» »

LowCarb - Lieblingsrezepte, Tips & Tricks

BnrotspoinKne200x3


Stimmt,das musste ich auch lernen! Ich esse zwar super gerne Salat und hab Gemüse oft ignoriert, aber zu viel Salat und ich kriege arge Darm Beschwerden...Mein Bauch ist eh sehr zickig!

s@enslibelmaxnn99


Fleisch, Wurst, Käse,

Die Fette dieser Nahrungsbestandteile haben oft ein ungünstiges Verhältnis von ungesättigten zu gesättigten Fettsäuren (zu hoher Anteil gesättigter Fettsäuren). Zusätzlich ist der Anteil an den ungesättigten Omega3-Fettsäuren eher gering. Allein schon deshalb sollte man die Zufuhr der essentiellen Fettsäuren stärker über diverse pflanzliche Fette realisieren- eben über Pflanzenfette (nicht Palm- oder Kokosfett)- z.B. Leinöl, Rapsöl, Fette der von z.B. Walnüssen, Kürbiskernen, ...

Bitte noch mehr auf Gemüse achten

Gemüse und Obst enthalten wertvolle Nahrungsbestandteile wie Mineralien und Vitamine, die in tierischen Produkten zum Teil nur rudimentär enthalten sind. Obst und Gemüse können u.a. deswegen maßgeblich zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

N"ullaMchCtfu;enfxzehn


Also an den Säure-Basen-Kram glaube ich leider nicht, aber das ist so wie "Low Carb ist ungesund" oder so, das muss halt jeder für sich rausfinden ;-) Und klar, gesunde Fette sind natürlich besser als ungesunde (gesättigte).

s0ensi{beRlmannx99


aber zu viel Salat

Salat hat eher einen extrem geringen Nährwert. Auch die Bestandteile wie Mineralien und Vitamine sind eher nur in geringer Menge enthalten- Salat ist zunächst viel Wasser mit Zellulose ... Ich halte es nicht für besonders wertvoll und zähle Salat deswegen auch nicht zu wichtigen Nahrungsmitteln.

Anders wirken da Nahrungsmittel der Gemüse wie Kohlsorten. Leguminosen (Linen, Erbsen, Bohnen, Lupinen) . Lauchgewächse (Zwiebeln, Knoblauch, Porree, ...), Nachtschattengewächse (Tomaten, Paprika, Kartoffeln,...), Kürbisgewächse (Gurken, Kürbis, ...), ...

s+ens*ib=elmann99


Der große Vorteil der meisten Obst- und Gemüsesorten: Man kann ziemlich gut davon satt werden, ohne besonders hohe Energiemengen zu sich zu nehmen.

AKudrely Taxttoo


Also an den Säure-Basen-Kram glaube ich leider nicht, aber das ist so wie "Low Carb ist ungesund" oder so, das muss halt jeder für sich rausfinden ;-)

Ist schnurz, ob man daran "glaubt" oder nicht: Gemüse ist ein Geschenk der Natur und nicht der Industrie, es bringt uns Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien und zwar ohne Zuckerbegleitung wie bei Obst, es hält die Linie, und es lässt sich schmackhaft zubereiten. Alles gute Gründe, Gemüse den Vorzug zu geben, auch unabhängig von Säuren und Basen.

Was den Glauben angeht: Ich z. B. "glaube" nicht daran, dass gesättigte Fette ungesund sind - egal, wie oft uns diese Botschaft verkündet wird. Für mich ist eine Mischung aus allen Fettarten außer aus den industriell verarbeiteten das Richtige. Und überhaupt bin ich sehr für Vielfalt. Alles total Einseitige ist für mich keine gesunde und schlank erhaltende Dauerernährung.

Dass //Zucker (Stärke, Mehl) im Übermaß und in Kombination mit - womöglich noch industriell gehärtetem - Fett die dicken Polster auf die Hüften bringt, scheint unter all den Sagen und Mythen eine der wenigen unumstößlichen Fakten zu sein.

Liale.lGi111@11


oh ja, lc hin oder her - thunfisch und rührei...genial, noch besser als mit kochschinken :-D sieht zwar nicht schön aus, aber naja :D:D gerne leg ich mir das dann auf auberginen oder in champignonköpfe gefüllt, etwas käse drbergekrümelt und in den ofen...herrlich.

Alles mit Ei find ich auch lecker, meistens. Wenn ich Fett einsparen will und zb. 4 Eier brauche, nehme ich oft nur ein oder zwei ganze Eier, bei den anderen dann nur das Eiklar (hat ja nur 0,1 Fett). Macht geschmacklich dann keinen Unterschied.

sBens]ibe&lmannV99


dass gesättigte Fette ungesund sind - egal, wie oft uns diese Botschaft verkündet wird.

Gesättigte Fette sind nicht per se ungesund und das wird auch nicht von der Wissenschaft so behauptet. Lediglich ein zuviel an gesättigten Fettsäuren oder ein Zuviel an ungesättigten omega6 Säuren kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Man sollte Bedenken, dass die Nahrungsmittelproduktion heute eine ziemliche Beliebigkeit der Nahrungsmittelauswahl beschert- sowohl quantitativ als auch quantitativ. Das hat den Vorteil, dass man sich einerseits sehr gesund ernähren kann, aber auch den Nachteil, sich sehr ungesund ernähren zu können. Beispielsweise hatte der Mensch früher nicht so wie in den Industriestaaten so eine freie Verfügbarkeit zu tierischen Produkten.

Gesunde Ernährung oder auch gesunde Lebensweise ist heutzutage wesentlich stärker durch die persönliche Entscheidung des Menschen geprägt und weniger durch natürliche Umstände (wo eben bestimmte Nahrungsmittel nicht verfügbar waren- z.B. infolge des Wetters, wo es Mangelernährungen gab, gar Hunger).

FVlamebchen7x9


Gleich die Frage, was frühstückt ihr?

das ist unterschiedlich, wenn ich arbeiten gehe, mache ich mir oft OerNightOats mit Quark,Joghurt, Berrenobst und Flohsamen. Ich schichte das ins Glas,so kann man das gut mitnehmen.

Gestern gab es Rührei mit Tomaten

und

heute hab ich mir "Eierkuchen" aus 2 Eiern, Eiweißpulver Vanille,Zimt, Wasser gemacht.Dazu ein Glas Schattenmorellen von Natren.

Salat

vertrage ich abends schon lange nicht mehr :-/ (werde wahrscheinlich alt oder so ;-D ) In Kombination mit 2 Gläsern Sekt vor ein paar Jahren, hab ich die ganze Nacht gekübelt,sodass ich Salat abends nicht mehr esse.Meine Mutter sagte mir dann mal, dass Salat mit Sekt im Magen gärt und somit zu unheimlichen KOtzanfällen führt (kann ich nur bestätigen :-X )

An Gemüse haperts bei mir aber nicht.Ich liebe Gemüse und ess wiklich sehr viel davon.

Und wenn ich sehr großen Hunger und Bock auf KH habe,dann gibts eben ne Dose Hülsenfrüchte

Wir essen aber auch sehr Fleischlastig, vorallem mein Mann (der macht auch Low Carb- mal mehr, mal weniger - hat vor ein paar Jahren 10kg abgenommen damit und hält es seitdem) und so gibt es bei uns eigentlich täglich Fleisch. Die KInder und ich essen auch gerne mal Fisch aber eigentlich gibt es zu viel Fleisch.

Wir lieben zumBsp alle Hack x:) in allen Varianten und mein Mann macht ne unheimlich gute LOW Carb Lasagne (statt der Nudelplatten sind entweder Kohlrai oder Zuccini). Wir liiiieben es x:)

Heute abend gibt es bei

FxlamIecheFn79


an Öl /Fett nehme ich seit geraumer Zeit nur noch KOkosöl.Ich finde das total lecker, es verleiht dem Essen immer so einen exotischen Beigeschmack. Und ich mag Kokos sehr gerne.

s\ensSibelmoannm99


an Öl /Fett nehme ich seit geraumer Zeit nur noch KOkosöl.

Kokosöl verwende ich eher nur in mäßigem Umfang, weil der Anteil an gesättigten Fettsäuren doch relativ hoch ist. In jedem Fall würde ich auf andere Pflanzenöle wie Leinöl, Olivenöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl oder Walnussöl nicht verzichten und auch wechseln.

s!en~sIib]elmanxn99


Gleich die Frage, was frühstückt ihr?

Mein Frühstück ist meistens das Mittagessen. ;-D

B_r3otHspin{ne2003


Ich mache auch viel mit Kokosöl, aber auch mit Olivenöl..je nachdem was es ist. Ich hab ne ganze Armada an Ölen zu Hause, Kürbiskern, Haselnuss, Walnuss, Oliven, Kokos, Diestel und was weiss ich. Und Leinöl zu Pellkartoffeln (wenig) mit Kräuterquark (viiiiiel). Hatte ich die Woche..130g Kartoffeln und 350 Quark und zwar den vollfett ;-D :-q Das einzige Essen,wo ich Kartoffeln mag...naja und als Pommes ]:D aber das ist schon fast Pflicht, ich wohn in Belgien...also Nationalgericht ;-D Das erlaub ich mir aber sehr selten, eben mal als leckere Ausnahme.

Essensplan für heute ist geändert, gibt Kassler mit Sauerkraut.

Sekt und Salat verträgt sich nicht? Gut zu wissen!!

l?ovHeab`lxe<3


Was nehmt ihr euch auf die Arbeit mit? ":/ das ist mir gerade noch ein Rätsel, wie ich das mache. Die Kantine gibt nichts low-carb-mäßiges her. Und jeden Tag Salat ist auch nichts ":/

B\rotspi&nnxe2003


Ich würde in der Kantine einfach ein normales Essen mit Fleisch bestellen und die Kartoffeln drauf lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH