» »

Schimmel am Brot gegessen

s!w6eethe;artZ8x8 hat die Diskussion gestartet


hallo! und zwar wollte ich mir gerade eine 2 scheibe brot essen und siehe da ein kleiner, grüner schimmelfleck! die 2 anderen scheiben in der tüte waren auch davon befallen. Nur mein problem: die erste scheibe brot dürfte auch davon befallen gewesen sein, aber ich habe sie gegessen. Kann das jetzt irgendwelche auswirkungen haben ???

Antworten
M:ausmPaus


Im...

...Normalfall dürftest Du das gar nicht merken.

Vielleicht bekommst Du ein wenig Durchfall. Glaube ich aber nicht.

Ich habe aber mal gelernt, daß wenn man an einer Scheibe Brot Schimmel sieht, die überübernächste auch schon befallen ist, ohne daß man was sieht. Von demher haben bestimmt schon viele Leute Schimmel gegessen und es ist nichts passiert.

-^Tiambgalakex-


mach dir mal keine sorgen..

Wenn überhaupt, dann hast du ja nur im geringen maße schimmel gegessen.

Also ich würde sagen höchstens durchfall :- :-/

;-)

d|eWrKtatrixn


Also ich schmecke Schimmel

Der Geschmack ist so intensiv, daß ich nach wenigen Kaubewegungen den Mundinhalt wieder ausspucke. Wenn Du nichts geschmeckt hast, ist es ziemlich wahrscheinlich, daß Du auch noch keinern Schimmel im Mund gehabt hast.

Schimmel kann auch völlig ungiftig sein, das ist genauso wie bei anderen Pilzen. Also keine Panik.

s^weethjealrxt88


nix passiert

so heute is ein tag vorbei und nix ist passiert!

Nochnichtmals durchfall.

AQSSN50x0


Hallo,

bei Schimmelpilzen hat die Farbe einen großen Einfluß auf die Schädlichkeit, weißer Schimmel, oft auf Käsespezialitäten, hat kaum Einwirkungen auf unseren Körper, grüner Schimmel, oft auf Broten, wird meist durch den eigenartigen Geschmack entdeckt, schwarzer Schimmel ist richtig übel.

Beste Grüße

ASS500

IWsHmael


@ sweetheart88

... wollte ich mir gerade eine 2 scheibe brot essen und siehe da ein kleiner, grüner schimmelfleck! ... die erste scheibe brot dürfte auch davon befallen gewesen sein, aber ich habe sie gegessen. Kann das jetzt irgendwelche auswirkungen haben ???

Grundsätzlich könnte der Schimmel Pilzgifte (Mykotoxine) enthalten haben, er muss es aber nicht. Da man aber im Vornherein nie weiß, ob ein Schimmel Gifte produziert oder nicht, sollte man generell vorsichtig sein ([[http://www.quarks.de/haltbar/02.htm]]).

@ derKatrin

Der Geschmack ist so intensiv, daß ich nach wenigen Kaubewegungen den Mundinhalt wieder ausspucke. Wenn Du nichts geschmeckt hast, ist es ziemlich wahrscheinlich, daß Du auch noch keinern Schimmel im Mund gehabt hast.

Darauf würde ich mich nicht verlassen. Bei stärkerem Befall findet sich i.A. ein muffiger Geschmack, aber einen schwachen Befall muss man nicht schmecken.

@ ASS500

bei Schimmelpilzen hat die Farbe einen großen Einfluß auf die Schädlichkeit, weißer Schimmel, oft auf Käsespezialitäten, hat kaum Einwirkungen auf unseren Körper, grüner Schimmel, oft auf Broten, wird meist durch den eigenartigen Geschmack entdeckt, schwarzer Schimmel ist richtig übel.

Es ist in der Tat so, dass manche Pilzarten beim Reifeprozess des Käses gezielt eingesetzt werden ([[http://dc2.uni-bielefeld.de/dc2/milch/schimmel.htm]]). Dieses sind Weißschimmelkulturen wie Penicillium camemberti und Blauschimmelkultur wie Penicillium roqueforti. Diese sogenannten Edelschimmel können mitunter sogar Fremdschimmel unterdrücken. Schwarze Edelschimmel gibt es meines Wissens nicht.

Das bedeutet aber noch lange nicht, dass alle Weißschimmel oder die meisten Blauschimmel harmlos sind. Selbst unter dem Mikroskop könnte man harmlose von giftproduzierenden Pilzen nicht unterscheiden, das geht nur durch gezieltes Testen auf die Toxine (Gifte), von denen noch nicht einmal alle bekannt sind.

Gerade im Brot hat jeder Pilz als potentiell gefährlich zu gelten, unabhängig von der Farbe. Weiter Infos auch hier: [[http://www.foodwatch.de/showpage.php?pageId=137]].

AVSS5x00


@Ismael,

grundsätzlich gebe ich dir Recht.

Aber sich große Sorgen zu machen, weil man / frau mal ein kleines Stück angeschimmelten Brotes gegessen hat, finde ich etwas übertrieben.

Beste Grüße

ASS500

c>abrxa


Hallo @ all,

ich bin neu hier und das ist mein erster Beitrag.

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich meine Erfahrung in Bezug auf das Essen von schimmligem Brot mitteilen möchte.

Wie ich gelesen habe, ist es jedem der – aus Unachtsamkeit – schimmliges Brot gegessen hat, nicht sonderlich schlecht gegangen. Da seid ihr zu beneiden. :-D Denn mir ging es richtig schlecht.

Hatte zwei Scheiben von einem Körnerbrot gegessen, habe vom Geschmack her nichts gemerkt. Das war ca. in den Morgenstunden, zweite Scheibe im Vormittag. Als ich dann die dritte Scheibe essen (später Nachmittag) wollte, hab ich‘s dann auch mal endlich entdeckt. Es handelte sich um weißen Schimmel.

Ich hatte den ganzen Tag über Kopfschmerzen und Schwindel. Diese Art von Kopfschmerzen kannte ich so auch nicht, der Kopf fühlte sich dumpf an, machte eher den Eindruck als steckte ich in einem Schraubstock. Ich konnte mich auf nichts konzentrieren. Und das unangenehme an der Sache war, dass ich mir nicht erklären konnte, woher der Schwindel und Kopfschmerz rührt. Bis ich im Laufe des Tages noch ein Brot schmieren wollte und es dann wie bereits erwähnt bei der dritten Scheibe entdeckt habe.

Da ich nichts von Tabletten halte, habe ich keine Schmerztablette genommen. Als es aber dann im Laufe des Abends unerträglich wurde, habe ich zwei Aspirin genommen. Hat nichts geholfen.

Bin dann in den Supermarkt (zum Glück nur 2 Min. entfernt) und habe "frisch gepressten Premium" O-Saft gekauft und Brötchen. Normalerweise wären frische Orangen zum selber pressen angeraten – fühlte mich dazu aber nicht in der Lage. Habe mir davon versprochen, dass die Säure der Orangen die Gifte killt, Vitamin C schon mal gar nicht verkehrt ist und die Brötchen binden. Eigentlich hätte ich zusätzlich etwas fettiges zum Binden essen sollen, aber habe gedacht, dass verträgt der Magen nicht. Das mit den Fetten ist eine "Oma-Weissheit", ob das was geholfen hätte, weiß ich nicht.

O-Saft und Brötchen haben geholfen! :)= Ca. 2 Stunden später waren endlich der Schwindel und die Kopfschmerzen weg. Ich fühlte mich nur noch ein bisschen "tattrig".

Tattrig fühlte ich mich auch am zweiten Tag. Habe daher Mariendistelkapseln genommen, auf die Idee hätte ich schon am ersten Tag kommen sollen, das hat auch nochmal richtig Wirkung gezeigt (für alle die nicht informiert sind: Mariendistel tut der Leber gut [[http://www.gesundheit.de/medizin/naturheilmittel/heilpflanzen/mariendistel-sanfte-medizin-fuer-die-leber)]].

So das war mein "Krankheitsbericht", weiß nicht, warum mich das im Gegensatz zu anderen Usern umgehauen hat, denn eigentlich hab ich ein ziemlich fittes Immunsystem. Jedenfalls mal eine Info für diejenigen, die es dann auch mal so erwischt wie mich. Im Zweifelsfall aber immer zum Arzt gehen, da die Leber betroffen ist und sie ein Lebenswichtiges Organ ist.

Tipp: Brot immer kontrollieren, vor allem nach ca. 3 Tagen und im Kühlschrank lagern. ;-)

Tjüt7ensupxpe


Ja es kann Auswirkungen haben, ABER gottseidank hat der Mensch ein Immunsystem. Puh, nochmal Glück gehabt.

W3aterHfly


Mit dem Immunsystem hat das aber überhaupt nichts zu tun. Wenn ein Lebensmittel zum Beispiel von Salmonellen befallen ist, spielt das eine Rolle, da diese den Körper infizieren können und dann gekillt werden müssen. Sie produzieren also im Körper Gifte, wenn man sie nicht schnell genug los wird.

Beim Schimmel ist das meines Wissens (?) nicht der Fall. Das kritische sind hier die Giftstoffe, die vom Schimmel produziert wurden und schon im Lebensmittel enthalten sind. Mal mehr mal weniger, je nach Pilz und wie lange er schon dort gelebt hat.

Das Brot ist also sozusagen "giftig".

Tsüten$suppxe


Aber wir reden hier ja vom Schimmel und nicht von Salmonellen?

Mal abgesehen davon spielt auch bei Salmonellen das Immunsystem eine Rolle.

Wenn man mal Produkte isst, die Salmonellen enthalten wird daraus nicht sofort eine Salmonellose. Auch da kommt es auch auf die Anzahl der Salmonellen an. Mit einer bestimmten Anzahl wird der Körper nämlich durchaus fertig.

Wmaterfxly


Ich glaub du hast dir meinen Beitrag nicht richtig durchgelesen ;-D ;-)

cfarox scar


Also ich würde sagen höchstens durchfall :- :-/

2 Smilies die symmetrisch sind? Wie hast du das denn angestellt? ^^

Also, wenn ich am Brot Schimmel entdecke, wird natürlich sofort das ganze weggeschmissen. Ist nichts mit abschneiden, das ändert ja nichts daran, dass der Schimmel sich bereits unsichtbar durchs ganze Brot gezogen hat.

Aber wenn man nichts davon weiß... Ist das auf jeden Fall eklig. Wie in so gut wie allen dieser fragwürdigen Fällen würde ich sagen, es kann was passieren, muss aber nicht. Dennoch glaube ich, dass von einer schimmligen Scheibe Brot noch längst keine Todesgefahr ausgeht. (Da müsste es schon sehr verseucht oder dein Immunsystem furchtbar schwach sein...)

c4aroo scaxr


@ waterfly

sorry ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH