» »

LowCarb - Lieblingsrezepte, Tips & Tricks

MYariZe27 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

hatte mir 2016 schon vorgenommen, im neuen Jahr mal LowCarb auszuprobieren.

Gibt ja verschiedene Varianten aber ich möchte erstmal reinschnuppern und so viele Mahlzeiten wie möglich "lowcarb" gestalten. Gestern und heute hab ich schon ein bisserl experimentiert und bin beim einkaufen natürlich über das ein oder andere Hindernis gestoßen ;-)

Heute habe ich Muffins aus Mandeln und mit Stevia gebacken - nicht mein Fall - also Stevia - werde jetzt mal Xucker Light versuchen. Wer noch?

Auch wollt ich gern mal fragen ob man das Eiweisspulver im Brot durch Almased ersetzen kann? Mal wer versucht? Finde bei Tante Google leider nix dazu.

Velleicht gibts ja neue oder alte Gleichgesinnte, vielleicht findet sich auch das ein oder andere Lieblingsrezept, welches man empfehlen möchte...

LG Marie - voll motiviert aber noch etwas planlos ;-D

Antworten
N/ullaVchtffuenfzaehn


Stevia eignet sich nicht zum Backen, da es bitter wird. Xucker Light fand ich persönlich auch eklig, normaler Xucker ging. Alle Brote, die ich mit Low Carb ausprobiert hatte, fand ich leider völlig eklig ;-D Daher kann ich zum Eiweißpulver im Brot nichts sagen. Lecker fand ich immer Gemüseaufläufe, Creme Fraiche mit Ei verquirlen, drübergeben und mit ordentlich Käse überbacken.

P)iMa0G509


Ich hänge mich hier mal an. Möchte Kohlenhydrate reduzieren.

Xucker oder ähnliches fehlt mir Erfahrung. Hatte vor zwei jahren mal stevia hier und fand es schrecklich.

jpulejbuly


Stevia finde ich auch eklig. Ich süße gerne mit Xucker, Flavedrops oder Kokosblütenzucker:)

Die Eiweißbrote, die ich bisher versucht habe, fand ich leider auch nicht grad lecker.

Lecker finde ich Low Carb Apfelkuchen mit Quark. Mach ich gerne, wenn ich was Süßes brauche :)

M*ariMe2x7


Ui schön - ein paar Antworten & Mitstreiter! Da freu ich mch :-)

Das Rezept für ein LowCarb Brot ist auf chefkoch.xx suuuper bewertet, das möchte ich unbedingt machen. Soll auch ausnahmsweise nach richtigem Brot schmecken.

[[Rezept]]

Wie habt ihr das denn mit dem Eiweisspulver gelöst?

j{ulejxuly


Ich backe gerne mit Proteinpulver, ich finde das funktioniert super, zumindest für Waffeln, Pancakes, Muffins und so. Aber Almased kenn ich leider nicht.

Berichte dann mal, wie das Brot geschmeckt hat :) Dass es wie richtiges Brot schmeckt, stand bei meinem Rezept auch dabei ]:D

Fllabmechxen79


Hallo *:)

ich ernähre mich schon seit einigen Jahren Low Carb und mir geht es super damit :)^

Zum Eiweißpulver: ich nehme das von Layenberger und das neutrale von DM ;-)

Brot hab ich noch nicht gebacken,aber Eierkuchen (2 Eier und Eiweißpulver als Mehl).Dazu dann wahlweise Obst (Beerenobst wegen Low Carb) oder Gemüse oder Fleisch /Wurst oder Garnelen...ja nach Appetit.

Ansonsten trinke ich das Eiweißpulver gern als Shake mit Kokosmilch oder Mandelmilch.

Ich habe mich über die Jahre schon so durchs gesamte (naja fast) Low Carb Angebot probiert und hab inzwischen - so denke ich, den Dreh ganz gut raus. Aber neue über Rezepte und Anregungen bin ich immer dankbar :)z :)z

Warum wollt ihr alle Low Carb machen? Gewichtsreduzierung oder aus einem anderen Grund?

F"la1me]c.hen=79


Achso, den einfachsten Einstieg bekommst du, wenn du erstmal alles was Brot,Nudeln,Reis,Kartoffeln und eben Zuckerhaltiges ( Kuchen,Schoki..) konsequent weglässt und durch anderes ersetzt.

Also statt Reis/Nudeln...einfach Linsen,Kichererbsen,Kindeybohnen nimmst und auf deinem Teller mehr Gemüse und Fleisch/Fisch machst.

Ansonsten hab ich mich anfangs bei allen Lebensmitteln immer daran gehalten,dass sie unter 5g KH auf 100g haben. Heutzutage stehen die Angaben ja auf allen Lebensmitteln drauf. ImSupermarkt einfach schauen...man lernt ganz schnell,was man da alles essen kann.

Später hab ich dann auf 10g pro 100g erhöht...

MGarie2x7


@ PiMa

Dann herzlich willkommen :-) Hast Du schon einen Plan oder isst Du pro Mahlzeit dann einfach weniger KH?

Stevia mag ich auch nicht, daher hab ich mich ein bisserl in diese Xucker-Geschichte eingelesen und versuch es jetzt einfach mal mit Xucker Light (Erythrit). Werde berichten, wird nchste Woche geschickt.

@ Nullachtfuenfzehn

Stevia eignet sich nicht zum Backen, da es bitter wird.

Ja.. es gibt einen äüsserst seltsamen Geschmack. Komischerweise stört es meinen Freund bei den Muffins nicht, er findet sie sogar sehr lecker :-D

Alle Brote, die ich mit Low Carb ausprobiert hatte, fand ich leider völlig eklig ;-D Daher kann ich zum Eiweißpulver im Brot nichts sagen.

Werde mal berichten... die Leute die es bewertet haben (siehe Rezept) überschlagen sich regelrecht... mal schauen.

Lecker fand ich immer Gemüseaufläufe, Creme Fraiche mit Ei verquirlen, drübergeben und mit ordentlich Käse überbacken.

Au ja, sowas werd ich auch oft machen :-q

@ JuleJuly

Ich backe gerne mit Proteinpulver, ich finde das funktioniert super, zumindest für Waffeln, Pancakes, Muffins und so. Aber Almased kenn ich leider nicht.

Welches nimmst Du denn da?

MEari~e27


@ Flamechen79

ich ernähre mich schon seit einigen Jahren Low Carb und mir geht es super damit :)^

Cool! Wie bist Du drauf gekommen, warum hast Du damit angefangen und wie äussert sich das "gutgehen"? @:)

Zum Eiweißpulver: ich nehme das von Layenberger und das neutrale von DM ;-)

Ah.... ich hatte bisher keinen DM in der Nähe, aber in der Stadt müsste einer sein. Ich schau direkt mal.

Warum wollt ihr alle Low Carb machen? Gewichtsreduzierung oder aus einem anderen Grund?

Puh, bei mir ist es eine Mischung aus allem.. ich vertrage Gluten nicht und reagiere gewichtsmäßig sehr stark auf KH und gerade in den letzten Monaten gab es ein starkes Ungleichgewicht - fast nur KH (Brot, Rotwein...!), wenig Eiweiss, noch weniger Gemüse :-X Meine Haut ist schlecht, ich fühl mich schlapp und habe ein nie mehr gewolltes Kampfgewicht erreicht. Da ich aber für Metabolic Balance gerade keinen Nerv habe, dachte ich an eine gesunde Methode, bei der man satt wird, sich nicht allzusehr kasteien muss und die gleichzeitig noch was für meine Haut tut :-)

Achso, den einfachsten Einstieg bekommst du, wenn du erstmal alles was Brot,Nudeln,Reis,Kartoffeln und eben Zuckerhaltiges ( Kuchen,Schoki..) konsequent weglässt und durch anderes ersetzt.

Fllt mir bisher (2 Tage ]:D ) relaiv leicht.. nur die Schoki muss ich noch eindämpfen :-( Obst ist ja leider auc nicht so idea, mir fehlen noch so ein paar Ideen, wie man den Süßhunger bekämpfen kann.

Also statt Reis/Nudeln...einfach Linsen,Kichererbsen,Kindeybohnen nimmst und auf deinem Teller mehr Gemüse und Fleisch/Fisch machst.

Bereitest Du die Linsen oder Bohnen dann eigentlich noch speziell zu oder einfach warm machen, würzen und fertig?

Ansonsten hab ich mich anfangs bei allen Lebensmitteln immer daran gehalten,dass sie unter 5g KH auf 100g haben. Heutzutage stehen die Angaben ja auf allen Lebensmitteln drauf. ImSupermarkt einfach schauen...man lernt ganz schnell,was man da alles essen kann.

Später hab ich dann auf 10g pro 100g erhöht...

Momentan tu' ich mir noch schwer da mein Freund (unnötigerweise) auch mitmachen möchte, aber dann immer sein Mittagessen oder seperate Beilagen braucht... das ganze Gekoche bleibt grad an mir hängen und verkomplizierts irgendwie.

FXl5anmechenP79


Wie bist Du drauf gekommen, warum hast Du damit angefangen und wie äussert sich das "gutgehen"?

ursprünglich war meine Schwangerschaftsdiabetes dran schuld ;-D ich hatte SS-Diabetes (2009/2010) und bekam daraufhin eine Ernährungsberatung.

Ich bekam gesagt, wenn ich kein Insulin spritzen will,kann ich versuchen mit der Ernährung den Diabetes in Griff zu bekommen.

Als ich dann hörte,was ich alles NICHT essen darf,bin ich zu Hause erstmal in Tränen ausgebrochen :-/ Es war damals kurz vor Weihnachten und ich sollte KEIN Stück Süßes mehr essen :=o :-o

Meinem Baby zuliebe,hab ich mich strikt an alles gehalten.

Ich musste mehrmals am Tag meinen Blutzucker messen und bekam so schnell ein Gefühl dafür, was meinen Blutzucker anhebt und was nicht. Ich lernte so auch ganz schnell, was wenig KH hat und wurde sehr experimentierfreudig,was die Kocherei und Esserei anging.

Ich hatte in der 1.SS 30kg zugenommen (und 35 kg wieder ab ;-) )und in der 2.SS nahm ich dank Low Carb nur 9kg zu.

Als das Baby dann da war,wurde mir gesagt,dass ich ein lebenlang ein Risiko für Diabetes habe :°( aber mit der Ernährung (low Carb) das ganz prima beeinflussen und somit verhindern kann.

Also hab ich das seitdem sogemacht.

So bin ich im Großen und Ganzen zu Low Carb gekommen.

Gutfühlen:

ich finde,man fühlt sich ohne KH oder besser ohne viele KH nicht so vollgegessen nach demEssen und man verspürt auch nicht so schnell wieder Hunger. Wenn ich (hin und wieder) mal ein KH-reiches Frühstück mit der Familie mache(so richtig mit frischen Brötchen und Marmelade),dann kann ich drauf wetten, dass ich 2h später wieder Hunger habe.

Esse ich Low Carb,hält das locker 4h (oft auch länger)vor.

Ich fühle mich allgemein viel fitter, habe Elan zum Sport,bin weniger müde und träge.

Meine Haut ist auch besser.

Na und abgenommen habe ich auch recht schnell. Deswegen hab ich inzwischen auch auf 10g/100g erhöht.

Bereitest Du die Linsen oder Bohnen dann eigentlich noch speziell zu oder einfach warm machen, würzen und fertig?

ich esse sie als "Reis oder Nudeln oder Kartoffeln"

Also wenn ich zum Bsp ein Sonntagsessen zubereite,koche/brate...ich Fleisch und Gemüse.Die Kinder und mein Mann essen dann Kartoffeln oder Reis dazu und ich Linsen/Kichererbsen.

Ich nehme immer die aus der Dose.Die anderen muss man ewig einweichen und ewig kochen. Das dauert mir zu lange :=o

Oder ich mache Nudelsalat/Kartoffelsalat für die anderen. Und ich bereite mir den gleichen Salat zu,nur nehme ich keine Nudeln/Kartoffeln, sondern hau da ne Dose Linsen/Kideybohnen dran.

Man kann das auch alles schön in Tomatensoße tun und dann mit Käse(oder Feta) überbacken :-q :-q

Man kann wirklich so vieles essen und man muss garantiert nicht hungern.

Wenn ich Appetit auf Süßes habe, koche ich mir einen Pudding aus Mandel/oder Kokosmilch oder mache mir einen Eiweißshake mit Flavedrops oder Beerenobst.

Oder ich mache mir aus 2 Eiern und Eiweißpulver (Layenberger) einen Eierkuchen oder imWaffeleisen eine Waffel (geht beidesganz prima).Xucker und Zimt drüber oder noch Obst aus dem Glas (Natren)

Marmelade mach ich mir selbst,indem ich Beerenobst koche und dann 2 EL Flohsamen untermische.

Über Nacht in den Kühlschrank und am nächsten Tag hat man einen streichfähigen Obstaufstrich.

Den widerum kann man auch auf die oben beschriebenen Eierkuchen/Waffel machen.

Überhaupt sind die Flohsamen ein guter Bestandteil bei Low Carb.

Ich mache mir auch 1EL in den Shake.Das sättigt ungemein.

Kann man auch zum Binden von Soßen nehmen und da es neutral schmeckt,kann man es zu herzhaft und auch zu Süßem essen.

Wenn du Frühstück für den nächsten Tag vorbereiten willst...kannst du dir einen Overnight-Joghurt machen.

Ich mische dazu 1 Joghurt und 1 Quark. Dann teile ich das Ganze auf 2 Schüssel und gebe in 1 Schüssel 1 EL Backkakao und die andere Hälfte mische ich mit 1 Sorte Flavedrops (je nach Laune,ich mag Kokos ganz gerne).

Dann noch etwas Beerenobst mit Flosamen und dann alles in ein Glas schichten.

Sieht dann etwa so aus

[[http://overnight-oats.de/]]

kann man auch wunderbar mit auf Arbeit nehmen.

Das Schöne an Low Carb ist, dass man so vieles probieren kann und man immer wieder neue Rezepte herausfindet.

Wenn du noch Fragen hast, gerne :)_ :)_

F=l{amecqhenx79


ich hatte übrigens immer Xucker light, aber seit einigen Monaten bekomm ich davon Durchfall,sodass ich das inzwischen auf ein Minimum reduziere.

Achja und die ganzen Eiweißpulver, Flohsamen und Flavedrops bestelle ich bei Amazon. Dank Prime ist das ja meist auch am Folgetag da. Da muss ich nicht ewig umherreisen und alles zusammensuchen. Ich wohne hier auf dem Land und hab nur ne Kleinstadt in der Nähe.Da hat man nicht alles auf der Nase. Der nächste DM wäre hier auch 20km weit weg.

F$lameQchen7x9


Ach ja,noch was ;-D

Obst (Beerenobst) ist oft recht kostspielig vorallem,wenn gerade keine Ernstzeit ist.

Ich gehe deshalb oft kurz vor Ladenschluss (Samstags lohnt sich das doppelt).Da reduzieren die ganz oft das ganze Obst und Gemüse.

Das kauf ich denn in Massen und friere das ein.

Kommt also oft vor,dass ich gleich mal 20 Packungen Heidelbeeren kaufe :=o

Und wenn im Sommer Erdbeerzeit ist,geh ich selbst pflücken und friere und koche viele viele Gläser ein. So kommt man gut durch den Winter :)z

FRlamechzenx79


Ernstzeit

Erntezeit ]:D

PjiMap0509


Ich beschränke mich gerade noch auf das reduzieren von Kohlenhydrate.

Also gab es heute mittag zum Beispiel keine nudeln als beilage.

Frühstück gibt es skyr mit milch und müsli von layenberger. Vorher war es vitalismüsli.

Ich geh also in kleinen Schritten. Suche mir gerade immer neue rezepte und möchte dann nach und nach umstellen.

Durch meine angsterkrankung komme ich auch immer wieder bei diabetes angst an. Und da ich übergewicht habe dachte ich, dass ich da mal ansetze.

Morgen möchte ich mir mal eiweisspulver holen und eine mandelmilch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH