» »

Intermittierendes Fasten

W%eQirJd hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich würde gerne mit intermittierendem Fasten beginnen. Ich möchte damit beginnen, weil ich denke, dass es sehr gesund ist, vorallem wenn man etwas älter wird. Grund dafür ist wohl vorallem dass der Körper ab ca. 17 Stunden ohne Nahrung beginnt Wachstumshormone auszuschütten. Letztere regenerieren Zellen und sind allgemein gesund. Der Körper hört mit zunehmendem Alter auch auf diese auszuschütten (bzw. reduziert es) was wohl dazu führt, dass man eher zunimmt mit zunehmendem Alter. Wie dem auch sei, wenn es interessiert, kann ja etwas darüber googeln. Man muss jedoch kritisch sein, da es viel Quatsch dazu gibt. Es gab z.B. letztens im Spektrum der Wissenschaft einen guten Artikel dazu.

Nun gibt es natürlich tausend varianten das zu machen. Einige essen einfach einen Tag in der Woche nichts, andere essen jeden Tag von 2000-1200 nichts. Was ich mich aber frage ist: Wenn ich ca. 17h nichts gegessen habe und mein Körper damit zu beginnt, Wachstumshormone auszuschütten, wielange hält denn diese Ausschüttung an? Oder anderst gefragt: Wielange sollte ich zu den 17h zusätzlich noch fasten?

Weis jemand von einer Studie oder ähnlichem welche untersucht hat, welche Intervalle (Jede Tag, jede Woche, jede zweite Woche) gut sind?

Was sind so eure Erfahrungen?

Antworten
M'utteErse`it200x7


Hallo,

ich praktiziere das intermittierende Fasten seit 2013, mit tollen Erfahrungen, sowohl im Bereich der Gesundheit/Blutwerte, wie auch beim Gewicht. Die letzten Monate habe ich etwas schleifen lassen, gleichzeitig streßbedingt mehr (ungesund) gegessen; ich habe aber gemerkt, dass es mir/meinem Körper auch nicht gut tut "normal" sprich täglich zu essen.

Soweit ich weiß, sollte die Fastenzeit zwischen 30 und max. 36 Stunden betragen. Ich habe es nach diesem Konzept versucht.

[[https://www.facebook.com/10in2/]]

bzw.

[[www.10in2.at]]

Viel Erfolg

L5auBra$MaZuTexr


hallo,

ich habe keine Erfahrungen aber es ist gut zu wissen

ind ich werde probieren

lg

s9u\ga"rlxove


Ich habe einen Fastentag die Woche, an dem ich nur 500kcal am Abend esse und sonst gar nichts. Jede Woche halte ich es nicht durch, aber an sich hab ich gute Erfahrungen damit gemacht, man gewöhnt sich auch dran.

S~oec5klxi


Ich mache von 16/8 bis 20/4....komme dann wohl so gerade eben nicht so wirklich in den Genuß der Wachstumshormone, die mich regenerieren. Ich hatte auch mal den Plan, nur noch einmal täglich zu essen, also 24/0, aber das packe ich dann doch nicht immer.

Einen Tag ganz auszulassen würde ich wohl kaum packen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH