» »

Cushingsyndrom

pJeZtrax58 hat die Diskussion gestartet


Ich möchte wissen, wie man das cushingsyndrom erkennt und welche Möglichkeiten der behandlung es gibt. Sowie welche Erfahrungen wurden mit Behandlungen gemacht?

Antworten
S6teclla7x1


re:

Hallo Petra,

nach meinem Wissen wird bei Verdacht auf Cushingsyndrom eine umfassende Blutuntersuchung sowie eine CT von Nebennieren und Hirnanhangdrüse gemacht, um zu sehen, ob sich hormonproduzierende Tumore dort befinden, die für den erhöhten Cortisolwert im Blut verantwortlich sind.

viele Grüße

A(da2&305


Adrenogenitales Syndrom - late onset - 21 Hydroxylase-Mangel

Nachdem ich jahrelang kaputt war, seit meiner Jugend dauernd krank und depressiv war und immer nur in die Psychokiste geschoben worden bin, ist bei mir neulich ein AGS nachgewiesen worden.

Da die westl. Ärzte mich nicht wirklich ernst genommen haben bzw. mich falsch behandelt haben, hatte ich eine halbjährige Akupunkturtherapie hinter mir, die , als wir sie abgebrochen haben, doch tatsächlich Zeichen von Hypercortisolismus bei mir hervorgerufen hat!!! Keine Ahnung wieso, denn das AGS ist inzwischen amtlich.

Zur Zeit komme ich mir vor wie auf Entzug. Die Akupunktur ist monate her und eigentlich sollte alles wieder so (schlecht) sein, wie vorher. Stattdessen klappe ich ständig zusammen. Ich habe enorme Kreislaufprobleme, hatte seit zwei Montaten Durchfall etc. etc.

Fast alles wurde drastisch besser, als ich angefangen habe Dexamethason zu nehmen. Das Problem ist nur: Die Ärzte - die nicht an einen Einfluß der Akupunktur glauben wollen- sagen, daß meine Blutbilder so gut sind, daß ich eigentlich überhaupt keine Substitution bräuchte (den Hirsutismus, leugnen sie auch wenn ich auf Epilationen hinweise). Im Moment habe ich Streß und die Dosis scheint nicht zu reichen. Ich muß sie immer weiter erhöhen, damit ich klarkomme. Mein Hausarzt möchte helfen, hat aber keine Ahnung. Die Typen an der Uni haben wohl mehr Ahnung als er, denken aber in Schablonen. Was soll ich tun?

Heute habe ich nach einer krise insgesamt 1,5mg Dexametasol genommen. Bin ich richtig informiert, daß das bereits wieder Cushing-Grenze ist? Das war nämlich schlimm und ich will so weit es möglich ist runter von dem Zeug.

Außerdem fällt noch auf, daß ich vor Jahren versuchsweise Hydrocortisol nehmen sollte und Symptome wie zum Teil heute entwickelte: Bluthochdruck, ganz schrecklicher STreß. Ein Hinweis, das vielleicht mit dem Aldosteron was nicht stimmen könnte, denn Dexamethason hat ja keinen Mineralcorticoidanteil. Aber die Blutwerte sind entweder normal oder diskussionsfähig. Wer weiß Rat? Ich bin am Ende.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH