» »

Frauenarztbesuch - Vorbereitung?

M=alaaN~ochee hat die Diskussion gestartet


Hallöchen...

mich würde mal interessieren, inwiefern ihr Euch auf einen Untersuchungstermin beim Frauenarzt vorbereitet. Duschen vorher ist klar, denke ich.

Rasieren? Ich raiser mich vorher immer, aber finds auuch irgendwie wiederum komisch, so perfekt rasiert und vorbereitet zu wirken. Kann das jemand nachvollziehen?

Was macht ihr gegen die Aufregung / Unsicherheit?

Außerdem würde mich mal interessieren, ob ihr es besser findet, wenn die Ärztin / der Arzt sehr ruhig ist und viele Fragen stellt, oder lieber jemanden, der wenig fragt und sehr schnell ist.

Bisher war ich immer bei Ärztinnen, die eher "ruppig" und schnell waren, aber das fand ich gar nicht schlecht. Wenig Fragen, schnelle Behandlung - find ich besser. Wie seht ihr das?

Ich wüsste auch gern, welche Erfahrungen ihr mit Ärzten (also Männern) gemacht habt? Kann man sich vor einem Mann wirklich ohne Scham ausziehen?

Also, vielleicht mag ja jemand drüber sprechen :-)

Antworten
mKausefPusrsexs


Rasieren würde ich mich nicht für den Arzt, entwerder machst Du es sowieso oder eben nicht.Ich gehe nur zu Männern, Frauen sind brutaler, nach meinen Erfahrungen jedenfalls.

Wenn ich zum Arzt gehe will ich behandelt werden und lege keinen Wert darauf vollgelabert zu werden.

Ich gehöre zu den Leuten die nicht regelmäßig gehen, weil ich da einfach keine Lust zu habe und auch nicht die Notwendigkeit sehe.

M~alaa6Nochxee


Nehm ja die Pille und muss somit leider die Prozedur über mich ergehen lassen.

Ich hab auch gehört dass Männer da etwas "einfühlsamer" *hihi* sein sollen, aber ich glaube, ich könnte mich nicht vor einem fremden Mann ausziehen und so offenbaren...

Rasieren tu ich mich so ja auch - aber halt nicht täglich *hehe* - werds aber ohnehin für die Untersuchung wieder machen, da fühlt man sich selbst natürlich auch wohler. Trotzdem alles doof.

Frauenarztbesuche sind bekloppt! Hehe

mYawusyefussxes


Ich besorg mir die Pille anderweitig.

Ich laß mich nicht vom Arzt erpressen: "Entweder sie kommen zur Untersuchung oder Sie kriegen kein Rezept!"

t4he s3hadonwgixrl


@ mausefusses:

Darf man fragen woher du die bekommst? Da bin ich ja neugierig *gg*

Ich rasier mich auch meistens vorher noch - fühl mich dann doch wohler ;-D

Ich war bis jetzt bei einem Mann und einer Frau - hab mich beim Mann aber recht unwohl gefühlt... bei der Frau zwar auch *g* Aber es war etwas besser...

Nächstes Jahr wechsel ich den Arzt wieder, mal sehen zu wem ich dann geh *seufz*

M+a/l_aPaNochexe


Meine Freundin holt sich die Pillenrezepte auch immer beim Hausarzt - der gibt ihr dann immer locker-flockig für ein ganzes Jahr die Pillenrezepte mit.

Hab das bei meinem Hausarzt mal probiert zu erfragen - der hat mir erstmal so halbwegs n Vogel gezeigt.

Finds aber auch beschissen, dass man immer zu der Untersuchung muss - mal im Ernst - Was genau stellt denn der Arzt fest, was Voraussetzung dafür ist, ein Pillenrezept zu bekommen?? Wenn ich in die Apotheke geh und mir 3 Packungen Paracetamol hole, kann ich mich damit immerhin auch vergiften oder was weiß ich - warum wird da bei der Pille so ein Hehl gemacht??

Kapier ich nicht.

Sbal1janxa


Pillenrezept

Man kann das Rezept als Dauerezept bei einer Internetapotheke hinterlegen. Damit kann man dann solange und so oft man will die Pille beziehen.

Ich schicke dir die Web-Adresse per PN. Wird sonst eventl.gelöscht, wegen Werbung!

mIausefXusses


warum wird da bei der Pille so ein Hehl gemacht??

Dem Gyn bringt es Geld Dich zu Untersuchen, weiter nichts! Nur von den Schwangeren könnte er wohl nicht leben.

@mausefusses: Darf man fragen woher du die bekommst?

Hab mir von meinen Eltern aus dem Ausland welche mitbringen lassen für die nächsten 3 Jahre. Es gibt aber auch Vereine übers Internet die nur einmalig ein Rezept brauchen und dann kannst Du immer wieder ordern.

M0alaafNochexe


Oh ja, das wäre ja toll! Dankeschön :-))

tzh+e shad8owgirxl


Man kann das Rezept als Dauerezept bei einer Internetapotheke hinterlegen. Damit kann man dann solange und so oft man will die Pille beziehen.

Echt?? Das ist ja klasse ;-D

Also muss ich nur noch etwas mehr als ein Jahr durchstehen - bis dahin bekomm ich die Pille noch von der KK bezahlt ;-)

@ MalaaNochee:

Ich kann bei meinem Hausarzt auch nur n Rezept für einen Monat bekommen :-/

MBisseyxO


Das will jetzt wahrscheinlich keiner hören, aber ich Klugscheiß trotzdem mal rum:

Die Pille ist kein Bonbon sondern ein Medikament das massiv in den weiblichen Hormonhaushalt eingreift.

Außerdem gibt es Fälle in denen von der Einnahme dringend abzuraten ist.

Es wird wohl seinen Grund haben warum die Pille rezeptpflichtig ist.

mtausekfussxes


Man hat die Pille ja irgendwann mal verordnet bekommen und wenn ich diese seit 10 Jahren ohne Probleme nehme, wird das schon ok sein.

Es gibt eine Reihe von Medikamenten die frei verkäuflich, aber wesentlich gefährlicher sind als die Pille.

thh%eg shadow8girl


Dass man die Pille nicht einfach so nehmen sollte, finde ich auch - vor allem weil bei mir beim ersten Mal keine ordentliche Anamnese (richtig geschrieben? *g*) gemacht wurde und ich 3 Monate später mit ner Lungenembolie im Krankenhaus lag.

Aber ich z.B. möchte ungern jedes halbe Jahr untersucht werden :-/

mkausefxusses


Was macht den ein Durschnittsarzt wenn man die Pille möchte??

Der fragt einen ob man irgendwelche Allgemeinerkrankeungen hat, ob es Brustkrebs in der Familie gibt usw. WEnn man diese Fragen mit Nein beantwortet verschreibt er einem eine Micropille und nächstes Mal bei der Untersucheng fragt er ob man damit zurechtkommt? Dafür muß ich nicht 120 Euro zahlen. Wenn ich die Pille nicht mehr vertrage merke ich das schon selber!

MFellhiHmaus


Habt ihr euch mal überlegt, das ihr mit der Pille in den Hormonhaushalt eingreift und dementsprechend Nebenwirkungen wie Zysten etc bekommen könnt? Ich meine nicht umsonst geht Frau bei den meisten Ärzten 2x im Jahr zur Untersuchung wenn sie die Pille will.

Und einmal im Jahr sollte ja wohl jede gehen so ab 20, um nämlich die Krebsvorsorge durchführen zu lassen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH