» »

Ernährung bei Morbus Chron

sMilvi0m3127x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr lieben...

Vielleicht kann mir einer helfen. Ich habe seit 7 Jahren Morbus Chron. Ich möchte es endlich mal schaffen, meine Ernährung umzustellen, habe es leider noch nicht geschafft.

Ich bräuchte mal jemanden der genau weiss, was für mich am besten ist. Zur Zeit geht es mir leider auch nicht so gut. Ich hatte sehr viel Stress und Probleme. Leider hat sich jetzt mein Chron wieder bemerkbar gemacht.

Vielleicht gibt es hier ja jemanden dem es genauso geht. Schreibt mir einfach. Vielleicht können wir uns ja ausstauschen.

Bis dann

Silvia

Antworten
p%eter6x0


Meines Erachtens sind die wirksamsten Diäten:

a) Low Carb gemäß Wolfgang Lutz: "Leben ohne Brot". Da ist ein sehr langes Kapitel über Morbus Crohn drin. Ein sehr hoher Prozentsatz seiner Patienten wurden geheilt.

b) Die SCD (Specific Carbohydrate Diet)

Websites zur SCD:

[[http://www.scdiet.de/]]

Die Autorin hat Colitis Ulcerosa. Meines Erachtens kannst Du sie ganz normal kontaktieren. Sie wird Dir auch bestimmt andere Betroffene nennen können.

Englische Sites z. B.

[[http://www.scdiet.org/]]

[[http://www.scdiet.com/]]

Viele Grüße

Peter

s~ilvi0P3127x5


Vielen Dank Peter... Sehr nett von dir... Werde ich mir mal direkt anschauen...

Nochmals Danke

Lieben Gruß

Silvia

SOister2.xSu


Hallo Silvi,

ich leide selbst unter MC! Mir wurde gesagt das man alles essen kann was einem keinerlei Beschwerden bereitet!

Allerdings habe ich iene Ernährungsumstellung begonnen nach Dr. Bruker, die tut mir und meinem Darm sehr gut, auch wenn er am Anfang rebelliert! Die Vollwertkost macht dem Darm natürlich Arbeit ;-) denm kranken ein wenig mehr als dem gesunden, aber das geht vorrüber. Nicht alle Ärzte stimmen dieser Ernährung zu, ich habe aber eine Ernährungsberaterin kennengelernt die den MC ihres Mannes durch diese Ernährung in den Griff bekommen hat!

Mit Ernährung kann man einiges in den Griff bekommen! Diese Ernährung ist eine Vollwertkost, sie besteht aus frischen "lebendigen" Lebensmitteln, d.h. soweit wie möglich alles frisch zubereitet, keine haltbar gemachten Nahrungsmittel!

Ich glaube Peter meint ein spezielles Buch von Elain Gottschall (kann das sein ???), eine spezielle Ernährung bei MC und CU! Dieses Buch habe ich, es ist eine spezielle Ernährungsumstellung ohne Kohlenhydrate, finde es aber nicht sooo prickelnd.

Dr. Bruker hat mehrere Bücher herausgebracht, über verschiedene Krankheiten, sehr interessant! Eines der Bücher "Unsere Nahrung - unser Schicksal"!

Ich kann dir nur sagen das ich mich allgemein wohler fühle, auch wenn diese Kost etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, denn ich backe mein Brot z.B. selbst aus frisch gemahlenem Mehl! Weisses Auszugsmehl ist zu meiden, genau wie auch raffinierter Zucker der allgemein nicht unbedingt gut ist!

Vielleicht schaust du einfach mal was dir am ehesten zusagt!

Gute Besserung ;-)

s"ilvi0j312D7x5


Hallo Sister

Hi. Danke für deine Nachricht. Habe mich sehr gefreut. Ich werde es mal ausprobieren, obwohl ich mit Vollwertkost sehr Probleme habe. Aber ausprobieren schadet ja nicht.

Ich denke mal ich werde beides mal ausprobieren.

Vielen vielen Dank für deinen Tipp..

Und alles Gute weiterhin für dich... :-)

Lieben Gruß

Silvia

M)oet


Morbus Crohn

Hallo Silvia,

ich hab seit fast 24 Jahren MC, (bin jetzt 42) und komme ganz gut damit klar, allerdings erst die letzten 5 oder 6 Jahre.

Ernährungsumstellung hab ich nie gemacht, dass ist wohl auch bei jedem anders. Ich hab inzwischen so ziemlich genau drauf, was ich vertrag und was nicht. Allerdings wenn ich etwas gerne ess, wie z.B. Knobi dann gönn ich mir dass ab und an und weiss eben um die Folgen am nächsten Tag. ;-D Ich kann Dir eine gute Seite im Internet empfehlen. [[http://dccv.de]] Das ist die Deutsche Morbus Chrohn und Colitis Ulcerosa Vereinigung und da gibt es 1. super Infos mit allen Neuigkeiten und 2. ein klasse Forum von Betroffenen, dass viele Mitglieder hat und ständig gut besucht ist.

Viele Grüsse sendet Dir Moet

smilvi0<312U7x5


Hi Moet

Na dann kennste dich ja auch sehr gut aus, wenn du MC hast.

Ich habe MC jetzt 7 Jahre. Kam eigentlich immer bestens klar. Ok am Anfang war es sehr schwer.. Musste auch Cortison und Imurek nehmen.

Vor 4 Jahren durfte ich weg vom Cortison und Imurek. Und mir ging es super gut. Keine Beschwerden, nichts mehr. :-)

Leider kamen vor 2 Jahren sehr starke Probleme auf mich zu und sehr viel Stress. Das hat sich auf mein MC bemerkbar gemacht.

Ich habe zur Zeit sehr sehr häufig Durchfall. Dagegen habe ich allerdings echt ein colles Rezept gefunden. *freu* Und mir gehts schon ein wenig besser, obwohl ich es nur einmal getrunken habe. Außerdem hat mir hier jemand aus dem Forum eine Seite gegeben. Und das werde ich jetzt ausprobieren.

Schau sie dir mal an: [[http://www.scdiet.de/]]

Ist echt interessant.

Auch vielen Dank für deine Tipps :-)

Alles Gute weiterhin für dich :-)

Liebe Grüße

Silvia

Mto*e5t


Hi Silvia

danke für den Tipp.Hab mir die Seite angesehen und denke das könnte man wirklich mal probieren, aber ist das nicht sehr aufwendig? Was hast Du denn getrunken...neugierigfrag... ich sehe gerade das ich ganz in Deiner Nähe wohne und wo Du wohnst ist ja auch eine gute MC Vereinigung.

Warst Du schon mal da? Ich halte nicht so viel von Selbsthilfegruppen, wenn alle zusammen jammern wirds auch nicht besser aber die Foren im Internet finde ich klasse, da kann ich mir meine Beträge und auch die auf die ich antworten will eben aussuchen.

Viele Grüsse aus der Nachbarschaft sendet Dir Moet

sFilvi003127x5


Huhu Moet

Wo wohnst du denn?

Hör mir auf mit Selbsthilfegruppen..*lach* Da kann ich echt nichts mit anfangen... Da wird man ja noch kranker.. Die jammern und jammern und jammern alle wie bekloppt. Da drehste irgendwann ab, und hören kannste das dann auch nicht mehr. Wo ich damals im Krankenhaus lag, was kam als erstes? Irgend so eine Tusse von ner Selbsthilfegruppe..Schrecklich...Hab Sie rausgeschmissen... *hehe*... Lieber helfe ich mir selber...

Ja die Seite ist echt cool.. Ich habe mir das Buch bestellt.. Bin mal gespannt.

Was ich benutzt habe gegen Durchfall? *hehe* Als das war dieser Elektrolyt-Getränk... Steht unter Rezepte unter Getränke..

Schmeckt grausam ist aber sehr gut. Heute morgen hatte ich z. B nur 1x Durchfall.. Toll ne? Sonst renne ich immer 4-10 mal auf Klo..

Ich denke mal, dass das Buch morgen kommt. Aufwendig ist es schon. Aber ich muss dazu sagen, ich bin sehr neugierig auf neue Sachen und probiere gerne aus. Und wenn´s mir hilft wieso nicht?

Ich gebe dir mal ab und zu den Stand der Dinge durch...

Bis dahin

Lg

Silvia

M,oxet


Hi Silvia

Ich wohne in Overath. Also fast bei Dir ume Ecke! Ich war noch nie in so einer Schwachsinns-Selbsthilfegruppe. Das seh ich ganz genau wie Du, vom Jammern wird nix besser, Gottes Hilfe ist am Ende Deines rechten Armes. Ich hab seit fast 6 Jahren kaum noch Probleme, gehe morgens 2-3 mal zum Klo und hab nur 1-2 pro Woche dann auch Durchfall, ansonsten normalen Stuhl halt.

Aber ich hatte verdammt harte Zeiten (wem sag ich das....grins) und ich weiss ja auch nicht wie lange das so geht, aber ich lebe jetzt und wenns mal wieder anders ist, werd ich mir die entsprechende Hilfe schon holen, ich lass mich nicht so schnell unterkriegen. Aber dieses Forum im Internet ist wirklich nicht schlecht, weil ich da auch schon viele Infos bekommen hab nur durchs Mitlesen.

Über den Stand der Dinge bei Dir und diesem Buch (Experimentier-Vorlage! ....smile) würde ich mich sehr freuen, ich hab auch viel rumprobiert, Weihrauch usw. aber leider hat das alles nix gebracht und jetzt hab ich 5 mg Decortin als Erhaltungsdosis und 1 Imodium morgens und peng, thats it, für den Moment jedenfalls.

Viele liebe Grüsse aus der Nachbarschaft.

P.S. Ich arbeite in Bensberg, ist sogar noch ne Ecke näher an Leverksuen. Tja, die Welt ist eine Dorf!

srilviJ0312x75


Hi Moet

Also dieses Elektrolyt-Getränk hilft bei mir echt tatsächlich. Seit ich es nehme und das sind erst 3 Tage, ist der Durchfall echt besser geworden. Sonst hatte ich jeden Tag min. bis 10 mal am Tag Durchfall, seit 3 Tagen nur noch 1 mal am Tag.. Ist echt klasse. Naja, werde es jetzt erstmal weiter machen, auch wenn dieses grässlich schmeckt. *schüttel*.

5 mg Decortin hatte ich auch bis zuletzt nehmen müssen und dazu dann halt noch Imurek 150mg. Jetzt Gott sei dank nicht mehr.. *freu*

Weisst du denn wielange du das noch nehmen musst? Wie wurde dein MC denn entdeckt? Wie hat sie sich bemerkbar gemacht?

Also bei mir wars echt die Hölle. Auf einmal von nichts auf gleich, schmerzen ohne Ende (Magen und Bauch), ohne Unterbrechung. Stuhlgang ohne Ende, schlapp und Müde und natürlich Gewichtsverlust. Bin echt von Arzt zu Arzt. Keiner konnte was feststellen. Dann bin ich beim Prof. Malchow gelandet im Klinikum Leverkusen, kennste den? Tja und dann erstmal 3 Wochen Krankenhaus, Cortison und anderes Zeug. Boah wenn ich heute drüber nachdenke, war echt ne harte Zeit. Aber habs auch geschafft... :-)

Du wohnst in Overath? Meine Güte hast recht, die Welt ist ein Dorf..

Ich hoffe mal das das Buch heute kommt.. Dann kann ich endlich anfangen auszuprobieren.. *grins*

Bis dann

Silvia

M9oet


Hallo Silvia

ist Imurek nicht auch ein Cortison Präperat. Ich nehme die 5 mg als Erhaltungsdosis, d.h. ein Ende wird es nicht geben, denn sobald ich 2 Tage keine Cortison nehme, geht es direkt los. Und da hab ich echt keinen Bock drauf, 5 mg schaden nicht groß und meine Lebensqualität ist mir wichtiger und ich will arbeiten gehen und mit 15 bis 20 Durchfällen wie früher mal ist es echt nicht prickelnd 8 oder 10 Stunden zu arbeiten.

Ich hatte genau wie Du von jetzt auf gleich Schmerzen und Durchfall, Dachte damals es wäre ne Darminfektion, blöd halt aber es geht vorüber. Pech, ich bin dann nach 3 Wochen massivem Durchfall endlich mal zu einem Gastroentrologen gegangen, bzw. hab mich hingeschleppt und der hat ne Spiegelung gemacht, die ich aber wegen der Schmerzen abgebrochen hab und bin dem Typ vom Tisch gesprungen...lach... das war echt ne starke Nummer. Na ja, trotzdem hat der MC diagnostiziert und ich hab angefangen mit zig verschiedenen Medis rumzuprobieren, nix hat geholfen, meine Hausärztin hat dann schließlich Cortison eingesetzt und es war von Stund an besser, jedenfalls so dass ich wieder zur Schule und in die Ausbildung gehen konnte.

Später hab ich zu Dr. Albrecht Sommer in Köln gewechselt, der beste Gastro Doc den ich kenne, vor allem Spiegelung unter Kurznakose. Abführen ist aber immer noch der Horror für mich, deshalb war ich auch schon 6 Jahre nicht mehr zu einer..schäm... aber ich hab ja z.zt. auch keine Probleme, quälen kann ich mich immer noch, wenns wieder los geht.

Viele Grüße von nebenan

sXilvi0D31275


Hi

Imurek ist ein Präparat was die Entzündungsschübe zurückhalten soll, daher soll erst garkein Schub entstehen.

Geholfen hat es bei mir herzlich wenig. :-( Halte eh nicht viel von Medikamenten, deshalb probiere ich jetzt auch die Kohlehydrat-Diät.

Eine Spiegelung hatte ich vor 7 Jahren, also wo MC festgestellt wurde. Damals in Narkose, weil ich starke schmerzen hatte. Ich gehe auch nicht zur Spiegelung. Ich bin eher son Typ, ich gehe dann wenns mir schlecht geht. Außerdem bin ich so stur, ich will erstmal selber was ausprobieren. Die Ärzte stoßen bei mir auf ne Mauer. *hihi*... Wenns wirklich nicht anders geht, dann gehe ich. Das war im letzten Jahr so im August. Da ging es mir sehr sehr schlecht.

Zur Zeit nehme ich auch Medikamente Namens: Budenofalk..Die helfen sehr gut.

Auch wenn die Ärzte was anderes meinen. Ich weiss, das meine Bescherden seelischer Natur her kommen. Ich habe in den letzen Jahren die Hölle durchlebt und das ist nunmal auf mein MC geschlagen. Ich kenn meinen Körper und ich kenne meinen seelischen Zustand, also brauchen mir die Ärzte nicht mit irgendeinen Kack ankommen. Mir gehts ja auch schon besser, weil ich ruhiger geworden bin, und mich nicht mehr soviel aufrege,was schwer ist in Moment.

Ich weiss, dass ich es wieder schaffen kann Beschwerdefrei zu werden und da glaube ich dran, egal was die Ärzte sagen. Wenns nach denen gehen würde, sollte ich in eine Klinik usw und sofort.. *nene* nicht mit mir...

Ich habe einen sehr gut Arzt, den ich seit meinem 9 Lebensjahr kenne, und er kennt mich. Er weiss wie stur ich bin.. *hihi* Ich weiss aber auch, wenns wirklich ernst sein würde, dann hätte er mich schon längst in eine Klinik verfrachtet.. *lach*

Das Leben geht nunmal weiter, und aufgeben werde ich mit Sicherheit nicht, denn dafür habe ich zuviel gekämpft. Wäre doch blöd wenn ich aufgeben würde, dann wären die 7 Jahre umsonst gewesen. :-)

Auf geht´s *hihi* Immer weiter... und weiter und weiter und weiter.. *hihi*

Bis dahin

Nachbar :-)

Silvia

MUoext


Klasse

Hi Nachbar,

wenn jeder so ne Einstellung hätte wie Du (und Ich, denn ich denke ähnlich) würden es vielen von uns nicht so dreckig gehen.

Ich war auch schon ganz unter, tiefer als tief sozusagen aber fallen ist ja nicht das Problem, sondern nicht wieder aufstehen. Und ich hab oft das Gefühl, sorry, aber einige suhlen sich geradezu in ihrem Elend.

Ich war mit 19 Jahren fast 1 Jahr im Krankenhaus weil ich 48 Kilo bei 1,72 wog und 50 - 60 Durchfälle am Tag und in der Nacht hatte.

Ich war auch mal super drepi drauf, aber .....nach 4 Wochen hab ich mich an Kopp und A... gepackt und bin zum Neurologen, hab 4 Monate Medis gekriegt und war wieder fit. Aber die Erwartungshaltung dass andere das auch können sollten was ich kann ich schon immer mein Problem gewesen.l. gelle..

Der Ehrgeiz und die Diziplin können einen ja auch umbringen, fast jedenfalls und ich bin schon etwas gelassener heute und ruhiger, ich muss eben nicht alles können, ich kann eh viel zu viel. ..smile und tu auch viel zu viel.... aber es geht mir gut damit und fertig,

so, jetzt geh ich mal ins Städchen nach Bergisch-Gladbach und kauf mir en schönes Buch für lange Weekend, denn am Freitag hab ich frei...freu...

Bis bald

siilvi0t3127x5


Ich beide rennen die in gleiche Richtung :-)

Ein Buch? Appropo Buch..Mein Buch ist noch nit da *grummel*

Viel Spaß inne Stadt...

Bis denne

Silvia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH