» »

Eure Erfahrungen mit ketogener Ernährung

jNule.jul?y hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen *:)

Gibt es hier Menschen, die sich ketogen ernähren bzw. Erfahrungen mit ketogener Ernährung gesammelt haben?

LG Jule @:)

Antworten
R<oadxie


Hallo,

ich zum Beispiel.

Ganz knapp meine Erfahrung damit: Es war eine riesengroße Umstellung, und um es auf Dauer durchzuhalten, muss man schon sehr motiviert sein und am besten die Umgebung auch entsprechend angepasst. Als Kur zum Abnehmen erscheint es mir geeignet, weil es den Hunger starkt dämpft. Gerade anfangs kann es aber megaschwer sein, durchzuhalten.

Als Dauerernährung eignet es sich meiner Meinung nach nicht unbedingt, aus den genannten Gründen. Komischerweise ist es ja in Schweden und Dänemarkt gerade sehr in, sich grundsätzlich ketogen zu ernähren. Dem steht die vegetarische und vegane Ernährung diametral entgegen.

Grüße, Roadie

jluleOj8ulxy


Hallo Roadie,

danke schon mal für deine Antwort.

Als Dauerernährung ist es bei mir auch nicht geplant, da ich an und für sich ein Verfechter von KH bin und auch sehr viel davon zu mir nehme. Momentan zu viel. Hab die letzten Monate einiges an Muskeln aufgebaut und möchte jetzt etwas Körperfett reduzieren. Dies würde ich gerne mit einer ketogenen Diät versuchen.

Wie war die Umstellung in den ersten Tagen bei dir? Hattest du irgendwelche körperlichen Beschwerden, wie zB Kopfschmerzen?

Hast du während deiner Keto-Phase deine Blutwerte checken lassen? Ehrlich gesagt hab ich noch etwas "Angst" davor, so viel Fett zu essen. Ich würde es aber dennoch gerne versuchen, um mein Plateau was Fettabbau angeht, zu überwinden und vor meinem Winterurlaub in Bestform zu kommen ;-D

LG Jule

R;oaIdxie


Hallo Julejuly,

die Umstellung war nicht ganz einfach. Ich hatte ein irgendwie grippiges Gefühl, hat eine Woche oder etwas länger gedauert; das habe ich mir nicht genau gemerkt. Und Frust hatte ich irgendwie auch, es fehlten mir zuerst auch Alternativen zum gewohnten Essen.

Ich habe nur mit sog. Keto-Sticks aus der Apotheke die Menge der Ketonkörper im Urin überprüft, sonst keine Werte abnehmen lassen, das kam erst viel später (und sie hatten sich sogar verbessert!).

LG R.

j&ulejxuly


Die Keto-Sticks werde ich mir auch holen :)^ Dass sich die Blutwerte sogar verbessern sollen, hab ich auch gehört :-)

s7ug^ar/lo:vxe


Ich hab es gar nicht vertragen. Ich hatte sooo unfassbaren Hunger die ganze Zeit und ich war auch übellaunig und ich hatte die ganze Zeit diesen furchtbaren Geschmack im Mund. Als ich dann auch noch zugenommen habe, anstatt abzunehmen bin ich wieder zurück zu meinen geliebten Kohlenhydraten gegangen :)

Aber ich denke das muss man ausprobieren, ob man der Typ dafür ist, oder nicht.

Zxim


Komischerweise ist es ja in Schweden und Dänemarkt gerade sehr in, sich grundsätzlich ketogen zu ernähren. Dem steht die vegetarische und vegane Ernährung diametral entgegen.

wahrscheinlich viel Fisch.

Weiter im Norden schauts mit Obst und Gemüse ja eher mager aus, im Gegensatz zum Mittelmeerraum.

LOuci3x2


Ich habe es 6 Monate lang durchgehalten. Ich ernähre mich gerade nur low Carb. Ist etwas lockerer.

Ich fand es aber kein so Riesen grossen Umstellung. Am Anfang krank wurde ich auch nicht.

Ich bin aber Südengländerin und es gab einiges aus unsere Küche was dazu gut passt. Wir essen sehr viel frisches Fisch mit Gemüse oder Salat (Nein, nicht Fisch und Chips- das essen eher die Nordengländer)

Ich esse eh viel indisch und Thai - geht bei ketogen sehr schnell und einfach. Man lässt nur die Reis weg. Mit Avocados, Bacon, Kokosmilch, Garnelen, Fisch, Fleisch und Eier (als Einzelzutaten) kann man sehr viel machen. (Eier und Avocado zusammengemischt ist widerlich - probiere es nicht). Sucuk kann man auch essen.

Es ist nur etwas schwieriger im Winter - da fallen Beeren eher weg bzw. werden sehr teuer. D.h. einige Smoothies und Nachtische fallen weg.

Aber welche Fett man zu sich nimmt, ist wichtig. Zu viel tierisches Fett sollte man vermeiden.

LQucwi32


Achso. Ich habe es primär wegen Migräne und Epilepsie gemacht. Habe aber 10 kg in 6 Monaten dabei abgenommen.

j<ulIejul4y


Danke für eure Beiträge :-)

Luci, hat sich deine Migräne bzw. Epilepsie durch die Ernährungsumstellung dann auch merkbar gebessert?

R6oadxie


Ich hatte sooo unfassbaren Hunger die ganze Zeit

Und ich hatte in der Zeit extrem wenig Hunger.

LG R.

jVulPe8julxy


Hallo zusammen @:)

Hab vorgestern mit meiner Keto-Diät gestartet und was soll ich sagen. Ich bin mies gelaunt, ich hab Hunger, Kopfschmerzen und unendlich Bock auf Kohlehydrate :-X Ich frage mich, wie man so viel Fett essen kann, ohne dass es einem zum Hals raus hängt.

Irgend jemand Tipps für mich? :=o

R5oadixe


Hallo,

das ist typisch für die Umstellung, manche meinen, sie bekommen eine Grippe. Dauert meist eine Woche, manchmal bis zu drei...... Es gibt sicherlich einfachere Arten, Diät zu halten. Wenns dir nur um das Gewicht geht, würde ich eher zu SiS raten, da brauchst du nur abends auf Kohlehydrate zu verzichten, das ist viel einfacher und meist auch effektiv.

Grüße, Roadie

R)oadixe


Viel trinken ist auch wichtig bei der Umstellung!

LDuciw32


Ja, sie haben sich deutlich gebessert. Ging von 4x Migränen (mit 3 Prophylaxe) zurück auf 4 Monate lang keine (und 1 Prophylaxe abgesetzt).

In letzte Zeit habe ich aus Zeitgründen viel carbs gegessen - viel zwischen Termine gehetzt und daher Imbissfrass. Habe seit 4 Wochen fast ununterbrochenen Migräne Attacken.

Halte durch - die Ketogrippe hält nur eine Woche an.

Mach dir ein schönen englisches Frühstück ;-D Eier, Speck, Pilze, gebratene Tomaten und auch Blutwurst oder Sucuk gebraten falls das dir schmeckt. Glaub mir, danach hast du kein Hunger!

Vergiss nicht: bei keto spielen Kalorien und Quantitäten kaum eine Rolle. D.h. 5 Eier als Rührei oder Omlette zu verspeisen, ist OK. Man sollte es halt nicht jeden Tag tun.

Oder mach dir ein Chili. Manche Bohnen enthalten kaum carbs, oder ein schönen Gulasch. Davon wird man auf jeden Fall satt.

Ich habe mich immer wirklich satt gefressen. Hungergefühl hatte ich keine.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH