad vorheizen und mit einem Teelöffel kleine Batzerl / Häufchen machen und ca. 10 Minuten backen.

Wenn sie ausgekühlt sind, die Rückseite in Kuvertüre tunken - Zartbitter, Vollmlich und weisse Schokolade. Gerade Zartbitter und weisse Schoki schmecken hervorragend!

MIt der Backzeit muss man vorsichtig sein.... jeder Ofen ist nun mal anders.

Könnte mir auch vorstellen, dass Kardamom gut mit reinpasst, werd das nächstes mal versuchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH