» »

Bei der Musterung

MueinRMichtigePrName


endlich jemand, der kompetent ist!

Danke. Absolut verbindlich will ich natürlich nichts sagen, aber aufgrund dessen, dass ich und mein Bruder Totalverweigerer sind und wir bei diversen spezialisierten Rechtsanwälten waren (und uns beide jahrelang erfolgreich vor dem Dienst "gedrückt" haben) sollten die Infos verlässlich sein.

Bezüglich den Rechten und Pflichten zum Thema Wehrpflicht wird viel Schabernack getrieben. Und da die Menschen vom Kreiswehrersatzamt natürlich lieber schnell ihren Job machen, als die Leute wirklich aufzuklären, stellen die sich natürlich gerne als allmächtig dar. Erst wenn man gemustert ist, hat man dem Bund gegenüber Verpflichtungen. Vorher bewegt sich das alles in ganz normalen rechtsstaatlichen Bahnen. Deswegen ist es übrigens eine gute Idee, sich gar nicht erst mustern zu lassen, wenn man denn nicht dienen will. Nur so am Rande.

SEchmixed


Ihr habt Probleme,

aber nur Mädels p..... die sich die Pille verschreiben lassen und selber Angst bei einem Arzt den es einen scheißdreck intressiert, der am Tag 40 Säcke abtastet (Leisten wäre richtiger) die Hosen runter zu lassen.

K,okan"er1x87


darum gehts

doch garnich!

hier gehts doch darum sich gänzlich vor der musterung zu drücken. wie gesagt, glaub auch das mann sich da nur stur stellen muss. Das dauert aufm amt sowieso immer ewig und das man da ausgemustert wird halte ich auch für zumindest möglich!

MneRinR?ichtizgerNxame


das mit der würde des menschen würde ich nicht so srtehen lassen, denn ob da der grundrechtliche schutzbereich eröffnet, bzw. gar betroffen ist, nur weil DU dich in deiner würde verletzt fühlst würde ich doch stark bezweifeln.

Wenn es um die Untersuchung der Geschlechtsteile geht, ausgeführt durch einen Menschen, den man noch nie vorher gesehen hat (und der nicht auf Wunsch des Patienten, sondern auf Wunsch eines Dritten agiert), dann kann man durchaus die Menschenwürde verletzt sehen.

Aber eigentlich ist es auch egal. Weil Du keine gesetzliche Verpflichtung hast, der Aufforderung nachzukommen.

Stell Dir das so vor. Da kommt einer an und will intime Bereiche untersuchen, obwohl Du ihn nicht darum gebeten hast und das Gesetz das nicht vorschreibt.

Wenn Du das ablehnst und er es trotzdem tun will bzw. Dir glauben machen will, dass Du dazu verpflichtet seist, dann ist das Nötigung.

br-etngel


@MeinRichtigerName

kannst Du mir Tipps geben, wie ich näher an meine Ausmusterung ran komme? Es gibt schon gute Vorraussetzung; Allergien, starke Rückenprobleme, etc. ......

Danke Dir schon mal! :)^

MoeinRiBchtingerN.axme


hier gehts doch darum sich gänzlich vor der musterung zu drücken.

Wenn es darum geht, sich gänzlich vor dem Dienst zu drücken, dann auf keinen Fall zur Musterung gehen.

Wenn man nicht zur Musterung geht, ist das schlimmste, was passieren kann, dass die Polizei kommt und einen holt. Aber man erfüllt keinen Strafbestand.

Wenn man zur Musterung geht, dann muss man damit rechnen, dass man dienen muss. Entgegen weit verbreiteter Meinung ist es übrigens nicht so, dass man ein Recht auf den Zivildienst hat. Übrigens kann jeder Mensch, der gemustert worden ist, im Kriegsfall zum Dienst an der Waffe eingezogen werden. Auch Jahre nach dem Wehrdienst - ODER nach dem Zivildienst. Das ist sehr unwahrscheinlich, aber in der Aussage korrekt.

(Bevor jetzt 10 Personen schreiben, dass es nicht so sei - lest einfach mal die entsprechenden Paragraphen durch.)

Aber alles steht und fällt mit der Musterung.

Wenn man gemustert ist, darf man z.B. theoretisch ohne Erlaubnis (durch das Innenministerium, glaub ich) das Land nicht verlassen.

Wenn man es trotzdem tut besteht der Tatbestand der Fahnenflucht, der mit mehreren Jahren Gefängnis bestraft werden kann.

Wenn man nicht gemustert ist, ist der Gesetzgeber quasi machtlos. Übrigens die beste Methode sich zu drücken: Nicht mustern lassen, in Deutschland abmelden. Nie wieder Post vom Kreiswehrersatzamt, weil die ihre Informationen AUSSCHLIEßLICH vom Einwohnermeldeamt beziehen.

Wenn es aber darum geht, ausgemustert zu werden, dann kenn ich da keine Tricks. Das war auch für mich keine Option. Entweder ich gehe zur Musterung und nehme in Kauf an der Waffe zu dienen, oder eben nicht.

MfeinRicChtig,erNaxme


Sorry...

dem Post-Schreiber geht es ja nicht um die Grundsatzdiskussion, sondern nur um Tricks um ausgemustert zu werden. Da ist mein "Wehrdienst-Ungerechtigkeitskomplex" mit mir durchgegangen.

Mit Tricks dazu kann ich nicht dienen. Schau Dich mal im Web um, dazu müßte es einiges an Infos geben.

tVobEi8x1


re

Also bei mir war die Musterung ganz normal. Wie bei jedem anderen Arzt auch. Nur das er halt eben die Hoden abtastet. Das hat keine 2 Sekunden gedauert. Also alles halb so wild.

In den Po schaut da echt niemand :)D Ich kann mir auch besseres vorstellen

tXobiI81


re

Ich lese hier auch immer was von tollen süßen ärztinen ? Hallooo?? Wir reden hier von der Musterung! Beim Bund gibts keine Hübschen Frauen :-p Den Arzt den ich hatte, der war kurz vor der Rente. Immer dran denken, wir reden hier von der Bundeswehr, nicht von ner Krankenhaus Serie im Abendprogram!

Kaok!aneru187


hmm

also einen straftatbestand erfüllst du zwar nicht, wenn du nicht hingehst, musst aber mit der vorführung rechnen, die ein bußgeldverfahren nachsich ziehen kann.

im übrigen werden nach den vorschriften des WpflG die grundrechte dahingehjend eingeschränkt, dass du dich schonmal nicht gegen eine ärztliche Untersuchung (Eierkraulen) wehren kannst. Im einzelfall wird dir der arzt dies aber wahrscheinlich nachsehen und dich in ruhe lassen, wenn es keine anhaltspunkte gibt, die eine untersuchung erforderlich machen könnten.

Sich abzumelden halte ich für keine gute idee, da man als staatenloser illegal im lande ist und dies sogar mit gefängnisstrafen geahndet werden kann

bh-exngel


hm,

dann müsste ich mich genau ein jahr davor drücken & das ist doch fast unmöglich ohne sich in deutschland abzumelden, oder?

M`einR]ichti^gerNamxe


musst aber mit der vorführung rechnen, die ein bußgeldverfahren nachsich ziehen kann.

Jo. Aber im Vergleich zu Fahnenflucht eine milde Sache...

da man als staatenloser illegal im lande ist und dies sogar mit gefängnisstrafen geahndet werden kann

Ja, man sollte halt schon einen anderen Wohnsitz im Ausland angemeldet haben, über den man auch tatsächlich agieren kann. Das vergass ich zu erwähnen, Pardon.

im übrigen werden nach den vorschriften des WpflG die grundrechte dahingehjend eingeschränkt, dass du dich schonmal nicht gegen eine ärztliche Untersuchung (Eierkraulen) wehren kannst.

Hmmm... Also, selbst wenn das Gesetz vorschreibt, dass man sich untersuchen lassen muss, so bleiben die Grundrechte doch bestehen, da das Geltende Recht immer noch beachtet werden muss. Es ist ja nicht so, als wäre man bereits beim Militär. Ob das Ertragen des Eiertastens eine gesetzliche Pflicht des Bürgers ist, wäre vor Gericht bestimmt eine sehr schwierige Diskussion, da der Umfang der Untersuchung als solche ja nicht definiert ist.

Und selbst wenn man kein Recht hat, die Untersuchung oder bestimmte Aspekte zu verweigern, dann kann man dies doch trotzdem tun, weil der einzig mögliche Weg des Arztes bzw. des Kreiswehrersatzamtes, gegen diese Verweigerung vorzugehen, der rechtliche ist. Meines Wissens nach kann alein das Erscheinen selbst durch die Exekutive erzwungen werden. Oder nicht?

MMeinRi'ch*tigerNanme


dann müsste ich mich genau ein jahr davor drücken & das ist doch fast unmöglich ohne sich in deutschland abzumelden

Du müßtest Dich sogar davor drücken, bis Du 25 bist. (War bis vor kurzem 28 - ist jetzt mittlerweile auf 25 runtergesetzt worden, glaub ich.) Wenn Dir der Vorwurf gemacht werden kann, dass Du Dich absichltich gedrückt hast, dann kannst Du sogar noch länger belangt werden. Entweder 2 oder 3 Jahre länger (weiß nicht mehr genau).

mAarku s.kx.


ganz drücken

ich hab bin um ganz ehrlich zu seinen ein wurtschen und hab eine rückenkrumung(Skyulose)oder wie das heißt gibt es eine moglichkeit sich ganz von der musterung zu drücken?

moarkKus.kV.


ach ja und ich habe eine starke Graser Allergie da musste doch reichen um sich da ganz zu drücken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH