» »

Frauenarzt = Hausarzt?

T,rinKit*y00x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin ziemlich erkältet und muss morgen sowieso wegen der halbjährlichen Krebsvorsorge zur Frauenärztin, könnte die mich jetzt eigentlich auch krankschreiben oder müsste ich dafür noch mal zum Hausarzt?

Und eine allgmeine Frage habe ich noch:

Kann ein Frauenarzt generell die Funktion eines Hausarztes übernehmen? Im Moment habe ich keinen richtigen allgemeinmediziner als Hausarzt und bin noch auf der Suche nach einem Guten. Meiner Frauenärztin vertraue ich aber voll und überlege deshalb, ob sie nicht dann mein 'Hausarzt' sein könnte.

Antworten
_adem oqlanxt_


Kommt auf deine Ärztin an. Ärzte dürfen zu einem gewissen Prozentsatz "facharztfremde Leistungen" vollbringen. Alles was drüber geht, gibt Ärger.

Ich hoffe ich bin da richtig informiert, ansonsten korrigiert mich.

Aber aus fachlicher Sicht würde ich es lassen. Der Facharzt für Allgemeinmedizin ist schon sinnvoll und dort wirst du bei gewissen Problemen in der Regel kompetenter betreut :-)

Grüße

TwriniMty0x01


Bisher habe ich keinen guten Allgemeinmediziner hier gefunden. Da ich den Allgemeinmediziner bislang auch nur dann benötige, wenn ich mal eine Krankschreibung brauchte (max. 1x mal im Jahr), zieht sich die Suche nun auch schon über Jahre hin.

Wichtige wäre (für meine Planung für morgen) mir jetzt aber zu wissen, ob die FÄ mich krank schreiben darf, wegen einer Erkältung. Es geht mir um 1-2 Tage, mehr werde ich nicht benötigen, wenn doch, würde ich einen Facharzt aufsuchen.

_%dem4ola]nt_


Ja, darf sie. Das darf jeder mit einer Approbation :-)

T(rinitxy001


Super, dankeschön, das beruhigt mich sehr.

Dann muss ich morgen nicht auch noch bei einem anderen Arzt rumsitzen, wegen der dusseligen Erkältung.

Mal dumm gefragt: Dürfte das dann auch ein Zahnarzt?

L^a)verha8x7


Also wir hatten in der Praxis (Orthopädie) schon Fälle, in denen Patienten eine AU wegen einer Erkältung haben wollten. Da wir aber mit Erkältung & Co. als Orthopädie so überhaupt nichts zu tun haben, mussten wir die Patienten zum Hausarzt schicken, wenn er die Au wegen der Erkältung haben wollte.

Das eine Frauenärztin genauso krank schreiben kann ist ja klar. Aber dann bestimmt nicht bei Sachen wie Erkältung.

Ein Zahnarzt würde das bestimmt auch nicht tun.

M@iscsyO


Mein alter FA hat sogar damit geworben das er als Frauenarzt der "Hausarzt für die Frau" wär.

Von daher seh ich da kein Problem.

Du kannst ja mal in der Praxis anrufen und die Sprechstundenhilfe fragen ob Cheffe sowas macht.

T4rin%ityt00x1


Meine FÄ hat mich gestern ohne Probleme krank geschrieben,

Etwas anderes hätte mich auch gewundert, denn ich habe gestern gesehen, dass die auch Impfungen gegen Grippe usw. übernehmen, was ja eigentlich auch Aufgabe eine Hausarztes ist.

Im Grunde ist doch ein Frauenarzt wirklich ein Hausarzt für Frauen, und nicht nur für Geburtshilfe und Krebsvorsorge zuständig, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH