» »

Fett durch gesunde Lebensmittel?

Mnopp'elinxo hat die Diskussion gestartet


Mein Problem: ich habe einen kleinen Bauch. Länger schon. Und seit ich mich vegetarisch Ernähre und auch allgemein meine Ernährung allgemein mehr auf gesund umgestellt habe und mehr Sport mache, fühle ich mich irgendwie immer dicker und meine Waage zeigt auch mehr an...

Ich esse Brot/Brötchen nur noch am Wochenende zum Frühstück. Mein normales Frühstück besteht aus Haferflocken mit Walnüssen, Früchten und etwas Honig, dazu Hafermilch. Mittags gibt's meist nur was kleines wie zB Suppe oder einen Salat... Oft gibt es Mittags Avocado in irgendeiner Form. Abends ein normales Gericht, frisch gekocht mit Gemüse... Ab und an mal 'ne Pizza oder Nudeln müssen drin sein. Alkohol ab und zu mal am Wochenende, ein alkoholfreies Weizen auch mal so am Abend... Spät Abends gibt es ab und zu mal Gurken, etwas Käse (wenig) oder Nüsse (wenig) zum snacken vor dem TV.

Klar, Avocado und Walnüsse haben einige Kalorien und Fett, aber kann sich das wirklich auf der Waage bemerkbar machen? Ich dachte um ehrlich zu sein auch, dass sie trotzdem eher einen positiven Effekt auf die Figur haben... (Google suggeriert mir zumindest sowas!)

Antworten
Hqoney^91_mi{t_MDini1s3


Naja deine Ernährung besteht halt hauptsächlich aus fett (Nüsse, Pizza, Avocado) und Zucker (Honig, Früchte...)

Je nachdem wie viel es wirklich ist kann sich das natürlich auch auf der Waage niederschlagen.

Mqoppe6lixno


Also, um es noch mal zu verdeutlichen: Ich habe in den letzten Wochen nichts an meiner Ernährung geändert, was gelegentliches Junk-Food (Pizza) oder Alkohol betrifft. Nur Vegetarier bin ich geworden und ich habe aus 1 mal pro Woche etwa 3-4 mal pro Woche Avocado gemacht und mein Frühstück ist jetzt so ein Körnerfresser Öko Frühstück... Ansonsten alles beim alten und trotzdem habe ich gefühlt mehr Bauch und die Waage klettert nach oben. Sport habe ich von 1-2 mal pro Woche auf 3-4 mal pro Woche hochgeschraubt. Hauptsächlich klettern/bouldern, dazu ab und an Joggen...

MOoppselinxo


Naja deine Ernährung besteht halt hauptsächlich aus fett (Nüsse, Pizza, Avocado) und Zucker (Honig, Früchte...)

Aber google mal nach Avocado. Auch wenn du "Avocado macht Fett" googlest, es heißt immer in den Texten, das sie eben nicht Fett macht. Trotz ihrem Fettgehalt... Pizza ist zu vernachlässigen. Esse ich eher selten. Honig kann ich weglassen, aber zu den Früchten: man sagt doch "5 Portionen Frucht pro Tag". So ein Ernährungsratschlag kann doch nicht seit Jahren so existieren, wenn er Fett machen würde. Davon abgesehen komme ich auf 2 bis maximal 3 Portionen Obst pro Tag...

HEone=y91_mhit_Mixni13


Es ist doch eigentlich ganz einfach:

Rechne deine kcal aus die du isst & die die du verbrauchst.

Und dann weißt du ja woran es liegt :-)

HXoney91I_mit_9Minxi13


Du verstehst glaube ich nicht worauf ich hinaus möchte:

5x Obst/ Gemüse am Tag ist doch nicht unbedingt immer das selbe.

Angenommen jemand isst 5 Bananen am Tag - das sind deutlich mehr kcal und Zucker als 1 Banane, 1 Apfel, brokkoligemüse und nen Stück Melone.

BKen>itaxB.


Es kann ja sein, dass das ÖKO Körnerfresschen am Morgen gar nicht so gut vertragen wird. A la Weizenwampe, man fühlt sich wie aufgeblasen, ich könnte das gar nicht vertragen.

Und Früchte haben sehr viel Fructose. Die können manche Leute gar nicht vertragen und dazu kommt, dass Fructose oftmals direkt in Fett umgewandelt wird. Und in der Leber gespeichert wird.

Viele denken auch, Smoothies seien so gesund. aber in Büchern über Fettleber wird genau dort erklärt, dass die Leute damit immer dicker werden, weil der Körper das gar nicht wirklich verwerten kann.

Ejhemaligegr Nutzer V(#5156x10)


..und was passiert, wenn du einfach weniger von all dem isst? ;-)

Wenn man mehr isst, als man verbraucht nimmt man zu. So einfach ist das unter'm Strich bei (körperlich und psychisch) gesunden Menschen.

Wenn man so viel isst, wie man verbraucht, hält man sein Gewicht. Wenn man weniger isst, als man verbraucht, nimmt man ab.

Generell sind Muskeln aber wohl schwerer als Fett. Man kann also durchaus an Umfang abnehmen, gleichzeitig aber an Gewicht zunehmen ;-D

XAiLraixn


5mal am tag obst und gemüse...?

Falsch! 2mal Obst und 3 mal gemüse!

Obst hat ift deutlich mehr zucker als kohl oder so.

Csleo Ed-wards vw. Da,vonpoorxt


Es kann ja sein, dass das ÖKO Körnerfresschen am Morgen gar nicht so gut vertragen wird. A la Weizenwampe, man fühlt sich wie aufgeblasen,

Daran habe ich auch gedacht. Du weißt dass die bei manchen eine ähnliche Wirkung wie die Luftpumpe auf einen Luftballon hat?

Ab und an mal 'ne Pizza oder Nudeln müssen drin sein. Alkohol ab und zu mal am Wochenende, ein alkoholfreies Weizen auch mal so am Abend

Das ist leider bei manchen eben nicht innen. :-|

Vergiss die Avocado als Aufbläher, ich denke eher dass dir Alkohol, Weizen und Pizza/Nudeln zu schaffen machen. Zieh das doch mal vier Wochen ohne durch, mal ganz radikal.

Aber wie "dick" bist du denn?? Wenn du nur Bauch hast und im Normalgewicht hast, tippe ich noch viel mehr auf die Beispiele. Da bleibt dann mehr oder mehr kompletter Verzicht.

rCr20^17


zähl doch mal konsequent die konsumierten kalorien, das macht mit sicherheit schlauer

C1arol?injxa-87


Genau. Einzig das wird Aufschluss geben:

Einfach mal zwei, drei Tage alles präzise abwiegen und dann Kalorien rechnen.

Isst du mehr, als du verbrauchst, nimmst du zu. Ganz einfach.

N*alax85


Isst du die Avocado zusätzlich? Das sind gut 350 kcal mehr.

Schreib mal alles mit. Ich vermute du kommst mit den ganzen Nüssen weit über den Bedarf.

C$arolzinjja-87


Die Dosis macht das Gift.

Ohne genaue (!) Mengenangaben, sind das alles nur Spekulationen.

Wenn ich von meiner Mädchenportion Haferflocken mit Nüssen, Honig und Quark und Obst ausgehe, dann komme ich schon locker auf 500-600kcal. Und eine Männerportion sieht mit Sicherheit mehr vor.

Übrigens lautet die Empfehlung nicht 5 Portionen Obst pro Tag UND 5 Portionen Gemüse pro Tag sondern 5 Portionen Obst/Gemüse pro Tag und das wir meist differenziert in 2 Portionen Obst und 3 Portionen Gemüse pro Tag (gängige Ernährungsmodelle).

Nur, weil Nahrungsmittel allgemein als gesund gelten, heißt das ja nicht,dass sie keine Kalorien haben.

Die gehypte Avocado hat irgendwas um die 180kcal pro 100g. Und so ein Teil wiegt rund 200g. Macht schon - wie genannt - rund 350 kcal pro Stück!

k9leiner_edracxhenstern


Ich tippe auch auch viel zu viel Kalorien.

Dass es an Gluten o.ä liegt kann ich mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, denn offensichtlich hat der TE das ja vorher auch gegessen und hat eher "normales Essen" mit Gemüse/ Obst getauscht.

Gerade Obst und Nüsse, aber auch manche Körnern haben schon eine hohe Kalorienbilanz und können locker mit dem Schnitzel mithalten. Da sie aber ja als "leicht" gelten, werden davon gerne mal Unmengen verzehrt, sehe ich gerade an meinem Patenkind, das versucht die 35 überflüssigen Schwangerschaftskilos loszuwerden und zum Frühstück schon 2 Avocados plus 1 Banane verspeist und meint das wäre "nix". ;-D

Also rechne das echt mal aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH