» »

Bulimie: Warum nicht abnehmen?

RwegenK-tro-pfxen


"Wirksamkeit von Erbrechen ... zur Gewichtsreduktion

Viele Patientinnen glauben fälschlicherweise, dass die dick machenden Effekte der Heißhungerattacken durch Erbrechen ... verhindert werden können. Häufig ist ihnen dabei nicht klar, dass ein beträchtlicher Teil der Kalorien trotz dieser Gegenmaßnahmen absorbiert wird. ... Hinzu kommt, dass die Patientinnen außerhalb ihrer Heißhungeranfälle meist ein stark gezügeltes Essverhalten sowie eine generell verringerte Stoffwechselaktivität aufweisen. Außerdem werden sie infolge des Erbrechens schneller wieder hungrig und begünstigen damit die nächste Heißhungerattacke."

zitiert aus Wittchen & Hoyer, Klinische Psychologie und Psychotherapie, Kapitel Essstörungen

finde das bringt es noch mal gut auf den Punkt und klingt so auch ziemlich logisch. die Pünktchen waren Sachen zu Abführmitteln (auch ganz böse :|N aber hier ja nicht Thema und weitere Quellenangaben)

BgettyYPagxe


ICH VERSTEH EUCH NICHT!

die frage nach einem ei wird hier in der luft zerissen aber bei dem thema "bulimie" können wieder alle fröhlich mitreden . uaaar

*,Missxy*0


da muss ich betty recht geben... :-|

Elhemnalig[er Nutzexr N(#28287x7)


Können wir uns einfach dran erfreuen das eine ruhige Diskussion entstanden ist?

Danke!

E`hemalkiger ANutzerG (#28^2877x)


Ich hatte mich gefreut das die Diskussion so ruhig lief

Also bitte: Keine Angriffe, kein rumgehacke auf anderen Diskussionen, usw.

Dankeschön

l>öwi8n88


:)^ :)z

also ich kann nur noch zum thema sagen,dass ich eine freundin hatte,welche unter bulimie litt.anfangs nahm sie sehr viel ab und schnell.das hatte sie aber in 2wochen wiedr drauf...denn sie hatte wirlich alles ausgebrochen und dann wieder normal gegessen wenn nicht sogar viel.und dann nur nach FA zusätzlich zum normalen essen gehabt und das erbrochen.also die FA

Cyhu$bb->chubb


Hallo schnuggi,

vieles was richtig ist wurde hier schon gesagt, ein weiterer Grund ist, dass das Fett, das aufgenommen wird schneller im Organismus ist, als man mit dem übergeben sein kann, mal grob gesagt, du kriegst es also nicht mehr raus. Und da das Fett ja die meisten Kalorien trägt... kann man weiterdenken.

Ja, Ernährungsumstellung und der gesunde Weg sind defintiv die wesentlich bessere Lösung... aus so vielen Gründen. Schön, dass du das auch so siehst und dich normal und gesund ernähren willst @:)

Denk dabei vor allem daran regelmäßig zu essen und nicht zu hungern, um keine Fressattacken, die möglicherweise "wieder gut gemacht" werden (natürlich nicht gut) zu provozieren.

Auch allen anderen die sich dazu entscheiden die Bulimie loszulassen und ein normales Leben zu führen und normal zu essen gratuliere ich und wünsche euch alles Gute für den richtigen Weg! Gebt nie auf :)*

Liebe Grüße,

Chubb-chubb

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH