» »

Vorsorge kritisch

lkam_petxer


@dacalinchen

Bei entzündlichen Erkrankungen der Frau müßte der FA eigentlich darauf hinweisen,dass der Mann sich anstecken könnte,bzw.er der auslösende Faktor ist.Das ist dann ein Versäumnis von seiner Seite gewesen.Ich wüßte nicht,warum ein Mann zum Urologen gehen sollte,wenn er keine Beschwerden hat.

@Surya Der "Markt" ist schon eröffnet mit dem PSA-Test zur Prostata-Früherkennung.

Außerdem frage ich mich,wo die lange versprochene Impfung gegen HPV bleibt.(HPV sollen verantwortlich sein für Zervix-CA).Aber dann würde der PAP-Abstrich so gut wie überflüssig,oder es würde eine 3-5jährige Kontrolle reichen.Da könnten viele Gyn-Praxen schließen.

dFacalVinchIen


Ich HABE meinen Mann darauf hingewiesen, dass er sich angesteckt haben könnte. Ebenso hat dies meine FÄ getan. Wenn aber Männer keine Beschwerden haben - warum dann zum Arzt?! Nur, dass sie auch ohne Beschwerden krank sein, und evtl auch noch andere anstecken können, ist den meisten nicht klar. Und mein ex wollte das auch nicht wahrhaben. So ist das halt, da ist meine FÄ sicher nicht dran schuld :-)

lxampHete1r


@dacalinchen

Komisch,mein Mann hat da keine Probleme mit.Auch mit der Sterilisation nicht.da stellen sich ja auch viele so mädchenhaft ;-D an.

Habe vielleicht ein Sonderexemplar erwischt ???

d*aca|li:ncdhexn


das ist ja gut möglich ;-D.

Mein ex war da halt so einer, der fand sämtliche arztbesuche unnütz... Unter anderem ist er deswegen auch jetzt, der ex ;-)

S]urxya


Was ist HPV ???

Hi lampeter,

da bin ich absolut nicht im Bilde

Hi dacalinchen,

genau das ist der Punkt:

Wenn aber Männer keine Beschwerden haben - warum dann zum Arzt?!

Warum sollten beschwerdefreie Frauen zum Gynäkologen? Dafür gibt es keinen vernünftigen Grund. Auch wenn ich die Pille nehme oder andere Verhütungsmethoden verwende.

l[a0mpeSter


@Surya

HPV sind Humanpathogene Papilloma Viren.Es ist bewiesen,dass diese Viren an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs beteiligt sind.Ein PAP III D ist typisch für eine HPV-Infektion.Kann durch GV übertragen werden.Risiko steigt mit früher Aufnahmen des GV,häufig wechselnde Partner,ungeschütztem Sex und mit steigendem Alter.

kZnow-iit-alxl


Auch wenn ich die Pille nehme oder andere Verhütungsmethoden verwende.

??? Gerade wenn ich "andere Verhütungsmethoden" verwende geh ich doch regelmäßig zum Arzt :-o Wenn ICH mit meiner Hormonspirale Probleme habe, dann ist es meist einfach zu spät! Zysten lassen sich entdecken, wenn sie klein sind und evtl gut behandelt werden können. Ist die Spirale verrutscht, kann die Lage korrigiert werden. Bin ich vielleicht im pearl-index gelandet und ungewollt trotz spirale schwanger geworden, lässt sich da noch einiges machen... gerade deswegen gehe ich regelmäßig zum Arzt.

Geht ihr eigenlich regelmäßig zum Zahnarzt? Würd mich mal interessieren. Is ja eigentlich auch sinnlos, oder? Eine Daseinsberechtigung für Zahnärzte, diese regelmäßigen Kontrollen... :-/ Wer brauch das schon.... Wenn mir die Zähne ausfallen - dann lags sicher nicht daran, dass ich NICHT zur Vorsorge/Kontrolle gegangen bin ;-)

kunow:-it-xall


ach ja, an dein zitat von mir, gehört das hier auch noch dazu ;-)

Nur, dass sie auch ohne Beschwerden krank sein, und evtl auch noch andere anstecken können, ist den meisten nicht klar.

Und es gibt Menschen, die stecken Beschwerden weg. Die merken nicht mal viel davon oder denken sich nichts bei - püh, so ein bissl pieksen im Unterbauch, was soll das schon sein... Solche Menschen kenn ich zu hauf. Und wenns auch nur 1 bis 2 Menschen hilft, evtl. sogar das leben rettet zur Vorsorge zu gehen - dann hat es für mich schon einen Sinn :-)

l&amgpetexr


@Know- it- all

Kann Dein Zitat mit den Verhütungsmitteln in keinem Beitrag finden.Worauf oder auf wen beziehst Du Dich da ??? ?

kPnow-i_t-all


das kam ja auch von surya eben? Ich wollte nur den von ihr zitierten Text vervollständigen :-/

l|ampeatexr


@know-it-all

Es gibt auch Menschen,die stecken Untersuchungen gut weg,denen macht eine gyn.Untersuchung oder eine Darmspiegelung nichts aus.Viele Leute beruhigt es ja sogar.Mich (und andere Menschen ja offensichtlich auch)verunsichern sie nur und ich bin nicht der Überzeugung,dass durch PAP-Abstriche Frauen vorm Krebstod errettet werden.Die Verunsicherung und Panik durch einen "schlechten" Abstrich macht manche Frauen psychisch total fertig,obwohl bekannt ist,dass solche Werte sich oft ohne Behandlung wieder verbessern können.

kdnow-eit-axll


ach so, evtl nicht nachvollziehbar Ich=dacalinchen, bin grad auf nicksuche ;-D

SEu/rya


@dacalinchen

Dann erklär mir doch mal, warum Männer ohne Beschwerden nicht regelmäßig zum Arzt müssen, aber es bei Frauen selbstverständlich sein soll.

Zum Zahnarzt gehe ich zweimal im Jahr zum Reinigen. Mein Hausarzt macht einmal im Jahr ein checkup. Einen Gynäkologen haben ich seit Jahren nicht besucht.

Wir reden hier von gesunden Menschen. Wenn jemad Probleme mit z.B. Zysten hat, ist ein Arztbesuch wichtig.

konow-{itB-alxl


aber die meisten wissen eben nicht, wann ein arztbesuch wichtig ist, beschwerden werden als einbildung abgetan, vor allem wenn es eine schleichende erkrankung ist. Wenn man regelmäßig zu anderen ärzten geht, warum dann nicht zum urologen/gynäkologen?! Klar, is für manche unangenehm, aber das ist es für andere auch, wenn sie eben zum beispiel zum zahnarzt müssen, das ist eben so. Generell seh ich an vorsorgeuntersuchungen BEI KEINEM ARZT etwas schlimmes daran. Es hilft nicht immer, aber manchmal, und das ist zumindest etwas. btw, auch Männer sollten sich regelmäßig untersuchen lassen, doch gehen Frauen allgemein öfter zum Gynäkolgen, gerade WEGEN Verhütungsmethoden. Das fällt bei Männern ja zur Zeit noch flach ;-)

l2ampexter


@Know- it- all

In erster Linie wird mit VU´s viel Geld verdient.Würden Frauen nicht mehr dahin gehen,könnte die Hälfte der Gyn.-Praxen schließen.Ich empfehle Dir die Lektüre "Mythos Krebsvorsorge"und "Die bevormundete Frau oder die Macht der Frauenärzte"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH