» »

April Mamas 2017

Niadzivej,a20x16


Hallo,

Daniel - ich muss am nächsten Donnerstag stationär ins Krankenhaus... der Arzt meinte, wegen des langen Wochenendes wolle er die nötigen Untersuchungen (und tägliche CTGs) dann dort vornehmen. Und wegen meiner Probleme in der Schwangerschaft wäre das besser, ab dem ET im Krankenhaus zu warten. Das passt mir gar nicht...ich seh mich da schon 2-3 Wochen liegen - und angenehm ist der Aufenthalt dort beileibe nicht! :( Weil ob die mich danach gleich nach 2-3 Tagen gehen lassen, steht auch in den Sternen bei meinem Glück... Hatte gestern echt Panik deswegen und fühl mich auch heute noch unwohl. Mist, echt.

Honey - Herzmuschelchen hat auch schon entbunden (wegen der Liste).

Schön dass es den Schon-Mamis soweit gut geht, ich hoffe auch von LiLeNi auf gute Nachrichten!!

Daniel, dir für den heutigen Termin alles Gute!

T|heGhostgsArobundYxou


Reinschleich...

Nadzieja, vielleicht macht sich Dein Zwergi ja vorher auf den Weg @:) Das Beste, das Du dazu machen kannst, ist versuchen, Dich zu entspannen. Angst bzw. Anspannung verhindern bzw. stoppen ganz leicht einen Geburtsbeginn (weißt Du ja wahrscheinlich). Final muss natürlich Dein Baby auch selbst bereit sein aber ab Besten kannst Du eine eventuelle Zeit im Krankenhaus sicher abkürzen, in dem Du versuchst, Dich von der Angst möglichst zu befreien. Ich weiß, dass Du nicht viel Entscheidungsfreiheit um die Geburt haben wirst, aber vielleicht kannst Du Dich selbst innerlich vorbereiten, Dich ein bisschen einlesen dazu was Du tun kannst, um Dich möglichst zu entspannen und den Geburtsprozess zu fördern. Da kann man sicher auch für eine Geburt "unter widrigen Umständen" einiges mitnehmen und sich ein bisschen abschotten. Ich bin zwar selbst nicht so ganz im Reinen mit diesem "aus allem eine Experience machen müssen", aber vielleicht lies ein bisschen zum positiven Geburtserlebnis herum. Nicht die Sachen, die Wassergeburt im Wohnzimmer mit Hebamme & Doula als das ultimative Ideal darstellen sondern die, die versuchen der Gebärenden ein Gefühl von Selbstbestimmung zu vermitteln, so dass die Geburt nicht nur etwas ist, das "mit einem geschieht".

Ich wünsch Dir alles Gute :)*

N+adziejEah201x6


Hallo Ghost,

danke für deinen lieben Text. Ich bin grade voller Angst, Panik und Hass. Ich mag einfach nicht mehr! Diese Scheisse (sorry für den Ausdruck) geht jetzt schon seit September in einem fort! Immer wenn ich mit einer Sache einigermaßen klar gekommen bin, kommt das nächste.

Die Krankenhäuser hier sind Mist und ich fühle mich total fremdbestimmt. Auch aufgrund der Situation zuhause (das wäre eine zu lange Geschichte, um sie hier auszubreiten). Und jetzt noch das...

Unter den Bedingungen im Krankenhaus kann ich weder entspannen, noch mich auf irgendetwas einlassen...ich hab echt total das Trauma noch vom letzten Aufenthalt. Und jetzt wieder?

Die wollen mich dort warten lassen, bis die Wehen anfangen. Das tun sie bei Panik und Stress ja bestimmt super. Und ich hab dazu noch Ureaplasma und anderen Mist, der aufs Baby übergehen kann. Dazu meine ständigen grässlichen Bauchschmerzen. Die lassen mich bestimmt nach der Geburt da nochmal 2 Wochen verschimmeln. Ich mag nicht mehr, nicht mal mehr leben mittlerweile hab echt blanke Panik.

Ich möchte aber den anderen hier ihre Vorfreude bzw. Freude über ihre Babys nicht nehmen und versuche, mich in den nächsten Tagen stark zurückzuhalten. Euch alles Liebe und dir, liebe Ghost, ebenso für deine Schwangerschaft. Und danke für den lieben Text nochmals!

TLheGh[ostlsAro9undYoxu


Kannt Du Dich vielleicht noch nach einer Hebamme für das letzte Wegstück umsehen, die Dich ein bisschen unterstützen kann? Auch wenn es privat ist? Letztens hab ich irgendwo gelesen, man steckt ja so viel Geld in den Hochzeitstag hinein, warum nicht auch ein bisschen in eine gute Geburt investieren - stimmt irgendwie finde ich. Auch wenn sie bei der Geburt nicht dabei sein kann, kann sie Dich emotional vielelicht ein bisschen unterstützen. Bzw. vielleicht schlägst Du allen ein Schnippchen und entbindest am Wochenende mit ihr im Wohnzimmer. Wirklich, schau ob du nicht noch irgendwen bei Dir vor Ort findest der nur für Dich in Bezug auf die Geburt da ist. Das ist ja kein Zustand @:) @:)

Ich wünsch Dir alles alles Liebe und hoffe dass Du aus der Angst noch irgendwie ausbrechen kannst :)_

D_aniIeIlCxraig


Nadja, es tut mir leid, dass du dich so fühlst. Fühl dich gedrückt. :)_ Ich hoffe, dass deine Kleine sich etwas früher auf den Weg macht und du nicht solange im Krankenhaus bleiben musst.

Ich bin auch wieder Zuhause. US war ok, Plazenta immer noch etwas verkalkt aber normal, Fruchtwasser immer noch wenig aber laut Ärztin nr. 3 ist auch das normal. Auf dem ctg keine einzige Wehe heute.

Sonntag soll ich wiederkommen und spätestens Montag wird eingeleitet, wenn sich bis dahin nichts getan hat.

Die Ärztin meinte man leitet spätestens bei ET + 7 ein, weil man das Kind bis spätestens ET + 14 haben möchte :-o

B ab`el2


Nadzja, aber wenn du nicht ins krankenhaus möchtest, können sie dich doch nicht zwingen, oder?

Ich meine, wenn es jetzt keine medizinische notwendigkeit gibt, kannst du doch ablehnen.

Es tut mir wirklich leid, das du so fertig bist. Aber jetzt hast du soviele wochen geschafft, das machte du jetzt auch noch! :)*

CUalifornixerin


Aprilmamas 2017 :-@

littlevelm, 33 Jahre, 1. Kind, ET: 01.04.2017

goldfunkelnd, 23, verlobt, ET 13.04.2017, Outing: Junge

DanielCraig, 29, verheiratet, keine Kinder, ET 17.04.2017, Outing: Junge

Regenbogen15, in einer glücklichen Beziehung , 2 Kinder, 3 Sternchen, vET 21.4.2017

Nadzieja2016, 32, verliebt, kein Kind, ET 29.04.2017

Lumatrix, 25, Hochzeit 2017, keine Kinder, 1 FG, vET 28.04.2017

kuscheln bereits :-@ :-@ x:)

Honey91, 25, verheiratet, 1 Kind, 1 Sternchen, ET 24.4., Hannah (30.3.)

Schroedine, 41, verheiratet, 3 Kinder, ET 24.03., Oskar (28.03.)

Californierin, 39, verheiratet, 1 Kind, 2 Sternchen , ET 06.04.2017, Niklas 10.04.2017

Babel2,34, eine Tochter bisschen über 2,5 Jahre alt, ET 21.04.2017

LiLeNi, 32, verheiratet, 3. Kind, 1 Sternchen, ET 23.04.

Herzmuschel, 38, ET 06.05.

in unserem herzen :)-

divaunlimited, 34, verheiratet, keine Kinder, 1 FG, ET 01.05.2017

C[ali-for1niexrin


Hallo Mädels *:)

Nadja

ich kann dazu schlecht was raten, aber ich glaube, ich würde da echt erst mit Wehen ins KH gehen, wenn das alles so schlimm ist.

So ein Stress kann wirklich nicht gut sein :|N

Du bist diejenige, die bestimmt ;-)

Daniel

ich drücke dir dann jetzt mal fürs Wochenende feste die Daumen, dass sich dein Zwerg allmählich mal auf den Weg macht ;-D :)^

me

hatte gestern abend heftige Schmerzen auf den Mumu, konnte kaum sitzen. Wenig später hat sich dann ein grosses Hämatom entleert %:|

Ansonsten bin ich soweit beschwerdefrei, Nachwehen hatte ich so gut wie kaum welche .

Mein Zwerg war gestern zur U2, da war auch alles ok. Leichter Ikterus ist noch vorhanden.

Doof, dass man im Moment nicht sonderlich viel raus kann, so ein blödes Mistwetter andauernd >:(

Habt ihr eigentlich Heultage gehabt?

Das ist bei mir diesmal völlig ausgeblieben ":/

DxanbielCmraixg


Guten morgen.

Ich bin immer noch Zuhause und habe immer noch keine Wehen. Gestern hat der Kleine aber ganz schön Party gemacht in meinem Bauch.

Ich habe dann gestern stundenlang in der Küche gestanden und Eclairs gemacht. Danach hat mir alles wehgetan. Ich konnte nicht mehr aufstehen %:|

Heute gehen wir mal einen Stadtbummel machen. Vielleicht hilft die Bewegung.

Aber zumindest ist es nun absehbar, wenn sie wirklich am Montag einleiten sollten.

Ich muss morgen mal fragen, ob ich ab montag dann da bleiben muss oder ob die mich nach Hause schicken bis die Wehen dann anfangen.

D[anielvCraicg


Schön, dass es euch gut geht cali.

Das Wetter ist tatsächlich ziemlich bescheiden. Typisches Aprilwetter eben.

HLoney91__MitM_MAinxis


%:| das verdammte Wochenbett geht mir so auf den Geist... die bluteten und dann nicht mal die Möglichkeit Tampons zu nehmen... ich fühl mich so eklig und könnte mich permanent waschen...

vor allem weil das alles immernoch rotbraun Ist und nicht gelb oder weiß...... sprich es wird noch ne ganze Weile andauern %:|

Hxoney{91?_Mit_Minxis


Die Blutungen *

D~anieJlCr8aig


Ich bin jetzt im krankenhaus. Hatte heute morgen blutungen. Keine ahnung wie lange und wie stark, weil ich auf toilette war und es erst beim abwischen bemerkt hatte. in der toilette war dann schon alles ganz rot.

Bin dann mit dem krankenwagen ins Krankenhaus. Dort holte die ärztin bei der vaginalen untersuchung lauter dunkle stückchen raus. :-o

Dann ultraschall. Nicht mehr viel fruchtwasser. Dann hat sie versucht mit dem spikulum reinzuschauen, was sehr schmerzhaft war. Der muttermund war nicht zu sehen und der befund noch unreif. Köpchen aber fest im becken.

Jetzt muss ich hier bleiben und bekomme gleich wieder ctg gemacht.

Die erste ärztin wollte direkt nen kaiserschnitt machen. Der oberarzt sagt erstmal abwarten ob die blutungen wieder kommen, engmaschig beobachten und dann einleiten.

Ich hoffe die wehen kommen noch von alleine.

SPweFeti31x12


:)*

RKegeqnbog|en15


@ DanielCraig:

Das liest sich ja schrecklich.

Ich drück dir die Daumen das alles gut geht mit dir und deinem Baby.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder nach Geburtsmonaten oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schwangerschaft · Säuglinge · Kindermedizin · Erziehung


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH