» »

Blähbauch nach Magersucht?

S"usann0eBluxete hat die Diskussion gestartet


Ich litt einige Zeit an Magersucht und habe dabei auch etliche Kilos abgenommen. Inzwischen habe ich die Magersucht zwar überwunden und esse wieder ganz normal, allerdings habe, ich vor allem abends, einen stark aufgeblähten Bauch. Fühle mich wirklich, als wäre ich im 7. Monat schwanger. Kennt jemand dieses Problem? Und was kann ich dagegen machen? Hatte vor meiner Magersucht nie Probleme mit Blähungen, muss also mit der Essstörung zusammenhängen. Bin wirklich langsam am verzweifeln. Passe manchmal kaum noch in meine Hosen. Wäre sehr dankbar für jeden Tipp.

Liebe Grüße, SusanneBluete

Antworten
S?ilkex66


Re:...

Hallo,

ich glaube Dein Magen und Darm muss erst wieder lernen, dass Essen zu verdauen.

Während Deiner Erkrankung hatte er ja sicherlich mehr als wenig davon bekommen und dann natürlich seine "Arbeit" verlernt.

Viele Grüße

SXhGay1


@ SusanneBluete

Vieleicht Errinnerst du dich noch an mich, wir hatten uns schon einmal in einem Treat, sozusagen Unterhalten ;-)

Da ging es um Esstoerrungen.

Ich hatte ja Lange zeit Bulemie und um wieder voellig Gesund zu werden mache ich jetzt Low Carb.

Dein Problem kenne ich.

Auch ich habe staendig einen Dicken Bauch und komme mir vor als sei ich Schwanger :-/.

Ich bin mit 58 kg bei einer Groesse von 1,68 Eigendlich nicht Dick, aber Trotzdem fuehle ich mich oft so, weil ich diesen Bloeden Dicken Bauch habe :-o.

Das ist auch das,was mich am meisten Stoert an meinem Koerper. Ich Traue mich schon garnicht mehr ein Bauchfreies Shirt zu Tragen oder gar etwas enges :-(.

Ich glaube auch, das das von der Esstoerrung kommt.

Seit ich Low Carb mache wird es aber langsam besser.

Auch ich habe das meistens zum Abend hin.

Morgens ist es dann manchmal Besser.

Ich Denke mal wir muessen da einfach etwas Gedult haben.

Der Magen muss ja ersmal wieder klar kommen und dann geht auch der Bauch wieder weg und wir haben nicht mehr das Gefuehl, als seien wir Schwanger ;-)

LG

PAaulas8-I


hey ihr zwei!!

ich hab das selbe problem wie ihr!!

das sieht dann richtig deplaziert aus!!! weil meine beine viel viel zu dünn wirken bei dem blähbauch!!!

DAS REGT SOOOOOOOOOOOOOOOO AUF!!!!

vor allem wenn ich is schwimmbad will darf ich den ganzen tag davor nichts essen weil mein bauch sich gleich wieder aufbläht! (bin aber nicht mehr essgestört!)

also! isst halt so.....

vlg

Paula

SmusyannteBlFuexte


Hallo Paula8-I,

warst Du, bevor Du diesen Blähbauchbekommen hast auch essgestört. Und haben die Blähungen bei Dir auch erst nach der Essstörung angefangen. Wäre Dir dankbar für eine Antwort.

Liebe Grüße,

SusanneBluete

S`ha#yx1


Als ich noch nicht Essgestoert war, hatte ich noch keinen Blaehbauch.Hab ich erst seit der Esstoerung.

LG

PRaul2a8-xI


bei mir auch so! hatte eine essstörung! keine habe nicht erbrochen aber extrem wenig oder gar nichts gegessen!!! jetzt bin ich drüber hinweg und hab den salat! :-/

iNndviangixrl


hm....

habt ihr mal überlegt, ob vielleicht noch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit da eine Rolle spielt ??

Durch die "Eßstörung" kann es schon sein, daß der Körper nachher auch anders auf Nahrungsmittel reagiert.

Oder die Unverträglichkeit schlummert schon länger und wurde aber nie bemerkt.

Ich z.B. habe Probleme mit Laktose und dadurch einen heftigen Blähbauch wenn ich nicht aufgepaßt habe....

LG Indiangirl

Sxhary41


Das Problem mit Laktose hab ich auch.

Bekomme Probleme,wenn ich Eier, Milch,Kaese u.s.w zu mir nehme.

Seit ich mit dem Kotzen Aufgehoert habe, ist es aber Besser geworden.

Ich mache im moment auch Low Carb und dadurch wird es auch Besser .

LG

PNapula,8-I


mal ne ganz dumme frage aber hier redet man ja die ganze zeit davon und ich hab kein peil was das eigendlich ist: was ist denn low carb ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?

vlg Paula

A/no@nymax1


Laktoseintoleranz

hat nichts mit Eiern oder LowCarb oder sonstigen Ernährungsformen, auch nicht mit Essstörungen zu tun, sondern bedeutet, dass einem im Darm ein Enzym fehlt bzw. in zu geringer Menge vorhanden ist, das Milchzucker abbaut. D.h. jemand mit Laktoseintoleranz bekommt nach dem Trinken insbesondere von Milch, aber auch anderen Milchprodukten Blähungen bis hin zu Durchfall.

Insofern gebe ich Indiangirl recht, dass das schon auch eine Ursache für Blähbauch sein kann. Ich würde da nicht gleich alles nur auf Essstörungen in der Vergangenheit schieben, was leider ja auch selbst Ärzte häufig machen (habe ich leider selbst erlebt....). Auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien können eine Rolle spielen. Also achtet vielleicht mal drauf.

S_haxy1


''Low Carb'' ist Englisch und ist hier in Amerika zur zeit der Renner.

Bei Low Carb Reduziert man bei der Ernaehrung die Kohlenhydrate.

''Low'' heisst ''wehnig''

und ''Carb'' (kuerzel fuer Carbohydrate) heisst Kohlenhydrate.

LG

LVolixfu


Ich bin/war Essgestört und kenne das Problem soooooo gut... so richtig akut war es vor 4(!) Jahren und ich hab das Problem immer noch - vor allem am Abend... deshalb gehe ich nur ungern essen mit Bekannten am Abend oder überhaupt - weil ich keine großen Mahlzeiten mehr zu mir nehmen kann ... kleine ja... und ich nehm noch nicht einmal ab!!!... dabei ess ich doch gar keine Süßigkeiten und bin Vegetarier :-( (

B1lueJtxe


Liebe Lolifu,

Hast Du Dir mal überlegt, ob Du vielleicht Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzw. -allergien hast? Bei mir war es nämlich so, dass ich nach meiner Magersucht extrem allergisch auf Nahrungsmittel reagiert habe, die ich lange Zeit nicht mehr gegessen habe. Mache jetzt so eine Art Desensibilisierung und hoffe, dass sich meine Allergien dadurch bessern. Leide nämlich seit meiner Essstörung auch immer unter einem schlimmen Blähbauch. Hoffe, ich konnte Dir ein bißchen weiterhelfen. Bist Du denn noch essgestört? Denke, dass es sich vor allem dann bessern wird, wenn man wieder einigermaßen normal isst und der Körper sich an regelmäßiges Essen gewöhnen kann.

Liebe Grüße, Bluete

HMeikeBGär7x6


Für mich hört sich das Ganze auch nach einer Laktose-Intoleranz an. Ich hatte auch immer das Problem, dass ich besonders abends einen dicken Bauch hatte (wie Schwanger), bis ich irgendwann dann mal dahinter kam, dass es am Milchzucker liegen könnte. Bei mir fingen die Probleme auch an, nachdem ich ein paar Jahre mit Ansätzen von Bulemie zu kämpfen hatte (habe mich zwar nicht jeden Tag übergeben, aber schon jeden zweiten Tag nachdem ich tonnenweise Süßigkeiten und Fertiggerichte gefuttert hatte). Durch die Schädung des Darms (durch Magersucht, Bulemie, etc.), kann dieser eventuell das Enzym Laktase, das zur Spaltung von Laktose dient, nicht mehr in ausreichender Menge produzieren und nachdem man wieder angefangen hat, normal zu essen, bekommt man dann die typischen Symptome davon (Blähungen, dicker Bauch, Durchfall,...). Probiert es doch einfach aus, eßt ein paar Tage keinerlei Milchprodukte (MIlch, Käse, Quark, Joghurt, Butter, Sahne,...) und keine Fertigsoßen, verwendet keine Gewürzmischungen, eßt keine Schokolade, etc. Wenn es euch dann besser geht, dann habt ihr vielleicht die Ursache des Übels gefunden.

Viel Glück,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH