» »

Nexium mups - Nebenwirkungen?

B?ahbsa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

von meinem Arzt wurde mir kürzlich "Nexium mups" 20mg verschrieben.

Da ich Medikamenten-Ängstler bin, haben mich die möglichen Nebenwirkungen natürlich nicht unbedingt beruhigt.... habe Nexium bislang nicht genommen....

Mir ist klar, das ALLE nur möglichen Nebenwirkungen aufgeführt werden MÜSSEN, auch wenn sie fast nie auftreten.

Mich würde nun interessieren, wie wahrscheinlich das Auftreten "heftiger"/"folgeschwerer" Nebenwirkungen bei "Nexium" ist.

Wer hat Erfahrungen oder Kenntnisse bzgl. des Medikamentes?

Mit bestem Dank & vielen Grüßen

Babsa

Antworten
R%ebHeccxa


Ich kenne niemanden

mit folgeschweren Nebenwirkungen bei Nexium. Gut, das ist natürlich auch eine reine statistische Sache, aber immerhin verkauf ich seit über 3 Jahren fast jeden Tag eine Schachtel.. Da kommen schon ein paar Leute zusammen mit der Zeit.

Einen hatte ich mal, der hatte ne Allergie und hat davon Hautausschlag bekommen. Naja, jetzt nimmt er halt Omeprazol statt Esomeprazol..

Wie whrscheinlich das ist, steht oft im Beipackzettel. "sehr häufig" heißt 1 von 10, häufig ist dann 1 von 100, und so weiter. "sehr selten" ist dann schon ziemlich selten bzw noch gar nict aufgetreten aber vorsichtshalber mit drin weil chemisch verwandte Stoffe schon so reagiert haben etc.

R4ebeFcca


In der gelben Liste

steht 0,1%ig und weniger..

Daß das Mittel ziemlich gut verträglich ist, erkennst Du aber allein schon daran,. daß die einzige Gegenanzeige die Allergien sind. Die Wechselwirkung ist auch ganz logisch: Je nachdem wieviel Säure im Magen ist, desto schneller lösen sich so Tabletten im Magen auf. Sobald ich also ein Mittel nehme, daß den Magen beeinflusst, können andere Stoffe dadurch schneller oder langsamer wirken. Ob das ein Mittel gegen Übelkeit ist, MCP, Iberogast oder Maaloxan, oder Backpulver ist in dem Fall gleich.

Ein weiterer Hinweis ist, daß es unter Beobachtung auch in der Schwangerschaft genommen werden darf. Sowas schreibt man nicht rein, wenn man in irgendweiner Weise Bedenken hat oder das Mittel nicht gut erforscht wäre.

Wichtig ist jetzt erstmal, daß Du Deinen Magen in den Griff bekommst..

JOul_iax19


mein Freund aht das auch bekommen, und obwohl er sonst inzwischen so gut wie kein medikament mehr verträgt ist ihm das bekommen.

SKchnuickie200d0


Pass mal auf, ich schreib jetzt mal ein paar Nebenwirkungen und Ihr ratet, um was für ein Mittel es sich handelt:

- Übelkeit

- Bei Überdosierung Erbrechen

- Erhöhung der Blutfettwerde

- Beeinflussung des Blutzuckerspiegels

- Fortschreitender Zahnverfall

- Kopfschmerzen

- Gefahr des Herzinfarktes nach regelmäßiger Einnahme

- Trombosegefahr

usw. usw.

Es handelt sich um Schokolade!

Ich hab das mal auf nem Flyer in einer Arztpraxis gelesen. Die Liste der Nebenwirkungen war noch viel länger, aber ich bekomm sie nicht mehr alle zusammen. War auf jeden Fall sehr erschreckend.

Genauso ist es auch mit Medikamenten. So ein Medikament wird in einer Studie getestet und alle Befindlichkeitsstörungen der Probanden in dieser Zeit werden unter Nebenwirkungen aufgeführt. Dabei muss diese Befindlichkeitsstörung in dem Moment gar nix mit dem getesteten Medikament zu tun haben.

Ich nehme übrigens Nexium mups seit ca. einem Jahr und habe keine Beschwerden.

lDibst)one


Nebenwirkung

Ich nehme Nexium seit dem es bei uns auf dem Markt ist

(sind schon ein paar Jahre). Die Nebenwirkungen bei mir waren bei 40mg Dosierung : Schwindel, Kopfschmerzen(leichte), und Völlegefühl(stark).

Jetzt nehme ich nur noch 20mg/Tag das Völlegefühl ist geblieben und tritt fast immer auf, auch wenn ich nur wenig esse.

Ganz schlecht sind Fette speisen oder schwer verdauliche Rohkost. Ein Burger z.B nagelt meinen Magen für den rest des Tages zu. ;-)

S+terAnchenx23w


Für was nehmt ihr das?

R5ebeacca


Es hilft zumindestens bei Ulcus, Magenschleimhautentzündung und was noch alles durch einen Magen entstehen kann der zu viel Säure produziert

SEwdeetNKitxten


Nexium Mups

Huhu!

Hab N.M. letzten Sommer zur Behandlung meines Magensäureüberschusses bekommen und hatte rein GAR KEINE Nebenwirkungen.

Lass dich von einem blöden Beipackzettel nicht verunsichern, man dürfte dann eigentlich gar keine Medimamente nehmen *g*

Alles gute,

SweetKitten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH