» »

Magen-Darm- und Kreislaufprobleme nach Antibiotika

T8inttix22 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Aufgrund einer Zahn-Op und den Schmerzen danach, musste ich 5 Tage antibiotika nehmen (augmentin). ich war mir bewusst das ich antibiotikum nicht vertrage, es ging jedoch kein weg daran vorbei.

Während der einnahme hatte ich magen und darmprobleme und auch noch heute (gestern früh nahm ich die letzt tablette) sind die beschwerden da - es besteht eine anhaltende übelkeit.

Weiß jemand wie ich diese stoffe schneller aus meinem körper bekomme, sollte übermorgen fitt sein und wieder zur arbeit.

nebenbei fühle ich mich nicht gesund, mein kreislauf ist labil und jegliche anstrengung ist mir zuviel.

Hat jemand einen Tipp ??? ?

danke tinti

Antworten
P%olydi;psixe


Die

Probleme, die du hast, sind nicht dirket, sondern indirekt auf das Antibiotikum zurückzuführen. Dieses tötet nicht nur unerwünschte Bakterien ab, sondern auch die natürliche Darmflora. Folge: Durchfall und die Gefahr einer Darmmykose. Am besten mit einem probiotischen Präparat (unbedingt ein medizinisches aus der Apotheke, kein Actimel oder anderen Mist, die heissen nur so) nach der Antibiose die Darmflora wieder aufbauen. Wenn das allein nicht hilft, das ganze mit einer zweiwöchigen Nystatin-Kur kombinieren.

Gruß,

Pbolyd<ipsiGe


der Rest

geht allein durch abwarten weg...

Tyintxi22


omniflora??

leider hat die apotheke schon zu, dieses omniflora hab ich zuhause

hab während der behandlung einige genommen, sonst wäre alles wahrscheinlich noch schlimmer

meinst du der lablie kreislauf hängt auch mit dem antibiotika und so zusammen

lg und danke

tinti

T@intix22


Hatte schon vor einem jahr probleme mit dem darm (immer wieder auftretende durchfälle), damals hieß es canida a. (oder so) eben pilze, ich nahm irgendwelche tabletten, die aber übelkeit verursachten und ich nach 10 tagen aufhörte, danach wurde es auch wieder besser, habe auch eine zeit gänzlich auf milchprodukte verzichtet, da ich diese damals nicht vertragen habe, jetzt kann ich sie wieder problemlos essen

was ist eine Nystatin-Kur

lg

P`o(lydi{psMixe


Das ist stark anzunehmen.

Das Omniflora ist zwar ganz ok, aber ich würde dir, auch wenns recht teuer ist, Orthomol immun pro empfehlen. Die Kulturen sind da besser abgestimmt. 2 Wopchen musst du das auf jeden Fall nehmen. Nicht zu viel Zucker konsumieren, solange du noch Durchfall hast.

Gruß,

T?i5ntix22


zufällig gelesen

habe das zufällig gelesen, meine symptome sind ähnlich

weißliche (gelbe) zunge

übelkeit

mundgeruch

tinti

Hallo!

Ich habe mir heute eine Pilzkur gekauft,habe im Dez. mit dem Rauchen aufgehört.Anschließend kam ne Grippe mit Antibiotika. Mein Immunsystem ist total im Eimer. ich habe Sodbrennen, gelbe Zunge und Mundgeruch vom Feinsten.

Alles sieht nach einer totalen Pilzinfektion aus.Ich hoffe die Nystatinkur bringt mir was. Meine Ernährung habe ich aufs basische umgestellt.

P<olydipxsie


Nystatin ist ein Pilzmittel,

das nur im Darm wirkt, nicht ins Blut aufgenommen wird, und deshalb kaum NW hat. Die Kur macht man am besten mit den Lederle Filmtabletten, 2 Wochen lang 3x3 am Tag. Ist aber nur angezeigt, wenn das Orthomol alleine nach 1 Woche keine Wirkung gezeigt hat.

Das mit den Milchprodukten ist wieder eine andere Sache, die aber auch mit dem Antibiotikum und den Durchfällen zu tun hat. Bei einer gesunden Darmflora sind Milchprodukte was tolles und wichtiges. Wenn man aber durch Antibiosen Durchfall hatte, dadurch die DF flöten ging, kann es sein dass danach das Enzym Lactase, das für den Abbau des Milchzuckers (Lactose) verantwortlich ist, in zu geringer Menge produziert wird. Flogen sind wieder Übelkeit und Durchfälle. Ein Teufelskreis, sozusagen. Auch hierbei hilft besagtes Orthomol immun pro am besten.

Gruß,

P]olydiZpsixe


Ist wirklich zum Kotzen,

dass einen eigentlich kaum ein Arzt, der ein AB verordnet, auf sowas hinweist.

Tinti, das was du da schilderst, spricht alles für eine Mykose (Pilzinfektion) des Verdauungstraktes. In diesem Fall fang am besten gleich die Pilzkur zusammen mit dem Orthomol an. Geht das dann immer noch nicht weg, geh zum Arzt und lass einen Bluttest auf Candida albicans Antikörper machen. Sollte der zu hoch sein, musst du ein anderes Pilzmittel bekommen, das auch im Blut (und Organen) wirkt.

Besserung!

T}intin22


Hmmmmmm

Hallo und danke für deine schnelle Hilfe!

Das Omniflora ist zwar ganz ok, aber ich würde dir, auch wenns recht teuer ist, Orthomol immun pro empfehlen. Die Kulturen sind da besser abgestimmt. 2 Wopchen musst du das auf jeden Fall nehmen. Nicht zu viel Zucker konsumieren, solange du noch Durchfall hast.

ich habe keinen durchfall, hauptsächlich übelkeit

das nur im Darm wirkt, nicht ins Blut aufgenommen wird, und deshalb kaum NW hat. Die Kur macht man am besten mit den Lederle Filmtabletten, 2 Wochen lang 3x3 am Tag. Ist aber nur angezeigt, wenn das Orthomol alleine nach 1 Woche keine Wirkung gezeigt hat.

habe gerade mycostatin (klein gedruckt nystatin) gefunden und zinkamintabletten

soll ich diese nehmen

muss ich eine bestimmte diät einhalten (kein zucker,...) das musste ich damals

ich könnte auch in der apotheke orthomol holen, wenn das besser ist

lg ung vielen dank

TointiF2|2


was ist jetzt genau orthomol

und was sind die lederle filmtabletten

was mienst du solle ich einnehmen ???

sorrx, etwas verwirrt

lg

PgolydZipsxie


Scheint

mir komplizierter, als ich dachte. Beim Nystatin kommt es auch auf die Dosis an. Es muss recht hochdosiert sein. Da ich es zu kompliziert finde, online Konzentrationen von Medikamenten zu bekakeln, hier meine Empfehlung:

Montag Nystatin Lederle Filmtabletten (100er Pack) und Orthomol immun pro aus der Apotheke holen. (ist etwas teuer, aber die Gesundheit sollte es wert sein)

Dann 2 Wochen lang täglich 3 mal 3 Nystatin Tabletten nehmen (nach dem Frühstück, MIttagessen, Abendbrot).

Morgens den grossen Beutel vom Orthomol auflösen und trinken, vorm Schlafengehen den kleinen.

Nach spätestens 3 Wochen sollte es dir wieder ausgezeichnet gehen. Wenn nicht: Zum Arzt und einen Candida-Bluttest machen.

Ciao,

P}olydixpsie


ahja,

Zucker erst mal meiden. hab ich ja schon gesagt. Rauchen und Alkohol sind auch nicht gerade förderlich.

T}intix22


danke dir

P1olEydipsixe


Ger

ne!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH