» »

Frauenarztbesuch - Vorbereitung?

M\ercaarcior


dann zahlst du auch wesentlich mehr für deine PKV - ich hab 5000 Euro SB, zahl dafür aber auch nur 50 Euro Monatsbeitrag

m&ausexfussexs


Ich bin auch privat versichert, ich hab ebenfalls diesen Selbstbehalt nicht

Dann solltest Du aber wissen das es tausende verschiedener Modelle gibt und ein Privater keineswegs unbedingt Alles zu 100% erstattet bekommt.

Ich zahle monatlich dafür auch nur 140 Euro!

Meine Großeltern sind/waren auch privat versichert und haben/hatten keinen Eigenbehalt.

Dann frag sie mal nach ihrem Monatsbeitrag!

m=aus*efussles


Ich hab meinen Selbstbehalt so gewählt das wenn ich ihn benutze ich trotzdem nicht mehr zahle als ich bei der gesetzlichen als freiwillig Versicherter bezahlt hätte.

B6umWblebeex2


Also ein bisschen rasieren tu ich mich schon, aber das immer und so mach ich es halt vor dem Gyn Besuch auch. Aufgeregt bin ich da nicht mehr, vielleicht liegt#s am Alter oder an den zwei Schwangerschaften die ich schon hinter mir habe, da wird der Besuch zur Routine und ich habe seit Jahren den gleichen Frauenarzt, auch der Vorgänger war sehr nett und einfühlsam. Mein jetziger wickelt einen eh immer so ins Gespräch über Gott und die Welt so daß man von der Untersuchung kaum was mitbekommt. Überhaupt bin ich bisher mit Männern besser zurecht gekommen, hatte 1x eine Frauenärztin und die ist bei der Untersuchung grober vorgegangen. Sonst hatte ich bisher vier verschiedene Frauenärzte (bzw. noch ein weiterer im Krankenhaus), waren alle o.k., nur mit einem bin ich eher menschlich nicht zurecht gekommen.

gMumDmiCb0ärl!e87


Also ich bin auch privat versichert! Ich habe einen Eigenanteil von 75 € im Jahr!! 1.200 € erscheint mir ziemlich hoch...

g:ummbibär;lex87


sorry, hatte die 3. Seite des Threads übersehen... :=o

Interessant die verschiedenen Versicherungsmöglichkeiten... hab ich auch nicht gewusst!!

M&aliaaNDochxee


Also...

Also, auch wenn das hier vielfach OT ist, meld ich mich auch nochmal zu Wort:

Ich finde, dass es völlig übertrieben ist, zweimal im Jahr zum Frauenarzt zu gehen. Wie jemand von Euch schon gesagt hatte - was fragt / untersucht er schon, was wirklich entscheidend ist, um die Pilleneinnahme zuzulassen oder davon abzuraten?

Selbst stärkste Rauchen nehmen die Pille trotz Thrombosegefahr. Und alle anderen Risiken, die die Hormone auf den Körper auswirken, sind zwar noch nicht weitgehend erforscht - aber mehrere Schwangerschaften im Leben sind auch nicht unbelastend.

Desweiteren frage ich mich, wer untersucht meine Milz? Wer weiß, ob mein Herz und meine Nieren einwandtfrei funktionieren? Ich bin der Meinung, man kann als aufmerksamer Mensch viel selbst bemerken, wenn etwas mit dem eigenen Körper nicht stimmt. Man kann auch hypochrondrisch alle paar Monate beim Arzt sitzen - aber nein danke. Das macht in meinen Augen kränker, als einfach gesund zu leben und sich wohl zu fühlen.

Und für die Krebsvorsorge habe ich ein hervorragendes Infoblatt, in welchem genau beschrieben ist, wie ich mich selbst abtaste (Brust) und ich habe es mir auch von meiner Frauenärztin erklären lassen.

Also bevor jemand auf alle Vorsorgeuntersuchungen besteht, sollte man sich in meinen Augen erstmal überlegen, ob man sich so verhält, dass man diese nötig hat. Rauchen, fettreiches Essen, Übergewicht, ab und an mal nette Schmerztablettchen oder andere Medikamente, Alkohol - wer sich hier nicht zügeln kann, hat dann auch die Vorsorge nötig.

Klar - ein bißchen Spaß muss sein - aber man braucht ja nicht Moralapostel spielen und parallel dazu ungesund leben.

PS: Ich hoffe es fühlt sich hier niemand negativ angesprochen, hab ganz generell meine Meinung aufgeschrieben :-)

M(issyWO


Das Brustabtasten ersetzt aber nicht den Muttermundabstrich. Und ich gehe nicht deshalb zur Vorsorge weil ich das restliche Jahr fett und faul auf der Couch hänge. Ich rauche nicht, ich trink kaum Alkohol, ernähr mich gesund und fahr regelmäßig Fahrrad. Halte Vorsorgeuntersuchungen aber trotzdem für sinnvoll.

M)alaafNvochxee


Blöde Frage mal:

Der Abstrich, der genommen wird, dient der auch zur Feststellung von cytologischen Veränderungen? Ich dachte immer, dass es hierbei nur um die Feststellung von Viren oder Bakterien geht?

Hm... vielleicht mach ich mich ja lächerlich mit der Frage, aber fragen kostet ja nix.

M8i#ssyxO


Bei dem normalen Abstrich geht es gerade um Zellveränderungen!

Deshalb geh ich ja hin. Das ist grad das was ich nicht machen kann, die Brust taste ich nämlich auch regelmäßig selbst ab.

MWalFaaNoxchee


Hupsi %-|

Wieder mal was gelernt heute. Ich habs mir ja eigentlich auch irgendwie gedacht, aber so wirklich sicher war ich nicht.

Gut, dann macht die Untersuchung natürlich irgendwie Sinn. Aber einmal im Jahr reicht, denke ich. Nur wegen Pille zweimal im Jahr find ich halt doch n bissl übertrieben.

Ich würde ja auch im Prinzip immer zu den Vorsorgeuntersuchungen gehen, wenns beim Frauenarzt nicht soooo scheiß unangenehm wäre. Ich finde, Männer sollten auch zweimal im Jahr zum Urologen gezwungen werden, dann wissen sie mal, was wir so auf uns nehmen, nur damit sie mit uns schlafen dürfen *grins*

MSalaaQNoYc(hee


Ich habe noch eine Frage:

Wenn ich die Pille als Dauerrezept übers Internet bestelle, sage ich das dann meiner Frauenärztin?

Oder wie begründe ich, dass ich dann nur noch einmal im Jahr komme und kein Pillenrezept mehr benötige ???

M~ell[imauxs


Muss man das nicht bei jeder Bestellung normalerweise mitschicken? So kenne ich das nur ...

Ich schätze du musst das dann deiner Ärztin sagen. Aber ich kann mir nicht vorstellen das das so ohne weiteres klappt, jedenfalls nicht legal. Oder doch ???

MxalaaN*ochxee


Ich habe doch von Saljana einen tollen Tipp bekommen: Es gibt eine Internetapotheke, die mit den Niederlanden kooperiert. Zum Glück sind die Niederlande nicht so übermäßig streng, was Rezepte von Privatpatienten angeht. Und da die Pille ja ab 20 als Privatrezept verschrieben wird, kann man dort EINMALIG ein Pillenrezept einschicken und damit DAUERHAFT die Pille bestellen.

Das heißt: Praxisgebühren sparen, und nicht immer auf den Termin beim Frauenarzt angewiesen sein.

Außerdem sind viele Pillen dort auch noch viel günstiger.

Die Adresse der Apotheke schickt Saljana oder ich sicherlich gern per PM, schließlich könnte das ansonsten hier auch als Werbung erkannt und gelöscht werden!

tMhe Qsha|dowgiyrl


btw gibt es hier im Med1 sogar einen Thread zum Thema "pille online bestellen", wo auch Adressen gepostet wurden ;-)

MalaaNochee, könntest du mir die Adresse per PN schicken? :-)

Und weiß vielleicht jemand, obs auch mit Kassenrezept als Dauerrezept geht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH