» »

Reha abrechen oder nicht antreten

a`uriRan_eW22x2


ich bin erschüttert was ich hier lese.....

ich wehre mich nicht gegen ein reha! sondern nur gegen die form der betreuung, denn es gibt andere kliniken die im haus betreuen, sodas man die mahlzeiten mit dem kind einnehmen kann und wenn es mittagsschlaf hält kann man sich ausruhen. und um dieses form der betreuung hatte ich gebeten, dieses war auch so mit dem mdk besprochen und stand im gutachten, sollte es so eine klinik nicht geben ( aber diese gibt es ja) denn würde nach sicht des mdk eine 4 wächige mutterkindkur reichen. damit es mutter und kind gut geht.

und in den kindergarten würde er erst ab montag gehen, bisher war er gelegendlich zu besuch da- er wurde erst um juli 2- und saftes daran gewöhnen geht auch nicht mehr da ich 1 woche vorher, das heißt nächsten mittwoch die reha beginnen muss.

FzlitzteFeuer~zaxhn


ich bin erschüttert was ich hier lese.....

Ich auch,was ich von Dir lese.

Mir scheint,daß Du von uns erwartest,daß wir sagen,daß das so nicht geht und Du dann doch lieber die Reha nicht antreten sollst.

Aber ich werd nen Teufel tun,und das auf keinen Fall sagen,bzw.schreiben.

Du mußt selber wissen,was Dir wichtig ist.

1.Willst Du wieder gesund werden und voll einsatzfähig sein?

-Dann akzeptiere die Form der Betreuung und konzentriere Dich auf die Behandlungen.Deinem Kind wird niemand weh tun.

2.Willst Du,daß Dein Kind irgendwann mal selbstständig ist?

-Ich nehme doch mal an,daß Du das möchtest.Und das fängt eben schon in jungen Jahren an.Du mußt lernen loszulassen und Dein Kind auch mal völlig "fremden" Menschen überlassen können über den Zeitraum Deiner Behandlungen.Dein Kind wird es Dir später danken.

SQilberm}ondaLuge


Ja wie jetzt ? Frühstück und Abendessen könntest du ja mit deinem Sohn zusammen einnehmen, es geht nur ums Mittagessen und je nach Anwendungen hast du vielleicht nicht mal Zeit für einen Mittagsschlaf ;-)

z,uMzxa


hi,

nur kurz: bei einer reha-maßnahme bleibt eher keine zeit für einen mittagsschlaf - also das kann man direkt knicken. es handelt sich nicht um einen erholungsurlaub!

wenn man es für wichtig hält, dem kleinen fratz beim mittagsschlaf zuschauen zu müssen ... das kann man doch zuhause ohne ende! hast du denn schon mal daran gedacht, dass gerade nach dem mittagessen die erneute trennung (gerade wenn man zum klammern neigt ...) zu nicht gerade schönen szenen führen könnte?

es MUSS dir klar sein, dass du dich bei den behandlungen auf dich konzentrieren musst - und nicht auf dein kind. dein kind ist ein teil von dir, aber nicht der einzige!!

gruß, zuza

gowenQdol0ynn


und saftes daran gewöhnen geht auch nicht mehr da ich 1 woche vorher, das heißt nächsten mittwoch die reha beginnen muss.

Was wäre denn, wenn du arbeiten gehen müsstest? Dann könntest du dein Kind auch nicht mitnehmen. Ich verstehe ja, dass dir diese Zeit sehr hart vorkommt, mir fiel es auch unwahrscheinlich schwer, meine Kinder auch nur ein paar Stunden alleine zu lassen, als sie noch klein waren. Aber du siehst deinen Sohn doch jeden Tag. Vielleicht wird er sich am Anfang ein wenig schwertun, und du dir bestimmt auch ;-), aber das wird sich schon nach ein paar Tagen geben. Es ist doch wichtig, dass du wieder ganz gesund wirst.

Und es kann wirklich sein, dass du im Falle eines Nichtantretens damit rechnen musst, in Zukunft so gut wie gar nichts mehr bewilligt zu bekommen. Ich kann dir wirklich nur empfehlen, die Reha anzutreten. Eine frühere Nachbarin von mir hat ihr Kind mit 9 Monaten in eine Krippe gegeben ganztags, um arbeiten zu gehen. Zwar gab sie hinterher selber zu, dass das für das Kind nicht schön war, aber geschadet hat es ihm nicht.

Und bei dir ist es doch sowieso nur zeitlich begrenzt. Also Kopf hoch und durch! *mutmach* du wirst das schon schaffen!@:)

abu`r_iannex22x2


Ich habe mich aber nicht für eine betreuung ausser haus entscheiden müssen, da ich von zu hause arbeite!

und müßte das auch in zukunft nicht tun, da ich bei gesundung den arbeitsplatz weiterhin habe.

X/swe ethaxsiX


Also ich habe keine Kinder. Aber so wie ich es gehört und gelesen habe, ist es füre in Kind besser, wenn es sich auch mal mit Gleichaltrigen beschäftigen kann. Das ist doch haarsträubend, dass du dein Kind immer um dich haben willst. Ich bin jetzt 19 und meine Ellis haben es ganz gut geschafft, dass ich selbstständig bin. Aber ich hatte in meiner Klasse genug Kinder, die nie in einem kindergarten waren, und denen Mami immer alles vorgekaut und Recht gemacht hat, bis sie ungefähr 18 waren...Und das sind Charaktäre gewesen, da schüttelt es mich. Die können nicht mal Nudeln kochen, oder eine Tasche packen, einfach weil sie es nie MUSSTEN! Gut, dein Kind ist zwei, aber denkst du nicht, dass du gewisse Grundlagen jetzt schon legen kannst?

Und wegen was musst du eigentlich zur Reha? Wenn du es schon geschrieben hast, dann habe ich es überlesen...

Slilber9mond(augxe


Hallo,

ich schon wieder. Schau mal, du kannst doch jetzt eh nix dran ändern. Also macht das Beste draus.

Oder verzichte auf die Reha - mit allen Konsequenzen. Wenn du einen Unfall hättest,

dann müsstest du dich auch für Wochen von deinem Kind trennen.

Vielleicht ist es ja auch so, dass dein Sohn dir am spätnachmittag begeistert von seinen Erlebnissen erzählt !!

Und wenns gar nich klappt kannst du immer noch abbrechen.

aIuriaSne22x2


hast du kinder, silbermondauge? 2 jährige können nichts erzählen! sie können auch nicht mit worten zum ausdruch bringen das es ihnen nicht gut geht.

wenn ich einen unfall hätte, dann hätte das kind immer noch seinen papa, der dann mit ihm ins krankenhaus fahren könnte.

so hat er über einen längeren zeitraum beide eltern nicht, bzw mutter 8std nicht.

und das von jetzt auf gleich, ohne das man ihn stundenweise dran gewöhnen könnte.

und es geht auch nicht darum das ich mich garnicht von meinem kind trennen will, denn er geht ja auch jetzt schon in den kindergarten, aber nur für 4 std, und wenn dort etwas ist, so wie heute zum beispiel, dann rufen die an und du kannst dein kind abholen

in der reha geht das nicht, da die kinder von 8-16 uhr nicht aufs klinikgelände können.

und mal ganz im ernst, wenn ich mich für eine betreuung per tagesmutter entschieden hätte und feststelle das mein kind nicht mit ihn kann, dann würde ich mir eine andere suchen- auch das geht in der reha nicht- die kinder sind nicht mal unfallversichert!

S ilb2ermo4ndaugxe


Nein ich habe keine Kinder. Aber ich kenne ein paar Zweijährige, denen merkt man schon an ob es ihnen gut geht oder nicht. Und: ICH habe z.B. nicht geschrieben, dass du dein Kind unselbstständig hältst, wie jemand anders es schrieb. Ich verstehe dich schon in gewisser Weise. Aber es geht nu mal nicht anders. Ich wollte dir ein paar Punkte aufzeigen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH