» »

Arzthelferin Lohn?

PlilgxerMu


Sich über eine Reichensteuer zu beschweren ist aber nicht das Ding der Mehrheit der Ärzte,

hier im Forum aber schon zzz

_vdemrolaxnt_


Der Arbeitgeberanteil wurde eingefrohren, die Reichen dürfen nicht herangezogen werden, bzw. sind in PKVen. Der Durchschnittsarbeitnehmer verdient immer weniger und soll steigende Beiträge alleine finanzieren - so hast du dir s wohl gedacht, oder hast du gar nicht gedacht

Wie hast du dir das denn gedacht? Sollen besserverdienende alles alleine finanzieren. Abgesehen davon plädiere ich ja für nur 3 "Volkskassen" in die JEDER einzahlen muss. Konkurrenz macht ja meistens Sinn, aber nicht bei den Krankenkassen. ;-)

PuilugexrMu


Sollen besserverdienende alles alleine finanzieren.

Na, sollen es etwa die schlecht verdienenden?

plädiere ich ja für nur 3 "Volkskassen" in die JEDER einzahlen muss. Konkurrenz macht ja meistens Sinn, aber nicht bei den Krankenkassen.

Derzeit haben wir viel zu viele Kassen, aber 3 sind zu wenig. Konkurrenz macht bei KVen durchaus Sinn, aber nicht wenn die Kassen der Besserverdienenden Gesunden für das gros der Bevölkerung nicht zugänglich ist.

Außerdem gibt es noch viele Einsparmöglichkeiten. Ich denke da an das System der Qualitätssicherung, wie es Lauterbach erläutert.

Auch nehme ich schwer an, daß durch die Einführung der zukünftigen Patientenkarte große Einsparugen erreicht werden. Ein zweischneidiges Schwert zwar, aber es wird Kosten reduzieren.

N0eu4evrMaxtt


Lauterbach

sagt auch so einiges, wenn der Tag lang ist.

Aber über die eGK freue ich mich, da verdiene ICH nämlich dran. 8-)

Kurzfristig kostet sie im übrigen nur Geld, langfristig geht es aber nicht ohne. Ich fürchte nur die ersten ein-zwei Jahre wird das System deswegen kaputtgeredet ohne das die Leute sehen was 5-10 Jahre nach der Einführung alles an Vorteilen herausschaut.

Hlarri:sfan


Übrigens bekommt ein Arzt pro Patient 7 Minuten bezahlt... wenn ihr das nächste Mal bei einem Arzt seid: achtet mal darauf, wie lang ihr behandelt werdet... im Regelfall reichen 7 Minuten bei weitem nicht!!!

Also bei mir sind es meistens nicht mal 7 Minuten.

HTaBrrixsfan


und das ärzte nur noch 2 monate im quartal die praxis offen haben... sorry, das hör ich zum ersten mal!

Das kenne ich auch zu genüge.

Mir ist schon passiert, dass ich einen Termin hatte, in den Praxis kam und die Helferin zu mir sagte, der Herr Doktor sei in Urlaub gefahren.

Nur du vergist dabei, dass dieses Startkapital ziemlich hoch ist im Vergleich zu anderen Berufsgruppen, die sich selbstständig machen. Natürlich gibt es auch hier Unterschiede von Facharzt zu Facharzt.

Dazu muss man sagen, dass die Ärzte von der Apotheken- und Ärztebank einen Kredit mit einem sehr sehr niedrigen Zins bekommen!

Davon können andere, die sich selbstständig machen wollen nur träumen.

j*ackox007


niedrige Zinsen

haben nur etwas mit dem individuellen Kreditrisiko zu tun. Das scheint bei Ärzten niedriger zu sein als bei anderen, daher die günstigen Kredite. Liegt wahrscheinlich auch daran dass man als niedergelassener Arzt eben nur zum Schein selbstständig ist, in Wirklichkeit ist man nämlich Angestellter der Kassenärztlichen Vereinigung.

CTetuxs


Mir ist schon passiert, dass ich einen Termin hatte, in den Praxis kam und die Helferin zu mir sagte, der Herr Doktor sei in Urlaub gefahren.

Meiner macht seit einiger Zeit die letzten 3 Wochen im Quartal immer 'Fortbildung'.... ;-)

A mpxlo


Harrisfan schrieb:

Dazu muss man sagen, dass die Ärzte von der Apotheken- und Ärztebank einen Kredit mit einem sehr sehr niedrigen Zins bekommen!

Davon können andere, die sich selbstständig machen wollen nur träumen.

Die Zeiten sind leider vorbei. Die APO-Bank ist in letzter Zeit aufgrund der zunehmenden Praxispleiten mit der Kreditvergabe ziemlich zurückhaltend geworden. Und von niedrigen Zinsen ist auch kaum noch die Rede.

Mittlerweile bekommt man einen Kredit für den Praxiskauf meist einfacher und billiger über eine normale Bank.

jacko007 schrieb:

...in Wirklichkeit ist man nämlich Angestellter der Kassenärztlichen Vereinigung.

Streiche "Angestellter", setze "Depp", dann stimmts genau. aber leider zahlt einem die KV den Kredit nicht zurück, wenn's mit der Praxis schief geht.

Cetus schrieb:

Meiner macht seit einiger Zeit die letzten 3 Wochen im Quartal immer 'Fortbildung'...

Einer meiner Kollegen am Ort macht grundsätzlich 16 Wochen pro Jahr die Praxis dicht und hat seine Kräfte alle nur auf 3/4-Basis angestellt, da er der leicht nachvollziehbaren Meinung ist, er arbeitet nur die Zeit, für die er auch bezahlt wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH