» »

Praktikum beim arzt

sSüsseE lOady mxaus hat die Diskussion gestartet


halloo ich bin 15j und habe jetzt bald ein praktikum beim arzt.wisst ihr was ich da so machen muss?was gut wäre?und was ich können muss bzw auf was ich mich vorbereiten muss?womit ich wo möglich punkten kann?danke

Antworten
rpedhpaireddangexl


punkten:

pünktlich und höflich sein, frisch gewaschen und nicht nach schweiß riechen (ja es gibt leute, die achten da nicht drauf!);

auf hygiene achten;

nicht über die zugeteilte arbeit beschweren;

einen block und stift zur hand haben, auf dem du dir schwierige arbeitsschritte notieren kannst, damit du nicht xmal nachfragen mußt;

nicht auf pünktlicher pause und arbeitsende bestehen (natürlich auch nicht ausnutzen lassen, klär vorher ab, wann du losmußt, wenn du mit öffentlichen verkehrsmitteln nach hause mußt, und sag auch rechtzeitig bescheid, wenn du hunger kriegst, vielleicht kannst du dich ja allein 5 minuten hinsetzen und essen);

nachfragen, wenn du eine arbeit fertig hast, was du danach machen kannst

mögliche arbeiten: alte medikamente aussortieren (kann sehr interessant sein, wegen der wirkstoffe, anwendungsgebiete etc.);

kaffee/tee kochen (logisch ;-) ) - und nicht ausgenutzt vorkommen, wenn du nicht da bist, muß es jemand anders machen, und wenn du eben grad zeit hast...;

blutdruck messen(?);

impfbesteck zusammenstellen;

dito für blutzuckermessung und so;

daten erfassen (manuell oder pc)

bring dir passende helle schuhe nur für drinnen mit. kittel sollten die da haben.

bring dir zumindest für den ersten tag genug zu essen mit, und frag dann, wie das dort gehandhabt wird (in der praxis meiner eltern - also sehr familiär geführt - macht immer eine angestellte frühstück fertig [belegte brote, tomaten etc.], in anderen praxen passiert das wahrscheinlich eher nicht)

können mußt du: aufpassen, wenn nötig nachfragen, merken, wenn notwendig, aufschreiben

gut wäre: gute allgemeine rechtschreibung (medizinische begriffe mußt du natürlich noch nicht können, ein paar wirst du dort dann aufschnappen, aber die sind nicht soo wichtig erst mal)

ansonsten: viel spaß, und wenn du fertig bist und du den eindruck hast, dass dein chef dich gut fand, dann bitte um ein praktikumszeugnis - das ist bei späteren bewerbungen immer gut.

Hyyper*ion


-was gut wäre-

interesse zeigen, mitmachen, und fragen...fragen ... fragen....

nett, freundlich und sich für das berufsbild interessieren. auch mal etwas mitmachen oder ausprobieren.

wir hatten schon viele praktikanten bei uns ( praxis für physiotherapie) und wie oft habe ich die verflucht!!

entweder suchen die sich ein praktikumsplatz aus weil sie nichts anderes mehr gefunden haben oder haben kein interesse weil die eh etwas anderes werden wollen v.a. krankenschwester.

dann wird nur rumgesessen, gelangweilt, null bock, keine fragen ..nichts!!

ich erkläre und zeige gerne, aber wie oft habe ich schon nur für mich erzählt :-/

dann kommt noch hinzu das weibliche praktikanten immer oder sehr oft krank sind!

wenn es nicht eierstockschmerzen sind , dann schwindel, grippe, blasenetzündung, übelkeit, unterzuckerung usw usw...

jetzt am 6.2 kommt wieder eine neue praktikantin zu uns.

die hat mir versichert sich für das berufsbild des physiotherapeuten zu interessieren. da bin ich mal gespannt :-/

R4apl@adxy


Ich weiß das von meiner Mum die war bis vor kurzem Arzthelferin. Die hat mir immer was von ihren Praktikantinnen erzählt.

Das womit du immer noch am meisten punkten kannst, ist viel Interesse zeigen und man muss nicht immer alles wissen, deswegen macht man ja das Praktikum/Ausbildung um was zu lernen. Wichtig ist halt, dass in Arztpraxen sehr auf Hygiene geachtet wird, aber das wirst du ja wissen. WEnn du lange Haare hast, machst sie am bessten zusammen. Sonst wurde eh schon alles gesagt.

Und freu dich auf alte Leute, es gibt welche die sind total nett und viele erzählen recht gern von sich und ihrem Leben/Krankheiten was :-D , einfach immer freundlich bleiben.

Viel Spaß :)*

smüss5e laGdy mauxs


das ist ja echt nett das mir so viele geschrieben haben bzw rat gegeben haben.also was soll ich den da so fragen kann mir ma einer so gute fragen aufschreiben die ich so fragen kann!?

und immer nett sein das weiss ich werde ich auch. @:)

r_edh>air[edangxel


eben was dich interessiert. beim blutdruckmessen eben, was genau man da mißt, beim impfen/spritzen, was man da beachten muß (in den muskel, in die ader, ...) ...

R(aplxady


genau, was für werte normal sind beim blutdruck usw. dir wird da schon einiges einfallen denk ich mal

s>üsse \ladyx maus


nee wird nich den naja ne...was würdet ihr den so wollen was eine praktikanitin macht bzw was sind so gute fragen auser was muss man beachten beim impfen und so schreibt mal paar fragen auf.ihr denkt jetzt ich bin doof wegen den fragen aber ich will es gut machen und bin auch sehr schüchtern :-(

HHype[rioxn


die w-fragen

wieso, weshalb, warum!

was ist das?

was macht das?

wofür braucht man das?

was bedeutet das?

was ist das für ein krankheitsbild? (definition, symptome, therapie)

techniken erklären lassen z.b. abhören mit dem stethoskop, spitzen, blutabnehmen usw....

frag einfach immer nach was gerade gmacht wird und lass es dir erklären.

schüchtern ist schlecht wenn man einen medizinischen beruf ergreifen möchte oder mit menschen arbeiten will!

aber meistens gibt sich das wenn man die leute kennt :-)

s?üssqe ladd"y mxaus


ich will mal hoffen das dass gut klappt für den ersten tag nehm ich trinken essen mit und ambesten ein block und um alles aufzuschreiben

wenn mir der arzt was erklärt also was das bedeutet sollte ich das dann später auf meinen zelltel schreiben zusamm gefasst'??unddd was soll ich so noch machen um der arzthelferin gerecht zu werden

s üssFe lady Mmaxus


uuhhii leute morgen ist es so weit ich bin richtig aufgergt und gespannt ich hab totale angst das ich was flasch mach.was muss ich den beim impfen zusammen legen oder bei blutdruckmessen was muss ich den da so genau machen wie geht das ?will will nich das der rzt denkt ich bin blöd.arbeite ich eher mit der arzthelferin zusammen oder mit dem arzt?also wenn er in seinem zimmer eine patientin hat muss ich wohl nich mit drinn sein oder?hab ja lange pause und wohne 5min von meinem haus entfernt kann ich dann fragen ob ich nach hause kann

biiittttee antwortet mir noch heute wäre super nett

szarah=leiTnx17


hey du!

Jezt macht dir mal nicht so viele GEdanken, brauchst du echt nicht!

Du kommst ja dahin um was zu lernen, nicht um mit Fachwissen zu prahlen. Ich denke du wirst eher mit den Arzthelferinnen zu tun haben die werden dir alles zeigen, erklären usw. Du schaust auch erstmal zu wie man Blutdruck misst oder eine Impfung vorbereitet. Dann wird man dir das alles erklären und erst dann machst du das dann, also keine Panik, man wird dich dort nicht ins Kalte Wasser schmeissen.

Du wirst sehen, deine Sorgen sind völlig unbegründet, auch wenn ich sie verstehen kann , vor meinem Schülerpraktikum damals (allerdings in einer Physiotherapiepraxis) war ich auch so nervös, und das völlig unbegründet das waren richtig schöne 2 wochen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH